Russland gewinnt Bronze nach Penaltyschiessen !

Von Maurizio Urech

Nach einer attraktiven Partie um Platz drei musste das Penaltschiessen entscheiden, Kovalchuk und Gusev trafen und sicherten den Russen die Bronzemedaille.

Im Spiel um Platz drei stand bei den Russen Vasilevski im Tor bei den Tschechen Hrubec. Die Russen erwischten einen besseren Start auch dank einer Überzahl, Hrubec konnte sich mehrmals auszeichnen u.a. gegen Ovechkin, Orlov, Kucherov und Zaitsev. Nach genau 13 Minuten gingen die Russen in Führung, ein Schuss von Sergachyov wurde unhaltbar durch Mikhail Grigorenko zum 1:0 abgelenkt, doch nach einem Wechselfehlter der Russen schlugen die Tschechen zurück, Steilpass von Sklenicka auf Michal Repik der alleine vor Vasilevski zum 1:1 ausgleichen konnte. In der Schlussphase des Startdrittels hatten die Tschechen mehr vom Spiel und nach dem Pass von hinter dem Tor von Kovar traf Dominik Kubalik zum 1:2 in der 19. Minute.

Das Mitteldrittel begann mit einem Knalleffekt nach 39 Sekunden glich Artyom Anisimov mit einem Schuss aus «unmöglichen» Winkel zum 2:2, die Scheibe wurde noch leicht von Gudas abgelenkt. Es entwickelte sich in der Folge ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Teams. H. Zahorna, Gulas, Repik, Rutta und Musil hatten Möglichkeiten für die Tschechen, Ovechkin, Kaprisov, Malkin und Dadonov zweimal für die Russen, die zu dem in der 28. Minute einen Lattenschuss durch Gusev zu beklagen hatten.

Im dritten Spielabschnitt kamen die Russen zu einer frühen Überzahl, die Tschechen kamn zu einem Konter, Frolik mit dem Pass für Faksa, dessen Direktschuss entschärfte Vasilevski mit einer Glanztat. Simon nach einer schönen Kombination und Kubalik mit einem Ablenker hatten weitere Chancen für die Tschechen. In der 53. Minute kamen auch die Tschechen zu einer Überzahl, es kam zu diversen heissen Szenen vor Vasilevski doch das Resultat änderte sich nicht. Kolrâr mit einem Ablenker, Kucherov nach einem Zuspiel von Gusev, Grigorenko hatten Chancen für die Russen, auf der Gegenseite hatten Faksa und vor allem Kovar den Matchpuck auf dem Stock, Vasilevksi rettete mirakulös.

In der Verlängerung hatte Verteidiger Hronek zwei Möglichkeiten für die Tschechen, nach einem Querpass von Kucherov kam Gusev zum Abschluss, der Puck durchquerte den ganzen Torraum, womit die Entscheidung im Penaltyschiessen fallen musste, wo die Russen kaltblütiger waren.

Penaltsyschiessen

Vrana verschossen

Kovalchuk 1:0

Kubalik gehalten

Kucherov gehalten

Kovar gehalten

Gusev 2:0

Hronek gehalten.

IIHF World Championship, Bronze Medal Game RUS - CZE Team Russia Ondrej Nepela Arena ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship, Bronze Medal Game RUS - CZE Michal Repik +26, Andrei Vasilevsky #88 Ondrej Nepela Arena ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship, Bronze Medal Game RUS - CZE Andrei Vasilevsky #88, Dmitrij Jaskin #23, Dinar Khafizullin #3, Radek Faksa #94 Ondrej Nepela Arena ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship, Bronze Medal Game RUS - CZE cze+77 #77, Jan Kolar #29, Nikita Zaitsev #22 ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship, Bronze Medal Game RUS - CZE Andrei Vasilevsky #88, Tomas Zohorna #79, Nikita Zadorov Ondrej Nepela Arena ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship, Bronze Medal Game RUS - CZE Simon Hrubec #30, David Musil #6, Yevgeni Kuznetsov #92 Ondrej Nepela Arena ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship, Bronze Medal Game RUS - CZE David Musil #6, Dominik Simon #12, Simon Hrubec #30, Yevgeni Dadonov #63 Ondrej Nepela Arena ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship, Bronze Medal Game RUS - CZE Nikita Zadorov #61, Ilya Kovalchuk #71, Andrei Vasilevsky #88 Ondrej Nepela Arena ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
© Andreas Robanser

Aktuelle Spiele

Sonntag, 26. Mai 2019

Kanada - Finnland

Russland - Tschechien

Kalender

<< Mai 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031