Russland mit Kantersieg gegen Schweden

Von Maurizio Urech

Die Russen entzauberten den Weltmeister Schweden mit sechs Toren im Mitteldrittel und gewannen mit 7:4

Im Abendspiel Schweden - Russland ging es nicht nur ums Prestige zwischen dem Weltmeister und dem Olympiasieger sondern auch um den Gruppensieg. Bei den Russen stand Andrei Vasilevski im Tor bei den Schweden Jacob Markström.

Das Startdrittel war eine ausgeglichene Sache, die Schweden gingen in der achten Minute in Führung als Gabriel Landeskog einen Weitschuss von M. Pettersson zum 1:0 ablenkte. Orlov nach einem Assist von Kucherov.

Im Mitteldrittel änderte sich das Szenario komplett und die Russische Maschine kam ins Rollen und war auch vom Weltmeister Schweden nicht aufzuhalten. Das ganze begann in der Startminute nach einem schnell vorgetragenen Angriff hatte Gusev wieder einmal die zündende Idee und bediente mit einem Querpass Artyom Anisimov der zum 1:1 Ausgleich traf. Vier Minuten später gingen die Russen in Führung, einen Schuss von Nesterov lenkte Yevgeni Dadonov zum 1:2 ab und für den Abschluss der zehn starken Minute sorgte Alex Ovechkin himself nach dem Zuspiel von Malkin. Erst nach 14 Minuten tauchten die Schweden wieder einmal vor Vasilevski auf der zuerst einen Schuss von Verteidiger Gustafsson parierte und wenige Sekunden später einen gefährlichen Abschluss von Lindholm. Das Schlussdessert servierte die Red Army in den letzten fünf Minuten des Mitteldrittels. Nach einem gewonnen Bully von Kuznetsov traf Kirill Kaprisov zum 1:4 und in der 38 Minute traf Mikhail Grigorenko nach einem Fehler im eigenen Drittel zum 1:5 und 30 Sekunden später setzte Yevgeni Malkin nach Vorarbeit von Zadorov den Schlusspunkt hinter 20 Minuten in denen die Russen den Weltmeister von A-Z dominierte.

Damit waren die letzten zwanzig Minuten nur noch eine Formsache, Michael Nylander,Oliver Ekman Larsson und John Klingberg trafen für die Schweden und Dmitri Orlov für die Russen.

Damit kommt es in den Viertelfinals zu den folgenden Begegnungen

USA - Russland

Deutschland - Tschechien

Finnland - Schweden

Kanada - Schweiz

IIHF World Championship, SWE - RUS Loui Eriksso #21, Vladislav Gavrikov #4, Yevgeni Kuznetsov #92 Ondrej Nepela Arena, Bratislava ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship, SWE - RUS Patric Hörnqvist #72, Nikita Nesterov #89 Ondrej Nepela Arena, Bratislava ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship, SWE - RUS Andrei Vasilevsky #88, Gabriel Landeskog #92 Ondrej Nepela Arena, Bratislava ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship, SWE - RUS Patric Hörnqvist #72 Ondrej Nepela Arena, Bratislava ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship, SWE - RUS Nikita Gusev #97, Jacob Markström #25 Ondrej Nepela Arena, Bratislava ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship, SWE - RUS Artyom Anisimov #15, Jacob Markström #25, Mattias Ekholm #14 Ondrej Nepela Arena, Bratislava ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship, SWE - RUS Jacob Markström #25, Alexander Ovechkin #8 Ondrej Nepela Arena, Bratislava ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship, SWE - RUS Kirill Kaprizov #77, Yevgeni Kuznetsov #92 Ondrej Nepela Arena, Bratislava ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship, SWE - RUS Mikhail Grigorenko #25 Ondrej Nepela Arena, Bratislava ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
© Andreas Robanser

Aktuelle Spiele

Dienstag, 21. Mai 2019

Kanada - USA
3:0 (2:0 1:0 0:0)

Schweden - Russland

Slowakei - Dänemark
2:1 (0:0 1:0 0:1) n.V.

Norwegen - Lettland

Finnland - Deutschland
2:4 (1:1 1:1 0:2)

Tschechien - Schweiz

Kalender

<< Mai 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031