Trotz 5 Toren verliert die Schweiz ein verrücktes Spiel

Von Fabian Lehner

Was für ein Spiel. Die Schweizer starten miserabel und leigen nach 5 Minuten schon mit 3 Treffern hinten. Bis in die 35. Minute drehen sie aber die Partie. Die Amerikaner können ihrerseits die Partie wieder drehen bis zum Schlussdrittel. Dort erhöhen die Amerikaner bald einmal auf 5:8 und sichern sich den Sieg

Die Schweiz erwischte einen miserablen Start. Gleich 3 Tore liessen sie in den Startminuten zu. Zuerst traf Jack Hughes, welcher im Slot vergessen wurde. Danach erhöhte Alexander Turcotte auf 0:2, wieder aus dem Slot. Als Trevor Janicke um gleich 4 Spieler vorbei tanzen durfte und sein Tor schiessen, wurde es Paterlini zu viel. Er nahm bereits nach 4:50 sein Timeout. Der Weckruf fruchtet. Julian Mettler schloss einen herrlich herausgespielten 3vs2 Konter ab und erzielte das 1:3. Endlich waren die kleinen Eisgenossen im Spiel angekommen. Die Amerikaner waren weiterhin überlegen, aber die Schweizer kamen immer mehr zu ihren Chancen und konnten auch 2 Powerplays rausholen.

Wesentlich besser ist der Start ins Mitteldrittel. Spencer Knight macht eins auf Barry Brust und vertändelt die Scheibe. Mettler nutzt dies aus und verkürzt für die Schweizer. 3:2 nach 21 Minuten. Kurz danach muss die Schweiz zum ersten Mal in Unterzahl agieren. Die Schweizer verteidigen gut oder Akira Schmid hält die Scheiben, welche auf sein Tor fliegen. Bei 5vs.5 sind die Amerikaner nach wie vor Überlegen. Dementsprechend machten sie Druck und erzielten das 2:4. Doch die Schweizer gaben sich nicht auf. Im Gegenteil! Inerhalb von einer Minute glichen sie aus. Zuerst schloss Gilian Kohler eine wunderbare Kombination ab. Den Ausgleich erzielte Alessandro Villa in dem er die Scheibe über die Linie stocherte! Es kommt noch besser Stephan Patry schliesst einen Konter zum 5:4 ab. Der Patient schien kurzfristig tot, ist aber Eindrücklich wieder auferstanden! Doch die Amerikaner geben sich nicht geschlagen und schaffen nicht nur den Ausgleich bis zur Pause, sondern gehen mit 5:6 in Führung. Bitter aber die Jungs haben bewiesen, das etwas möglich ist gegen die Amerikaner.

Die Amerikaner kamen mit mehr Druck aus der Kabine und erhöhen durch Tyler Weiss auf 5:7 und gehen nachdem Valentin Nussbaumer kurz davor an Knight scheiterte sogar mit 5:8 in Führung. Danach schien die Luft aus dem Spiel. Nach so einem Mitteldrittel ist es umso bitterer, dass der Start verschlafen wurde. Hoffen wir, das die Spieler das Lehrgeld gut investieren werden. Denn so wie sie Heute Eishockey gespielt haben, war es eine Echte Freude!

Stimmen zum Spiel:

Janis Moser: Wir hatten einen schlechten Start, aber haben uns zurückgekämpft. Klar schiesst man nicht alle Tage 5 Tore gegen die USA, aber wenn man 8 Tore zulässt verliert man gegen jeden. Natürlich war ich Stolz das C zu tragen, es ist immer eine Ehre die Schweiz zu vertreten.

Thierry Paterlini:

Das war ein verrücktes Spiel. Wir hatten einen Miserablen Start, haben uns zurück gekämpft und sind sogar in Führung gegangen. Klar fängt man an zu Träumen wenn man zur Spielhälfte führt. Am Ende des Tages wussten wir aber, dass es schwer wird in gegen die USA. Vor allem mit welcher Konstanz sie Chancen herausgespielt haben. Wir haben heute viele Chancen verwertet, aber halt nicht alle. Wenn man hier als Sieger vom Eis will muss man halt fast alle ausnutzen.

Seth Appert: Das war ein verrücktes Spiel. Ich habe noch nicht viele davon erlebt. Wir hatten einen guten Start, haben dann aber nach gelasen. Dann kommt das Mitteldrittel.... Crazy... Am Ende bin ich froh, wie die Jungs sich zurückgekämpft haben und am Ende doch noch gewannen

USA - Schweiz 5:8 (1:3, 4:3, 0:2)

Magnitogorsk, Metallurg Arena 5000

SR: Nikolic, Stano; Hynek, Muller.

Strafen: Sui 4x 2min , USA 5xmin

Tore: 2:54 Hughes (Gruden) 0:1, 3:35 Janicke (Samuelson M., Pivonka) 0:2, 4:50 Turcotte (Samuelson M., Emberson) 0:3, 6:02 Mettler (Sopa, Wetter) 1:3, 20:58 Mettler (Sopa, Wetter) 2:3, 27:22 Farabee (York) 2:4, 28:19 Kohler, (Nussbaumer) 3:4, 28:48 Villa (Vouillamoz, Verboon) 4:4, 34:38 Patry (Mettler, Wetter) 5:4, 36:04 Wahlstrom (Hughes, York/ Ausschluss Barandun) 5:5, 38:25 Hughes (Wahlstrom) 5:6, 45:35 Weiss (York, Statsney) 5:7, 46:49 Samuelson M. (Turcotte, Knight) 5:8.

Sr: Prazak, Vikman; Nikulainen, O'Connor.

Sui: Schmid (Ersatz: Hollentstein); Barandun, Gross; Anex, Henauer; Moser, Villa; Prysi; Barbei, Wuest, Weibel; Sopa, Mettler, Wetter; Patry, Nussbaumer, Kohler; Vouillamoz, Verboon, Tanner; de Nisco.

USA: Knight (Ersatzt: DeRidder); Emberson, Samuelsson M.; York, Miller; Eichwede-Wilde, Statsney: Samuelson A.; Hughes, Gruden, Wahlstrom; Wise, Caufield, Farabee; Hain, Turcotte, Giles; Janicke, Weiss, Deboer; Pivonka.

IIHF U18 World Championship SUI - USA Stéphane Patry #7, Spencer Knight #29 Arena Magnitogorsk ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF U18 World Championship SUI - USA Simon Wüest #26, Jack Hughes #6 Arena Magnitogorsk ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF U18 World Championship SUI - USA Akira Schmid #29, Simon Wüest #26, Jack Hughes #6 Arena Magnitogorsk ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF U18 World Championship SUI - USA Alessandro Villa #6, Cole Caufield #22, Akira Schmid #29 Arena Magnitogorsk ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF U18 World Championship SUI - USA Mattias Samuelsson #23, Janis Moser #8 Arena Magnitogorsk ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF U18 World Championship SUI - USA Head Coach Thierry Paterlini Arena Magnitogorsk ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF U18 World Championship SUI - USA Julian Mettler #20,Spencer Knight #29 Arena Magnitogorsk ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF U18 World Championship SUI - USA Julian Mettler #20, Gian-Marco Wetter #28, Spencer Stastney #25 Arena Magnitogorsk ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF U18 World Championship SUI - USA Gianluca Barbei #15, Johnny Gruden #17 Arena Magnitogorsk ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF U18 World Championship SUI - USA Jesse Tanner #17, Spencer Knight #29 Arena Magnitogorsk ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF U18 World Championship SUI - USA Jake Wise #12, Akira Schmid #29 Arena Magnitogorsk ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF U18 World Championship SUI - USA Akira Schmid Arena Magnitogorsk ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF U18 World Championship SUI - USA Julian Mettler #20, Cole Caufield #22, Akira Schmid #29 Arena Magnitogorsk ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF U18 World Championship SUI - USA Spencer Knight #29, Stéphane Patry #7, Julian Mettler #20 Arena Magnitogorsk ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
© Andreas Robanser

Aktuelle Spiele

Freitag, 20. April 2018

Kanada - Weissrussland

Slowakei - Tschechien
5:2 (4:1 1:1 0:0)

Frankreich - Finnland
0:7 (0:0 0:3 0:4)

Schweiz - USA

Kalender

<< April 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30