Schweiz besiegt Weissrussen erneut

Von hockeyfans.ch

Die Schweiz hat auch ihr zweites WM-Vorbereitungsspiel gegen den Gruppengegner Weissrussland mit einem Tor gewonnen. Dank der Wende im Mitteldrittel gewann die Nationalmannschaft 2:1.

Nikita Remezov brachte Weissrussland nach 11 Minuten erstmals an diesem Wochenende in Führung, doch die Schweizer fanden ins Spiel zurück und wendeten es im Mitteldrittel. In der 23. Minute traf Dominic Lammer zum 1:1-Ausgleich und acht Minuten später bereitete er mit einem Seitenpass vor dem Tor die 2:1-Führung vor durch Lukas Frick, der sein erstes Länderspieltor erzielte.

„Wir haben als Team gewonnen. Die letzte und diese Woche haben das Team zusammengeschweisst. Es war ein knappes Spiel und das Glück war heute auf unserer Seite. Nun haben wir zwei Tage verdiente Pause“, sagte Lammer nach dem Spiel.

Bevor er weitergeht wird auch ein Kaderschnitt erfolgen sowie neue Spieler kommen. Nächste Woche bestreitet die Schweiz zwei weitere Heimspiele am Freitag in Langenthal und am Samstag in Biasca.

Schweiz - Weissrussland 2:1 (0:1, 2:0, 0:0)

Malley 2.0, Lausanne. - 2450 Zuschauer. - SR Tscherrig/Wehrli, Progin/Stuber.

Tore: 11:00 Remezov (Materukhin, Karaban) 0:1. 22:51 Lammer 1:1. 30:45 Frick (Lammer) 2:1.

Strafen: 7-mal 2 Minuten gegen die Schweiz, 10-mal 2 plus 10 Minuten (Gavrus) gegen Weissrussland.

Schweiz: van Pottelberghe (Ersatz: Senn); Loeffel, Genazzi; Fora, Geisser; Frick, Paschoud; Zryd; Riat, Corvi, Lammer; Rossi, Vermin, Mottet; Wick, Albrecht, Suri; Simion, Walser.

Weissrussland: Karnaukhov (Ersatz: Turs); Khenkel, Lisovets; Vorobei, Znakharenko; Graborenko, Dyukov; Ambrozheichik, Ustinenko; Demkov, Kitarov, Drozd; Stepanov, Belevich, Gavrus; Pavlovich, Sharankovich, Linglet; Karaban, Remezov, Materukhin.

Lukas Frick (38) bezwingt Mikhail Karnaukhov (69) zum 2:1
Lukas Frick (38)
Enzo Corvi (71)
Mikhail Karnaukhov (69), Yannick-Lennart Albrecht (28) und Pavel Vorobei (55)
Matthias Rossi (49)
Joren Van Pottelberghe (1), Linglet Charles (70) und Michael Fora (45)
Nikita Remezov (97) und Damien Riat (79)
Enzo Corvi (71) und Yevgeni Lisovets (14)
Schweizer Torjubel nach dem Treffer von Lukas Frick (38) zum 2:1
Rauferei
Joël Vermin (83) scheitert an Mikhail Karnaukhov (69)
Reto Suri (24) und Roman Dyukov (9)
Lukas Frick (38) und Tobias Geisser (42)
Die Schweizer beim Timeout von Weissrussland
© Christoph Perren

Aktuelle Spiele

Sonntag, 15. April 2018

Schweiz - Weissrussland

Kalender

<< April 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
242526272829
30