NLA - 3. VF - Samstag, 10. März 2018

2 : 5 (2:0, 0:3, 0:2) 

Zuschauer

6521 Zuschauer (ausverkauft)

Tissot Arena, Biel

Schiedsrichter

Daniel Stricker, Thomas Urban; Cedric Borga, Peter Küng

Tore

Mathias Joggi1:005:21
T. Rajala
Fabian Lüthi2:006:51
D. Diem, J. Neuenschwander
23:312:1Félicien Du Bois
keine Assists
26:522:2Chris Egli
D. Wieser, M. Aeschlimann
30:142:3Enzo Corvi
A. Rödin, R. Kousal
44:042:4Robert Kousal [PP]
E. Corvi
47:452:5Marc Wieser
M. Nygren, F. Du Bois

Strafen

Marc-Antoine Pouliot27:19
2 min - Haken
Samuel Kreis42:58
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 66 Sekunden
Marc-Antoine Pouliot45:20
2 min - Halten
50:27Andres Ambühl
2 min - Beinstellen
Samuel Lofquist56:20
2 min - Stockschlag

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
# 1 J. Hiller 84.4% 60:00    #91 G. Senn 92.9% 60:00   
#82 M. Baud                #30 J. van Pottelberghe               
Verteidiger Verteidiger
# 4 K. Fey -2       1S    #62 F. Du Bois +1 1T 1A 3S   
#29 B. Forster +1       2S    #33 M. Forrer -1            
# 7 B. Jecker -1             #61 F. Heldner ±0       1S   
#44 S. Kreis ±0       1S 2' #90 S. Jung +1            
# 6 S. Lofquist ±0       1S 2' #47 S. Kindschi ±0            
#47 M. Maurer ±0       2S    #27 M. Nygren +1    1A 1S   
# 5 N. Steiner ±0             #71 C. Paschoud ±0       2S   
Stürmer Stürmer
#89 D. Diem +1    1A       #19 M. Aeschlimann -1    1A 1S   
#10 R. Earl ±0       2S    #10 A. Ambühl +1       3S 2'
#21 J. Fuchs -1       1S    #70 E. Corvi +1 1T 1A 3S   
#97 M. Joggi -1 1T    4S    #96 C. Egli ±0 1T    1S   
# 8 F. Lüthi +1 1T    3S    #21 M. Jörg ±0       2S   
#40 J. Neuenschwander +1    1A 2S    #13 R. Kousal +1 1T 1A 3S   
#65 V. Nussbaumer ±0             #14 B. Little ±0       2S   
#87 M. Pedretti -1       1S    #81 A. Rödin +1    1A 1S   
#78 M. Pouliot -1       1S 4' #18 G. Sciaroni ±0       1S   
#25 T. Rajala ±0    1A 3S    #59 D. Simion -1       2S   
#71 J. Schmutz -1       3S    #23 S. Walser -1            
#19 F. Sutter ±0             #56 D. Wieser +1    1A 3S   
#48 P. Wetzel -1       1S    #65 M. Wieser +1 1T    3S   

Davos gewinnt im Seeland

Von Christoph Perren

Der EHC Biel gibt das Spiel und den Heimvorteil nach einem starken Startdrittel und der 2:0 Führung noch aus der Hand und verliert am Ende nach dem HCD Timeout mit 2:5.

Nach der starken Qualifikation und dem 3. Tabellenplatz darf man nun gespannt sein ob die Seeländer ihre starke Form auch in der Playoff ¼-Final Serie gegen den Rekordschweizermeister abrufen können. In den vier Direktbegegnungen gab es dreimal einen knappen 3:2 Sieg für den HC Davos und im letzten Spiel ging der EHC Biel mit einem klaren 5:1 Heimerfolg vom Eis. Somit darf man sich auf eine spannende und enge Serie, die es seit Einführung der Playoffs 1985/86 noch nie gab, freuen.

Den besseren Start erwischte der EHC Biel die mit einem Doppelschlag bereits nach nicht einmal sieben Minuten mit 2:0 in Front lagen. In der 6. Minute schloss Mathias Joggi mit seinem 5. Saisontor eine herrliche Kombination nach einem Pass von Toni Rajala zum 1:0 ab und nur 90 Sekunden später musste sich Gilles Senn durch Fabian Lüthi ein zweites Mal geschlagen geben. So war es auch nicht verwunderlich das HCD Coach Arno Del Curto bereits sein Timeout nehmen musste. Jedoch bis zur ersten Pause liess sich Jonas Hiller im Bieler Tor nicht mehr bezwingen. Die beste Chance für die Bündner vergab in der 15. Minute Gregory Sciaroni der nach einem Schuss von Dino Wieser und dem Abpraller von Hiller vor dem Tor über den Puck schlug. Aber am Ende konnte der HC Davos froh sein das es nach 20. Minuten nur 2:0 für den EHCB stand.

Im Mittelabschnitt kam der HC Davos wie verwandelt aus der Garderobe und verkürzte prompt in er 24. Minute mit einem präzisen Schuss in die Linke Ecke durch Felicien Du Bois zum 1:2. Keine vier Minuten später gelang Chris Egli nach einem Fehler von Jonas Hiller den Ausgleichstreffer zum 2:2. Somit war die Partie wieder neu lanciert in dem die Platzherren nach einem starken Stardrittel einige Mühe bekundeten ins Spiel zurückzufinden. So war es auch nicht verwunderlich das die Gäste aus dem Landwassertal zur Spielhälfte durch den freistehenden Enzo Corvi, nach einem Querpass von Anton Rödin, die erstmalige Führung für den HCD erzielen konnte. Auf der Gegenseite konnte Gilles Senn 9 Schüsse parieren und blieb somit ohne Gegentor.

Im Schlussabschnitt musste sich das Team von Antti Törmänen etwas einfallen lassen um ins Spiel zurückzufinden können. Aber die mehrheitlichen Bieler Fans in der Ausverkauften Tissot Arena konnten an diesem Abend keinen weiteren Treffer der Platzherren mehr bejubeln. Eine gute Chance in der 43. Minute hatte der Ex-Davoser und Bieler Captain Jan Neuenschwander auf dem Stock. Kurz darauf sprachen die Schiedsrichter gegen Samuel Kreis die zweite Strafe im Spiel aus und der HCD erhöhte promt nach einem Sololauf von Enzo Corvi durch Robert Kousal auf 4:2. Für den Schlusspunkt sorgte bereits in der 48. Minute Marc Wieser mit einem abgelenkten Schuss vor dem Tor zum 5:2-Endstand. Am Ende wurden die beiden Stürmer Dominik Diem vom EHC Biel und der Davoser Enzo Corvi zum besten Spieler ausgezeichnet.

Der EHC Biel hat bereits am kommenden Dienstag in der Vaillant Arena die Möglichkeit mit einem Auswärtssieg die Serie wieder auszugleichen. Jedoch müssen die Seeländer dabei unbedingt ihre Chancen in Tore umwandeln.

Schüsse 28:32 (9:14,11:15,8:3)

Playoff 1/4-Final Serie

3. EHC 0 | 2 | 0 | 0 | 0 | - | - | -

6. HCD 1 | 5 | 0 | 0 | 0 | - | - | -

Kampf um den Puck, beim Playoff-Viertelfinal zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos, am Samstag, 10. March 2018 in der Tissot Arena in Biel. (TOPpictures/Andy Buettiker) Bild-Id: BUA_20180310_001437
Betrieb vor Torhueter Jonas Hiller #1 (Biel), beim Playoff-Viertelfinal zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos, am Samstag, 10. March 2018 in der Tissot Arena in Biel. (TOPpictures/Andy Buettiker) Bild-Id: BUA_20180310_002135
Stuermer Enzo Corvi #70 (Davos), beim Playoff-Viertelfinal zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos, am Samstag, 10. March 2018 in der Tissot Arena in Biel. (TOPpictures/Andy Buettiker) Bild-Id: BUA_20180310_001606
Stuermer Fabian Sutter #19 (Biel) und Stuermer Gregory Sciaroni #18 (Davos), beim Playoff-Viertelfinal zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos, am Samstag, 10. March 2018 in der Tissot Arena in Biel. (TOPpictures/Andy Buettiker) Bild-Id: BUA_20180310_001275
Stuermer Toni Rajala #25 (Biel), beim Playoff-Viertelfinal zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos, am Samstag, 10. March 2018 in der Tissot Arena in Biel. (TOPpictures/Andy Buettiker) Bild-Id: BUA_20180310_001393
, beim Playoff-Viertelfinal zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos, am Samstag, 10. March 2018 in der Tissot Arena in Biel. (TOPpictures/Andy Buettiker) Bild-Id: BUA_20180310_001424
Davoser Torjubel, beim Playoff-Viertelfinal zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos, am Samstag, 10. March 2018 in der Tissot Arena in Biel. (TOPpictures/Andy Buettiker) Bild-Id: BUA_20180310_002417
Stuermer Dominik Diem #89 (Biel), beim Playoff-Viertelfinal zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos, am Samstag, 10. March 2018 in der Tissot Arena in Biel. (TOPpictures/Andy Buettiker) Bild-Id: BUA_20180310_001688
Verteidiger Sam Lofquist #6 (Biel), beim Playoff-Viertelfinal zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos, am Samstag, 10. March 2018 in der Tissot Arena in Biel. (TOPpictures/Andy Buettiker) Bild-Id: BUA_20180310_002387
Stuermer Marc-Antoine Pouliot #78 (Biel) und Stuermer Enzo Corvi #70 (Davos), beim Playoff-Viertelfinal zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos, am Samstag, 10. March 2018 in der Tissot Arena in Biel. (TOPpictures/Andy Buettiker) Bild-Id: BUA_20180310_001802
Stuermer Marc Wieser #65 (Davos), beim Playoff-Viertelfinal zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos, am Samstag, 10. March 2018 in der Tissot Arena in Biel. (TOPpictures/Andy Buettiker) Bild-Id: BUA_20180310_002209
Torhueter Jonas Hiller #1 (Biel), beim Playoff-Viertelfinal zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos, am Samstag, 10. March 2018 in der Tissot Arena in Biel. (TOPpictures/Andy Buettiker) Bild-Id: BUA_20180310_002018
Verteidiger Benoit Jecker #7 (Biel) und Stuermer Andres Ambuehl #10 (Davos), beim Playoff-Viertelfinal zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos, am Samstag, 10. March 2018 in der Tissot Arena in Biel. (TOPpictures/Andy Buettiker) Bild-Id: BUA_20180310_002129
Torhueter Jonas Hiller #1 (Biel), beim Playoff-Viertelfinal zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos, am Samstag, 10. March 2018 in der Tissot Arena in Biel. (TOPpictures/Andy Buettiker) Bild-Id: BUA_20180310_002180
Verteidiger Sven Jung #90 (Davos) und Stuermer Marc-Antoine Pouliot #78 (Biel), beim Playoff-Viertelfinal zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos, am Samstag, 10. March 2018 in der Tissot Arena in Biel. (TOPpictures/Andy Buettiker) Bild-Id: BUA_20180310_002280
Stuermer Robbie Earl #10 (Biel) und Verteidiger Simon Kindschi #47 (Davos), beim Playoff-Viertelfinal zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos, am Samstag, 10. March 2018 in der Tissot Arena in Biel. (TOPpictures/Andy Buettiker) Bild-Id: BUA_20180310_002433
Stuermer Marco Pedretti #87 (Biel), beim Playoff-Viertelfinal zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos, am Samstag, 10. March 2018 in der Tissot Arena in Biel. (TOPpictures/Andy Buettiker) Bild-Id: BUA_20180310_001833
Betrieb vor Torhueter Gilles Senn #91 (Davos), beim Playoff-Viertelfinal zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos, am Samstag, 10. March 2018 in der Tissot Arena in Biel. (TOPpictures/Andy Buettiker) Bild-Id: BUA_20180310_002470
Verteidiger Nicholas Steiner #5 (Biel) und Stuermer Robert Kousal #13 (Davos), beim Playoff-Viertelfinal zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos, am Samstag, 10. March 2018 in der Tissot Arena in Biel. (TOPpictures/Andy Buettiker) Bild-Id: BUA_20180310_002566
© Andy Büttiker

Playoff

Viertelfinal

1Bern17
8Servette00
2Zug14
7ZSC Lions01
3Biel02
6Davos15
4Lugano16
5Fribourg02

Aktuelle Spiele

Samstag, 10. März 2018

Ambrì - Kloten

Bern - Servette

Biel - Davos

SCL Tigers - Lausanne

Lugano - Fribourg

Zug - ZSC Lions

Kalender

<< März 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031