Kanada mit einem souveränen Sieg gegen Finnland

Von Maurizio Urech

Mitch Marner von den Toronto Maple Leafs war der Matchwinner mit zwei Toren und einem Assist beim 5:2 Sieg der Kanadier.

Beim Abendspiel Kanada gegen Finnland gab es kein langes Abtasten es ging gleich in hohem Tempo los. Und es waren die Finnen welche den ersten Fehler machten und in einem schnellen Konter der Kanadier liefen. Brayden Point bediente Mitch Marner der mit einer schönen Finte einen Verteidiger aussteigen lies und genau in die entfernte Ecke zum 1:0 traf. Doch kaum angespielt waren die Finnen wieder zurück im Spiel, einen Schuss von Oskar Osala konnte Calvin Pickard nicht festhalten und Jani Lajunen verwertete den Abpraller 22 Sekunden später zum 1:1-Ausgleich. 50 Sekunden später kassierten die Finnen eine Strafe und es dauerte genau acht bis Colton Parayko den Rückpass von Mitch Marner zum 2:0 ins Netz hämmerte. Die Finnen kassierten in der Folge zwei weitere Strafen und in der 14. Minute schlug es erneut Harri Sateri ein. Mark Scheifele mit dem genialen Backhandpass für Mitch Marner der sein zweites Tor erzielte.

Auch im Mitteldrittel erspielten sich beide Teams diverse Chancen, doch bis zum nächsten Treffer dauerte es bis fast zur Spielhälfte. Nach einem Weitschuss von Michael Matheson brachte Harri Sateri die Scheibe nicht unter Kontrolle und es war Braydon Point verwertete den Abpraller zum 4:1. Dann hatten die Finnen lange Mühe um zu weiteren Torchancen zu kommen, aber auch hier half die einfache Variante, Weitschuss von Atte Ohtamaa den Calvin Pickard zum 4:2 passieren lies.

Kaum war im Schlussdrittel angespielt liefen die Finnen in einen weiteren Konter. Sean Couturier mit dem Steilpass auf Matt Duchene der den letzten Verteidiger abschüttelte und Sateri zum 5:2 bezwang. Damit wurde ein Comeback der Finnen eher unwahrscheinlich vor allem weil man der 50. Minute eine doppelte Überzahl nicht ausnutzen konnte. Damit war klar das Kanada die Gruppe B vor der Schweiz gewonnen hatte und die Finnen beendeten die Gruppenphase auf dem vierten Platz und werden nach Köln reisen wo sie auf die USA treffen werden.

IIHF World Championship 2017 CAN - FIN Harri Säteri #29, Nathan MacKinnon #29, Valtteri Filppula #51 Paris, Bercy ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship 2017 CAN - FIN Calvin Pickard #31, Calvin de Haan #24, Jani Lajunen #24 Paris, Bercy ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship 2017 CAN - FIN Jani Lajunen #24, Oskar Osala #62, Topi Jaakola #6, Calvin Pickard #31 Paris, Bercy ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship 2017 CAN - FIN Jeff Skinner #53, Jani Lajunen #24, Mikko Lehtonen #4, Nathan MacKinnon #29 Paris, Bercy ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship 2017 CAN - FIN Jeff Skinner #53, Mikko Lehtonen #4, Jani Lajunen #24 Paris, Bercy ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship 2017 CAN - FIN Atte Ohtamaa #55, Travis Konecny #11 Paris, Bercy ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship 2017 CAN - FIN Ville Lajunen #47, Mark Scheifele #55, Sebastian Aho #20 Paris, Bercy ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship 2017 CAN - FIN Brayden Point #21, Antti Pihlström #41 Paris, Bercy ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship 2017 CAN - FIN Mikko Rantanen #96, Calvin Pickard #31 Paris, Bercy ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
IIHF World Championship 2017 CAN - FIN Colton Parayko #12, Calvin Pickard #31, Sebastian Aho #20 Paris, Bercy ©hockeyfans.ch/Andreas Robanser
© Andreas Robanser

Aktuelle Spiele

Dienstag, 16. Mai 2017

Kanada - Finnland

Deutschland - Lettland
4:3 (0:0 2:1 1:2) n.P.

Tschechien - Schweiz

Russland - USA
3:5 (1:0 2:3 0:2)

Schweden - Slowakei
4:2 (2:0 1:1 1:1)

Weissrussland - Norwegen

Kalender

<< Mai 2017 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
222324252627
28
293031