NLB - 23. Spieltag - Freitag, 4. Dezember 2015

1 : 4 (0:1, 1:2, 0:1) 

Zuschauer

1870 Zuschauer (37% Auslastung)

Kunsteisbahn Schoren, Langenthal

Schiedsrichter

Nadir Mandioni; Mathias Jetzer, François Micheli

Tore

12:310:1Dominik Diem
J. Bachofner, R. Diem
Arnaud Montandon1:123:10
P. Seydoux
28:261:2Raphael Prassl
D. Sørvik
32:171:3Mattia Hinterkircher
A. Braun, A. Nikiforuk
59:251:4Tim Ulmann
P. Nägeli, A. Nikiforuk
ins leere Tor

Strafen

05:16Florian Schmuckli
2 min - Beinstellen
Vincenzo Küng06:01
2 min - Beinstellen
Marc Kämpf06:37
2 min - Beinstellen
09:50Tim Ulmann
2 min - Hoher Stock
Jeffrey Füglister26:20
2 min - Haken
33:14Florian Schmuckli
2 min - Behinderung
33:14Florian Schmuckli
2 min - Unsportliches Verhalten
Anton Ranov39:51
2 min - Haken
Joël Scheidegger55:02
2 min - Stockschlag

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#41 M. Eichmann 87,0% 58:32    #35 D. Guntern 95,2% 60:00   
#73 M. Mathis                #80 W. Zürrer               
Verteidiger Verteidiger
#34 C. Cadonau -3       2S    #96 A. Braun +1    1A 1S   
#94 M. Küng ±0       5S    #13 C. Hächler +1            
# 4 M. Minder ±0             # 7 L. Luchsinger ±0            
#11 H. Pienitz ±0       4S    #33 A. Molina +1            
# 6 J. Scheidegger ±0       2S 2' #17 F. Schmuckli ±0       2S 6'
#10 P. Seydoux -1    1A 6S    # 5 S. Seiler +1            
#95 P. Åhlström -2       2S    #90 D. Sørvik +2    1A 3S   
Stürmer Stürmer
#14 H. Duarte -1             #71 J. Allevi -1            
# 8 N. Dünner -1             #10 J. Bachofner +1    1A 2S   
#91 J. Füglister -1       4S 2' #89 D. Diem +1 1T    4S   
#24 D. Hobi ±0             #21 R. Diem +1    1A 1S   
#81 B. Kelly -1       1S    #91 M. Hinterkircher +1 1T    2S   
#18 M. Kämpf ±0       2S 2' #98 M. Miranda +1       1S   
#61 V. Küng -3       1S 2' #97 A. Nikiforuk +3    2A 2S   
#50 A. Montandon +1 1T    1S    #23 P. Nägeli +2    1A 2S   
#21 J. Primeau -3       2S    #81 R. Prassl ±0 1T    1S   
#63 A. Ranov +1       1S 2' #26 D. Puntus ±0            
#66 A. Spiller -1       2S    #88 K. Schmidli +1            
#71 S. Tschannen ±0       7S    #76 F. Sitje -1       1S   
#25 T. Ulmann ±0 1T    1S 2'
Weitere
#15 J. Campbell -1       2S   

GCK gibt Schlusslicht ab

Von Leroy Ryser

Der SC Langenthal verliert gegen die GCK Lions mit 1:4. Während die Oberaargauer immer noch Leader sind, tauschen die Lions mit Winterthur den Tabellenrang. Das Resultat war derweil den Leistungen der Teams entsprechend.

Erstplatzierter gegen Letztplatzierter – der Unterschied, der auf der Tabelle sehr deutlich schien, war auf dem Eis in der Direktbegegnung nicht mehr deutlich erkennbar. Langenthal war zwar besser, vor dem Tor waren die Lions aber effizienter und williger, sodass die Langenthaler letztlich nie richtig die Abwehrmauer des Gegners überwinden konnten. Die Langenthaler hatten schon ein paar Chancen – in Gewühlen vor dem Tor blieben die Gastspieler im ersten Abschnitt aber noch Herr der Lage. Zugleich waren die GCK Lions lange vor dem SCL-Tor harmlos. In der 9. Minute wurde es dennoch ein erstes Mal gefährlich. Philippe Seydoux ermöglichte den Lions einen sofortigen Konten, den sie aber nicht verwerten konnten. Besser ging es ihnen dann aber bei der zweiten SCL-Offerte: Diesmal spielte Josh Primeau auf Höhe der Grundlinie ein Fehlpass via Bande hinter dem Tor. Der Zürcher Ramon Diem übernahm die Scheibe, passte sie via Bachofner zu seinem Bruder Dominik, welcher die Lions in Führung brachte. In der 13. Minute stand also 1:0 für die Gäste, die nur dank zwei SCL-Geschenken wirklich gefährlich wurden, diese Geschenke aber dankend annahmen.

Zu Beginn des zweiten Abschnittes nutzten die Langenthaler dann den ersten kleinen Fehler der Küsnachter aus. In der Defensive zeigten die Zürcher erstmals ein paar Lücken, weshalb ein Querpass von Philippe Seydoux seinen Abnehmer fand. Arnaud Montandon hatte dabei eine einfache Aufgabe und schob die Scheibe ohne Probleme über die gegnerische Linie. In der Folge zeigten sich die GCK Lions wieder stärker und machten dem SC Langenthal wahre Probleme. Diese Tatsache wurde dadurch verstärkt, dass Füglister wenig später in der Kühlbox Platz nehmen musste. Kurz nach dem Ende dieser Strafe – die Langenthaler Abwehr war lange auf dem Eis – passte die Zustimmung in der SCL-Abwehr nicht mehr und prompt nutzte der Gegner das aus. Daniel Sorvik spielte die Scheibe in die Mitte auf den alleingelassenen Raphael Prassl und dieser hatte vor Eichmann ein ähnlich einfaches Spiel wie Arnaud Montandon zuvor. Damit aber nicht genug: Die Lions blieben defensiv konstant stark, während die Langenthaler vor dem GCK-Tor keine Glanzpunkte setzen konnte und offensiv nutzten sie die wenigen Chancen die sich baten. Nach einem Weitschuss von Alexander Braun lenkte Mattia Hinterkircher die Scheibe ins Tor ab, weshalb die Lions mit 3:1 führten. Langenthal hatte derweil weiterhin Mühe mit dem Zielrohr – die Weitschüsse brachten nicht den gewünschten Erfolg und durchkombinieren konnten sie sich gegen die stabile GCK-Abwehr nicht. Als sie dann auch in vier Minuten Überzahlspiel erfolglos blieben, schienen die Fragezeichen auf den SCL-Spielergesichter fast schon deutlich sichtbar.

Im letzten Abschnitt zeigten die Langenthaler zwar Wille, aber kein Erfolg. Insbesondere kurz vor Schluss nahmen sich die Oberaargauer mit einer Strafe selbst den Wind aus den Segeln. Die GCK Lions konnten auch deshalb die Führung über die Zeit retten und als Torhüter Marc Eichmann seinen Hoheitsraum verliess, schoss Tim Ulmann die Scheibe ins verlassene SCL-Tor.

Während die GCK Lions dank diesem Sieg das Schlusslicht in der Tabelle abgeben, führt die Niederlage der Langenthaler zu keiner Veränderung an der Spitze. Einzig La Chaux-de-Fonds macht Punkte gut und schliesst bis auf einen Punkt zum SC Langenthal auf. Weil der EHC Olten die SC Rapperswil Jona Lakers besiegte, bleiben die Oberaargauer in der aktuellen Tabelle, sowie der Verlustpunkte-Wertung auf Rang eins.

SC Langenthal – GCK Lions 1:4 (0:1, 1:2, 0:1)

Schoren. – 1870 Zuschauer. – SR: Mandioni, Jetzer/Micheli. – Tore: 13. Dominik Diem (Bachofner, Ramon Diem) 0:1. 24. Montandon (Seydoux) 1:1. 29. Prassl (Sorvik) 1:2. 33. Hinterkirchner (Braun, Nikiforuk) 1:3. Ulmann (Nägeli, Nikiforuk/ins leere Tor) 1:4. – Strafen: 5mal 2 gegen Langenthal. 4mal 2 Minuten gegen GCK Lions.

Langenthal: Eichmann; Seydoux, Scheidegger; Mike Küng, Pienitz; Ahlström, Cadonau; Minder; Tschannen, Campbell, Kelly; Kämpf, Montandon, Ranov; Füglister, Dünner, Hobi; Duarte, Vincenzo Küng, Primeau; Spiller.

GCK Lions: Guntern; Sorvik, Molina; Schmuckli, Hächler; Luchsinger, Braun; Seiler; Sitje, Ulmann, Allevi; Bachofner, Dominik Diem, Ramon Diem; Hinterkircher, Nägeli, Nikiforuk; Miranda, Prassl, Schmidli; Puntus.

Bemerkungen: Langenthal ohne Schüpbach (überzählig), Fröhlicher, Hess und Triulzi (alle verletzt). GCK Lions ohne Foucault und Peter (beide verletzt), Karrer, Leimbacher, Malgin, Neuenschwander, Schlegel und Suter (alle ZSC Lions). 56. Time-Out GCK Lions. 57:58-59:25 Langenthal ohne Goalie Eichmann anstelle eines sechsten Feldspielers. 60. Time-Out Langenthal.

04.12.2015; Schoren, Langenthal; EISHOCKEY NLB – SC Langenthal - GCK Lions – von links: SC Langenthal Stürmer Nico Dünner, GCK Lions Verteidiger Alexander Braun, GCK Lions Verteidiger Luca Luchsinger, GCK Lions Torhüter Daniel Guntern, SC Langenthal Verteidiger Mike Küng und GCK Lions Stürmer Raphael Prassl. Foto: Leroy Ryser
04.12.2015; Schoren, Langenthal; EISHOCKEY NLB – SC Langenthal - GCK Lions – von links: GCK Lions Stürmer Kris Schmidli, SC Langenthal Stürmer Brent Kelly und GCK Lions Verteidiger Alexander Braun. Foto: Leroy Ryser
04.12.2015; Schoren, Langenthal; EISHOCKEY NLB – SC Langenthal - GCK Lions – von links: GCK Lions Verteidiger Florian Schmuckli, GCK Lions Torhüter Daniel Guntern und SC Langenthal Verteidiger Mike Küng. Foto: Leroy Ryser
04.12.2015; Schoren, Langenthal; EISHOCKEY NLB – SC Langenthal - GCK Lions – SC Langenthal Torhüter Marc Eichmann. Foto: Leroy Ryser
04.12.2015; Schoren, Langenthal; EISHOCKEY NLB – SC Langenthal - GCK Lions – von links: SC Langenthal Stürmer Vincenzo Küng, GCK Lions Verteidiger Atanasio Molina und GCK Lions Torhüter Daniel Guntern. Foto: Leroy Ryser
04.12.2015; Schoren, Langenthal; EISHOCKEY NLB – SC Langenthal - GCK Lions – SC Langenthal Stürmer Marc Kämpf im Abschluss gegen GCK Lions Torhüter Daniel Guntern. Foto: Leroy Ryser
04.12.2015; Schoren, Langenthal; EISHOCKEY NLB – SC Langenthal - GCK Lions – von links: SC Langenthal Stürmer Jeff Campbell, GCK Lions Stürmer Jérôme Bachofner, GCK Lions Torhüter Daniel Guntern, und GCK Lions Verteidiger Florian Schmuckli. Foto: Leroy Ryser
04.12.2015; Schoren, Langenthal; EISHOCKEY NLB – SC Langenthal - GCK Lions – von links: SC Langenthal Stürmer Arnaud Montandon, GCK Lions Stürmer Jérôme Bachofner und GCK Lions Torhüter Daniel Guntern. Foto: Leroy Ryser
04.12.2015; Schoren, Langenthal; EISHOCKEY NLB – SC Langenthal - GCK Lions – SC Langenthal Verteidiger Philippe Seydoux (links) SC Langenthal Stürmer Arnaud Montandon. Foto: Leroy Ryser
04.12.2015; Schoren, Langenthal; EISHOCKEY NLB – SC Langenthal - GCK Lions – GCK Lions Verteidiger Daniel Sorvik (links) gegen SC Langenthal Stürmer Stefan Tschannen und SC Langenthal Stürmer Brent Kelly. Verdeckt: Torhüter Daniel Guntern. Foto: Leroy Ryser
04.12.2015; Schoren, Langenthal; EISHOCKEY NLB – SC Langenthal - GCK Lions – GCK Lions Stürmer Raphael Prassl. Foto: Leroy Ryser
04.12.2015; Schoren, Langenthal; EISHOCKEY NLB – SC Langenthal - GCK Lions – Torhüter Daniel Guntern (links) gegen SC Langenthal Stürmer Vincenzo Küng. Foto: Leroy Ryser
04.12.2015; Schoren, Langenthal; EISHOCKEY NLB – SC Langenthal - GCK Lions – Torhüter Daniel Guntern, SC Langenthal Stürmer Arnaud Montandon (von links), GCK Lions Stürmer Jérôme Bachofner, GCK Lions Verteidiger Daniel Sorvik und SC Langenthal Stürmer Nico Dünner. Foto: Leroy Ryser
© Leroy Ryser

Tabelle

1. Langenthal 23 15-1-1-6 87:63 48
2. Chx-de-Fds 23 14-2-1-6 86:61 47
3. Olten 23 11-3-6-3 86:68 45
4. Rapperswil 22 12-3-1-6 78:60 43
5. Ajoie 23 11-1-0-11 80:71 35
6. Thurgau 23 9-2-1-11 72:77 32
7. Visp 23 8-2-4-9 87:87 32
8. Martigny 22 7-3-0-12 54:66 27
9. GCK Lions 23 5-1-0-17 55:92 17
10. Winterthur 23 4-0-4-15 59:99 16

Aktuelle Spiele

Freitag, 4. Dezember 2015

Ajoie - Martigny

Chx-de-Fds - Winterthur

Langenthal - GCK Lions

Olten - Rapperswil

Visp - Thurgau

Kalender

<< Dezember 2015 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031