Finnland fordert Russland

Von Andreas Robanser

Der Weltmeister schlägt durch unglaublich starke 10 Schlussminuten die USA mit 3:2 und fordert somit im Semifinale die bisher ungeschlagenen Russen.

Im zweiten Viertelfinale in Helsinki wurde zwischen dem Gastgeber aus Finnland und der USA der Semifinalgegner von Russland ermittelt. Die Finnen als Heimteam wohl um einiges mehr unter Druck als die US Amerikaner konnten in den ersten Minuten aber nicht die gewünschten Akzente setzten. So war im Spiel zwar viel Tempo, doch die ganz grossen Torszenen blieben noch aus. Nach gut 10 Spielminuten versuchte es Leo Komarov mit einem Distanzschuss doch dieser konnte von US Goalie Jimmy Howard gerade noch abgelenkt werden. Richtig rund ging es in der letzten Minute so fanden die US Amerikaner zwei gute Chancen vor, doch bevor dieses Drittel um war waren auch noch die Finnen mit einer guten Chance an der Reihe.

Trotz eines hochklassigen Spiels wo nur die Tore bisher fehlten ging es in die zweite Periode. Dort war Finnland in den ersten Minuten die klar Ton angebende Mannschaft. Nach fünf Minuten feuerte Jessee Joensuu erneut auf Jimmy Howard, doch der US Goalie konnte gerade noch mit der Schulter den Puck an sich ziehen und in der Fanghand verschwinden lassen. Kurze Zeit später musste Max Pacioretty für seinen Torhüter retten, der nach einer erneuten Abwehr den Puck aber fallen liess. Für Pacioretty bedeutete dies aber die nächsten zwei Minuten auf der Strafbank zu verbringen. Finnland in diesem Turnier stark im Powerplay baute sofort mächtig Druck auf, doch die USA überstand diese Phase. In der 34. Minute dann aber doch die 1:0 Führung des amtierenden Weltmeisters durch Jessee Joensuu. Die Finnen überbrückten zuvor das Mitteldrittel mit zwei langen Pässen und Joensuu brauchte nur noch abzuschliessen. Doch lange durften sich die Gastgeber über diesen Vorsprung nicht freuen. 21 Sekunden später gelang der USA nämlich der rasche Ausgleich. Joey Crabb erobert sich einen verlorenen Puck wieder zurück und über Justin Faulk gelang der Puck zu Bobby Ryan der Petri Vehanen aus kurzer Distanz bezwang. In den nächsten Minuten gab es zahlreiche harte Zweikämpfe doch weitere Strafen blieben aus.

Nun blieb noch ein Drittel um einen Sieger zu finden und dieses nutzten die USA nach 99 Sekunden zur 2:1 Führung. Dabei sah Finnland Torhüter nicht ganz unschuldig aus. Zuerst liess er einen Justin Faulk Schuss nach vorne abprallen und dort stand Bobby Ryan der Petri Vehanen mit einem Schuss zwischen die Beine zur US Führung bezwang. Die Finnen nun gezwungenermassen in schnellen Vorwärtsgang unterwegs nahmen in den nächsten Minuten Jimmy Howard ordentlich unter Beschuss und sieben Minuten vor dem Ende gab es auch Toralarm, doch die Schiedsrichter wollten diesen Treffer nicht gleich anerkennen und so musste Mikko Koivu einige Zeit warten bis sein Treffer ein zweites Mal bejubelt werden konnte. Die Finnen versuchten nachzusetzten und 8,8 Sekunden vor dem Ende gelang es Jessee Joensuu den Puck doch noch über die Linie zum 3:2 Sieg zu bringen. Damit steht der Weltmeister bei dieser Heim Weltmeisterschaft bereits im Halbfinale.

Justin ABDELKADER (USA) & Petri KONTIOLA (FIN)
Patrick DWYER (USA), Ossi VÄÄNÄNEN (FIN), Petri KONTIOLA (FIN), Petri VEHANEN (FIN) & Nate THOMPSON (USA)
Justin ABDELKADER (USA) & Tuomas KIISKINEN (FIN)
Petri KONTIOLA (FIN) & Patrick DWYER (USA)
Riesenjubel beim Einlauf der Finnen
Niko KAPANEN (FIN) bricht der Schläger
Kyle PALMIERI (USA) & Petri VEHANEN (FIN)
Paul STASTNY (USA) & Niko KAPANEN (FIN)
Jimmy HOWARD (USA), Jussi JOKINEN (FIN) & Jack JOHNSON (USA)
Mikko KOIVU (FIN) mit der Chance auf das 1:0
Max PACIORETTY (USA, Janne PESONEN (FIN) & Jimmy HOWARD (USA)
Jarkko IMMONEN (FIN), Craig SMITH (USA) & Petri VEHANEN (FIN)
Jimmy HOWARD (USA) & Janne PESONEN (FIN)
Lasse KUKKONEN (FIN), Petri VEHANEN (FIN), Jesse JOENSUU (FIN) & Jim SLATER (USA)
Tuomas KIISKINEN (FIN) mit der Chance
Jimmy HOWARD (USA)
Alex GOLIGOSKI (USA) & Jimmy HOWARD (USA)
Mikko KOIVU (FIN) mit dem Ausgleichstreffer zum 2:2
Die Halle tobt und ein Finnisches Fahnenmeer ziehrt die Halle
Mikko KOIVU (FIN) & Justin ABDELKADER (USA)
...und die Finnen mit der Chance zur Führung
...und nur wenige Sekunden vor Ende der Partie schiessen die Finnen den Siegestreffer
Zur Feier des Tages war natürlich auch die Finnische Hymne zu hören
© Werner Krainbucher

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 17. Mai 2012

Schweden - Tschechien
3:4 (1:2 1:1 1:1)

USA - Finnland

Russland - Norwegen
5:2 (2:1 0:1 3:0)

Kanada - Slowakei

Kalender

<< Mai 2012 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031