Klatsche für Eisgenossen am Deutschland Cup

Von Simon Wüst

Nach relativ gutem Start liess die Schweizer-Nati schon früh nach und konnte mit den Slowaken nur noch mitlaufen. Diese waren sehr gut auf ihren Gegner eingestellt und überzeugten mit Disziplin und offensiver Effizienz. Besonders die jungen Talente im Kader der Slowaken stachen heraus.

Die Eröffnungspartie des diesjährigen Deutschlandcups zwischen der Schweiz und der Slowakei begann mit einer Schweigeminute für die zwei tragischen Todesfälle innert weniger Tage im Team von Bratislava Capitals.

Philip Wüthrich vom SC Bern kam heute zu seinem Nati-Startdebüt im Tor. Weitere Neulinge in der Aufstellung waren Sandro Schmid (HCFG) und Nando Eggenberger (SCRJ). Das Spiel begann alles andere als Ideal. Bereits nach drei Minuten gingen die Slowaken in Führung. Nach überstandener Strafe konnten sie einen Konter fahren. Kristof brachte den Puck aufs Tor und Wühtrich wehrte zwar noch ab, verlor aber danach die Orientierung und wurde auf dem Rücken liegend von David Griger bezwungen. Coach Ramsay hatte für sein Team offensichtlich die Devise «Defense first» herausgegeben, und diese setzten sie in diesem Spiel hervorragend um. In der 13. Minute gelang den Schweizern der Ausgleich. Moser ermöglichte die Puckeroberung vom nonchalant agierenden Slowaken Knazko in der offensiven Zone, und Enzo Corvi konnte Tomek im direkten Duell bezwingen. Die Schweizer hatten zuvor einen kleinen Durchhänger und standen defensiv nicht besonders gut. Mit einem Check gegen den Kopf des Slowaken Holesinsky schwächte Thürkauf (5-Minuten- plus Matchstrafe) sein Team arg. Zwar blieben die Slowaken harmlos und liessen diese Gelegenheit verstreichen, und auch die Strafe gegen Alatalo nur wenig später überstand man aus schweizer Sicht schadlos. Aber in der 30.Minute ging die Slowakei wieder in Führung. David Griger traf erneut und markierte seinen persönlich Zweiten Treffer.

Ebenfalls auffällig war aus der gleichen Linie der 17-jährige Filip Mesar. Das grosse Talent (top Prospect für den NHL Draft 2022) setzte immer wieder offensive Zeichen und überzeugte mit seinen technischen Fähigkeiten. Der dritte Treffer erzielte der Slowake Michal Kristof im Powerplay. In der Zwischenzeit hatten die Schweizer den Faden verloren und konnten keine vernünftige Leistung mehr abrufen. Richtig dick kam es nach Patrick Fischers Timeout und der Entscheidung den Goalie schon früh zu ersetzen. Mit drei Treffern innert 60 Sekunden ! erhöhten die Slowaken auf 1:6. Zweimal trafen sie ins leere Tor und einmal mit einer schönen Passkombination. Die Schweizer agierten dabei abwechselnd unglücklich, naiv oder sackschwach. Drei Sekunden vor Schluss setzte Hrehorcak mit dem 1:7 den Schlusspunkt.

Für die Eisgenossen ist dies ein enttäuschendes Ergebnis, aber vor allem war es eine dürftige Leistung, welche sicher noch Kabinen-Gesprächsstoff liefert.

Schweiz – Slowakei 1:7 (1:1, 0:1, 0:5)

Deutschand-Cup; Yayla Arena, Krefeld: 341 Zuschauer. – Schiedsrichter: Ansons, Schrader; Hanckock, Merten. – Tore: 03:00 Griger (Kristof) 0:1; 12:31 Corvi (Moser) 1:1; 29:32 Griger (Siska) 1:2; 46:11 Kristof (Takac) 1:3; 57:49 Holesinsky (Regenda) 1:4; 58:15 Griger 1:5; 58:42 Takac (Kristof) 1:6; 59:57 Hrehorcak (Griger) 1:7; - Strafen: 5 x 2 Minuten, 1 x 5 Minuten plus Matchstrafe (Thürkauf) gegen Schweiz; 2 x 2 Minuten gegen Slowakei.

Schweiz: P.Wüthrich; S.Alatalo, R.Untersander; Y.Weber, M.Müller; D.Schlumpf, E.Riva; L.Frick, R.Karrer; E.Corvi, S.Moser, S.Andrighetto; A.Ambühl, L.Martschini, J.Vermin; L.Fazzini, I.Pestoni, C.Thürkauf; A.Bertaggia, S.Schmid, T.Moy; N.Eggenberger

Slowakei: M.Tomek; P.Ceresnak, S.Knazko; M.Rosandic, D.Gachulinec; M.Vitalos, P.Koch; D.Mudrak; F.Mesar, M.Kristof, S.Takac; M.Roman, P.Regenda, A.Holesinsky; J.Siska, D.Griger, P.Hrehorcak;

Bemerkungen:

56:37 Timeout Schweiz ; 56:37-57:14 / 57:25-57:49 / 58:01-58:15 Schweiz ohne Goalie

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 11. November 2021

Deutschland - Russland B

Slowakei - Schweiz

Kalender

<< November 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930