NLA - 25. Spieltag - Dienstag, 12. Oktober 2021

1 : 4 (0:2, 0:2, 1:0) 

Zuschauer

4618 Zuschauer (71% Auslastung)

Ilfis-Halle, Langnau

Schiedsrichter

Micha Hebeisen, Stefan Hürlimann; Thomas Wolf, Stany Gnemmi

Tore

14:120:1Michael Hügli [PP]
A. Yakovenko, T. Rajala
16:160:2Toni Rajala [PP]
D. Brunner, A. Yakovenko
22:030:3Damien Brunner
keine Assists
28:140:4Toni Rajala
G. Haas
Sebastian Schilt1:446:31
A. Grenier, J. Olofsson

Strafen

03:31Robin Grossmann
2 min - Haken
Keijo Weibel13:59
2 min - Haken
Effektive Dauer: 13 Sekunden
Samuel Erni15:33
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 43 Sekunden
19:53Kevin Fey
2 min - Stockschlag
Samuel Erni22:03
Penaltyschuss
Sebastian Schilt26:09
2 min - Stockschlag
27:00Luca Cunti
2 min - Stockschlag
Miro Zryd27:43
2 min - Hoher Stock
47:24Viktor Lööv
2 min - Beinstellen

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#74 I. Punnenovs 80,0% 28:14    #41 E. Paupe               
#89 R. Mayer 100,0% 31:46    #36 J. van Pottelberghe 96,9% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
#70 Y. Blaser -1             # 9 N. Delémont -1            
#10 J. Elsener ±0       3S    # 4 K. Fey +1          2'
#72 S. Erni -1       2S 2' #29 B. Forster -1            
#66 T. Grossniklaus -1       2S    #77 R. Grossmann +1          2'
#27 A. Huguenin +1       1S    #50 V. Lööv +1       3S 2'
#77 S. Schilt ±0 1T    1S 2' #27 Y. Rathgeb ±0       4S   
#34 M. Zryd ±0       3S 2'
Stürmer Stürmer
#19 P. Berger ±0             #96 D. Brunner +1 1T 1A 6S   
#93 N. Diem -1             #10 L. Cunti +1       1S 2'
#28 A. Grenier +1    1A       #40 E. Froidevaux ±0       1S   
#91 M. Loosli -1       2S    #21 L. Garessus ±0            
#92 J. Olofsson +1    1A 5S    #92 G. Haas ±0    1A 2S   
#82 H. Pesonen -1       3S    #61 M. Hügli ±0 1T    3S   
#94 P. Petrini -1       2S    #42 R. Karaffa ±0       2S   
#25 A. Saarela -1       1S    #89 T. Kessler ±0       1S   
#22 J. Salzgeber ±0             #15 G. Kohler ±0            
#40 F. Schmutz +1       4S    #73 M. Künzle ±0       4S   
#86 K. Schweri ±0             #25 T. Rajala ±0 2T 1A 3S   
#98 J. Sturny ±0       2S    #28 E. Schläpfer ±0       3S   
#33 K. Weibel ±0       1S 2' # 7 R. Tanner ±0       1S   
#75 A. Yakovenko +1    2A      

Seeländer mit klarem Derby-Sieg

Von Simon Wüst

Erschreckend schwache Emmentaler verloren das Berner-Derby klar und sind diese Saison zu Hause nur noch Punktelieferant. Biel überzeugte mit Effizienz und Klasse, und war nicht nur auf dem Papier klar stärker.

Obschon die beiden Kontrahenten 9 Tabellenplätze trennten, begegneten sie sich zu Beginn auf Augenhöhe. Sowohl die Bieler mit Brunner und Schläpfer, wie auch Langnaus Petrini und Loosli hatten gute Möglichkeiten auf den Führungstreffer. Das Spiel ging bis zur 14. Minute ausgeglichen hin und her. Dann schlugen die Seeländer im ersten Powerplay zu. Ein präziser Pass von Yakovenko schloss Michael Hügli mit einer schönen Direktabnahme ab. Punnenovs in Langnaus Tor verschob sich ein wenig zu spät. Bei der nächsten Strafe gegen die Emmentaler nur rund eine Minute später klingelte es schon wieder hinter Punnenovs. Toni Rajalas satter Schuss von der blauen Linie passte exakt. Der EHC Biel war im Startdrittel keineswegs zwei Tore besser, aber halt brutal Effizient.

Damien Brunner erhöhte die Führung der Bieler schon nach 2 Minuten im Mitteldrittel. Nach einem «Notbremse-Foul» von Erni verwandelte der Bieler Topscorer den fälligen Penalty souverän. Anschliessend übernahmen die Seeländer die Kontrolle komplett. Die Gastgeber sahen kaum das Tor, taten sich sehr schwer im Aufbau und nahmen dumme Strafen, während Biel kontrolliert aus der Defensive agieren konnte und Punnenovs immer wieder auf die Probe stellte. In der 29. Minute fiel ein weiterer Treffer für den EHC Biel-Bienne. Ein toller Handgelenksschuss von Toni Rajala landete im hohen Eck. Dieses Goal beendete dann auch den Arbeitstag des Langnauer Schlussmanns. Ab sofort übernahm Robert Mayer den heute undankbaren Job. Weiterhin dominierten die Bieler das Spielgeschehen, konnten aber nicht mehr reüssieren und so ging es mit dem vier-Tore Vorsprung in die zweite Pause.

Im Schlussdrittel konnten die SCL Tigers ein wenig aufdrehen und wieder kurzzeitig besser mithalten. In der 47. Minute wurden sie mit dem Anschlusstreffer belohnt. Die Offensive spielte sich für einmal ungehindert durch und Sebastian Schilt erwischte van Pottelberghe zwischen den Schonern. Danach bemühten sich die Emmentaler sehr, resultatmässig noch näher heranzukommen. Aber am heutigen Abend passte nicht viel zusammen und sie waren im Vergleich zu Biel einfach zu schwach. Mehr lag nicht drin und der EHC Biel-Bienne verbuchte einen weiteren verdienten Sieg.

SCL Tigers – EHC Biel-Bienne 1:4 (0:2, 0:2, 1:0)

Ilfishalle. – 4618 Zuschauer – SR: Hebeisen/Hürlimann, Wolf/Gnemmi

Strafen: SCL Tigers 5 x 2 Minuten ; EHC Biel-Bienne  4 x 2 Minuten

Mannschaftsaufstellung/Tore: siehe Telegramm

Verletzte/überzählige Spieler:

SCL Tigers: L.Leeger, G.Zaetta, D.Stettler (verletzt); B.Gugenheim (krank); C.Aeschbach, R.Melnalksnis (Swiss League)

EHC Biel-Bienne: L.Hischier, F.Hofer, J.Sallinen (verletzt); Y.Stampfli, N.Schneeberger (überzählig)

Bemerkungen: 22:03 Penalty EHC Biel-Bienne (D.Brunner); 28:14 Torhüterwechsel SCL Tigers (Mayer anstelle Punnenovs);

Best Player Wahl:

#77 Sebastian Schilt (SCL Tigers)

#61 Michael Hügli (EHC Biel-Bienne)

Tabelle

1. Biel 14 8-3-0-3 46:33 30
2. Fribourg 13 9-0-2-2 40:30 29
3. Zug 13 5-4-2-2 40:32 25
4. Davos 13 8-0-1-4 46:37 25
5. ZSC Lions 12 7-0-2-3 39:27 23
6. Rapperswil 12 6-0-1-5 34:33 19
7. Lugano 13 5-2-0-6 37:36 19
8. Ambrì 12 5-1-1-5 36:33 18
9. Lausanne 11 4-1-0-6 28:30 14
10. Bern 13 4-0-2-7 35:34 14
11. SCL Tigers 14 3-1-1-9 37:51 12
12. Servette 12 1-2-2-7 31:50 9
13. Ajoie 12 2-1-1-8 23:46 9

Aktuelle Spiele

Dienstag, 12. Oktober 2021

SCL Tigers - Biel

Kalender

<< Oktober 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
181920212324
25262728293031