NLB - Montag, 22. Februar 2021

4 : 2 (0:0, 2:1, 2:1) 

Stadion

Litternahalle, Visp

Schiedsrichter

Pascal Hungerbühler, Christian Potocan; Steve Dreyfus, Aurélien Urfer

Tore

Mark Van Guilder1:026:29
T. Josephs, A. Furrer
Andy Furrer2:028:10
A. Ranov, F. Haberstich
29:282:1Arnaud Montandon [PP]
G. Asselin, E. Castonguay
Fabian Haberstich3:157:05
F. Riatsch
59:013:2Thomas Heinimann
E. Castonguay, G. Asselin
Fabian Haberstich4:259:43
S. Wiedmer, S. Brügger

Strafen

07:46Nicolas Dozin
2 min - Haken
11:22Nelo Surdez
2 min - Beinstellen
(Team)18:04
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
24:17Goran Bezina
2 min - Hoher Stock
Sandro Wiedmer28:50
2 min - Halten
Effektive Dauer: 38 Sekunden
36:57Guillaume Asselin
2 min - Stockschlag
Andy Ritz42:27
2 min - Behinderung Torhüter
46:05Arnaud Montandon
2 min - Stockschlag

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#50 C. Schaller                #40 N. In-Albon               
#31 D. Saikkonen 92,3% 60:00    #30 R. Giovannini 93,2% 59:12   
Verteidiger Verteidiger
#81 P. Blaser ±0             #57 G. Bezina -1       1S 2'
#72 F. Eggenberger +3       2S    #11 Y. Brantschen -1            
#80 F. Heynen +2       1S    #44 N. Dozin -1       2S 2'
# 2 V. Pilet -1       1S    #49 M. Montandon -1       5S   
#27 M. Steiner ±0             #86 S. Smons -1       2S   
#79 S. Wiedmer +1    1A 6S 2' #16 L. Vouardoux ±0            
Stürmer Stürmer
#15 S. Brügger +2    1A 3S    #38 G. Asselin -1    2A 4S 2'
#55 D. Burgener ±0       2S    #84 E. Bernazzi ±0       3S   
#57 A. Furrer +1 1T 1A 4S    #65 B. Bonvin ±0            
#86 F. Haberstich +3 2T 1A 3S    #27 E. Castonguay ±0    2A 1S   
#71 P. Hofstetter +1       1S    #97 T. Dolana ±0       1S   
#94 M. Holdener -1       1S    #19 T. Heinimann -1 1T    1S   
#16 T. Josephs ±0    1A 5S    #85 F. Jolliet -1            
#93 M. Merola ±0       5S    # 8 N. Kyparissis -2            
# 5 J. Petrig ±0             # 7 E. Meyrat -2            
#63 A. Ranov +1    1A 3S    #25 T. Monnet ±0       1S   
#73 F. Riatsch +2    1A       #82 A. Montandon -1 1T    3S 2'
#12 A. Ritz +1       3S 2' #22 L. Privet ±0            
#95 S. Spinell ±0       2S    #13 R. Rimann -1       2S   
#29 M. Van Guilder ±0 1T    3S    #81 N. Surdez -1          2'

Enorm wichtiger Derbysieg

Von Patrik Gattlen

Im Spiel der letzten Chance konnten die Visper das Spiel für sich gewinnen. Die drei weiteren Punkte sind bezüglich den Playoffs enorm wichtig. Das Restprogramm wird nicht einfacher.

Jedes Spiel für den EHC Visp ist momentan ein kleiner Final. Die Top 6 sind in weite Ferne gerückt. Jede weitere Niederlage würde wohl das definitive Verpassen der direkten Playoff-Plätze bedeuten Das Restprogramm sprach ebenfalls nicht für die Visper, müssen Sie in den restlichen Spielen gegen Kloten oder 2x Ajoie antreten. Auch im heutigen Heimspiel wartete mit Sierre eine Mannschaft aus den Top 4. Vor acht Tagen bereits gegeneinander angetreten, mussten die Visper das Eis als Geschlagene verlassen. Heute wollten Sie es besser machen und starteten schnell in die Partie. In der ersten Minute konnten die Visper gleich mehrere Male ihr Glück versuchen. Doch die Genauigkeit liess noch zu wünschen übrig. Auch die beiden Strafen gegen die Gäste, brachten nur wenig Aufregung vor dem Gästehüter. Die Gäste ihrerseits konnten kurz vor der Pause auch in Überzahl antreten. Die Abschlüsse blieben aber Mangelware oder Visp verteidigte sehr gut und konnte die Scheibe jeweils aus dem eigenen Drittel spedieren.

 

Ach im Mitteldrittel war es weiterhin ein zerfahrenes Spiel mit einer extrem hohen Fehlerquote. Selten kam ein Pass am richtigen Ort an. Das Überzahlspiel der Visper war eine Zumutung. Nach einem weiteren Powerplay konnten sich die Visper in der 27 Minute für einmal festsetzen und erzielten nach einem Geknorze den Führungstreffer. Nicht schön ausgespielt, aber in der momentanen Situation fragt da wohl niemand, wie das Tor zustande gekommen ist. Van Guilder zeichnete sich als Torschütze aus. 100 Sekunden später konnte Furrer die unkonzentrierten Mittelwalliser ein weiteres Mal bezwingen. Wiederum 80 Sekunden später war es Arnaud Montandon welche seine Farben in Überzahl wieder heranbrachte auf 2:1. Innerhalb drei Minuten bekamen die Anwesenden 3 Tore zu sehen. Zudem gab es zwei Mal ein Videostudium der Schiedsrichter. Beim 1:0 wurde das Tor auf eine Behinderung des Goalies geprüft und kurz vor dem 2:1 konnte ein Visper Verteidiger die Scheibe auf der Linie wegschlagen. Beide Entscheidungen waren richtigerweise zugunsten der Visper ausgefallen.

 

Gleich zu Beginn des Schlussdrittels mussten die Visper eine Unterzahl überstehen. Auch wenn etwas Glück dabei war, verteidigten sie in der Situation sehr gut. Doch auch die Visper machten ihre Sache in Überzahl nicht besser. Das Spiel plätscherte sich so langsam dem Ende entgegen. Wiedmers Pfostenschuss sechs Minuten vor Schluss war der einer der wenigen Aufreger. Drei Minuten vor dem Ende zeigte der Visper Topskorer Haberstich seine ganze Klasse und spielte Giovannini gekonnt aus zum 3:1. Sierre nahm zwei Minuten vor Schluss noch sein Time Out. Giovannini verliess seinen Posten 80 Sekunden vor dem Ende und machte einem sechsten Feldspieler Platz. Und tatsächlich konnten die Sonnenstädter nochmals eine Minute vor Schluss auf 2:3 verkürzen. Den Schlusspunkt setzte Haberstich 18 Sekunden vor Schluss mit dem Treffer ins leere Tor.

 

EHC Visp – HC Sierre 4:2 (0:0; 2:1; 2:1)

Lonza Arena, 0 Zuschauer

Hungerbühler (40), Potocan (34); Dreyfus (2), Urfer (57)

 

27. Van Guilder (Josephs) 1:0; 29. Furrer (Haberstich) 2:0; 30. Montandon A. (Asselin, Montandon M.) (5:4) 2:1;   58. Haberstich (Brügger) 3:1; 60. Montandon A. (Castonguay, Meyrat) 3:2, 60. Haberstich 4:2

 

EHC Visp:                  3x2‘

HC Sierre:                  5x2‘

 

EHC Visp: Saikkonen; Pilet, Wiedmer, Josephs, Van Guilder, Holdener; Eggenberger, Heynen, Riatsch, Brügger, Haberstich; Blaser, Steiner, Burgener, Ritz, Ranov; Furrer, Spinell, Hofstetter, Merola, Petrig

 

HC Sierre: Giovannini; Meyrat, Montandon M., Dolana, Castonguay, Bernazzi; Brantschen, Dozin, Rimann, Montandon A., Asselin; Bezina, Smons, Heinimann, Bonvin, Monnet; Vouardoux, Surdez, Jolliet, Kyparissis, Privet


Tabelle

1. Ajoie 40 26-5-0-9 177:87 88
2. Kloten 41 27-2-3-9 178:88 88
3. Langenthal 41 23-5-2-11 152:116 81
4. Sierre 41 20-4-4-13 141:128 72
5. Thurgau 40 18-4-4-14 109:111 66
6. Olten 41 17-4-2-18 121:110 61
7. Visp 40 17-2-3-18 121:130 58
8. Chx-de-Fds 40 15-2-7-16 124:132 56
9. GCK Lions 41 12-4-3-22 109:138 47
10. EVZ Academy 41 8-7-4-22 96:156 42
11. HCB Ticino 41 10-2-7-22 86:134 41
12. Winterthur 41 7-3-5-26 89:173 32

Aktuelle Spiele

Montag, 22. Februar 2021

GCK Lions - Thurgau

Ajoie - Chx-de-Fds

Visp - Sierre

Kalender

<< Februar 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728