NLA - Sonntag, 7. Februar 2021

4 : 2 (1:1, 1:1, 2:0) 

Stadion

SGKB Arena, Rapperswil-Jona

Schiedsrichter

Ken Mollard, Alex Dipietro; Roman Betschart, Markus Ammann

Tore

Leandro Profico [PP]1:006:05
R. Cervenka, D. Egli
15:591:1Flavio Schmutz [PP]
J. Schmutz, S. Erni
Fabian Maier [SH]2:126:49
keine Assists
31:042:2Tim Grossniklaus [PP]
S. Erni, F. Schmutz
Dominik Egli [PP]3:241:45
R. Cervenka, L. Profico
Marco Lehmann4:258:51
keine Assists

Strafen

01:11Tim Grossniklaus
2 min - Beinstellen
Jeremy Wick02:14
2 min - Stockhalten
04:47Larri Leeger
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 78 Sekunden
(Team)08:04
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
Flurin Randegger14:36
2 min - Halten
Effektive Dauer: 83 Sekunden
23:21Loïc In-Albon
2 min - Behinderung
(Team)25:55
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
Andrew Rowe29:20
2 min - Stockschlag
Effektive Dauer: 104 Sekunden
32:03Sebastian Schilt
2 min - Stockschlag
41:29Luca Christen
2 min - Halten
Effektive Dauer: 16 Sekunden
Sandro Forrer46:28
2 min - Beinstellen
Roman Cervenka49:23
2 min - Haken
Flurin Randegger55:21
2 min - Beinstellen
Rajan Sataric56:30
2 min - Beinstellen

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
# 1 C. Rechsteiner                #29 D. Stettler               
#51 N. Bader 92,3% 60:00    #35 G. Zaetta 87,5% 58:55   
Verteidiger Verteidiger
#13 M. Dufner ±0             #86 A. Bircher ±0       2S   
#46 D. Egli ±0 1T 1A 1S    #95 L. Christen -1       2S 2'
#17 I. Jelovac ±0             #72 S. Erni ±0    2A      
#11 F. Maier +1 1T    1S    #66 T. Grossniklaus -1 1T    1S 2'
#41 L. Profico +1 1T 1A 3S    #27 A. Huguenin -1       4S   
#22 R. Sataric ±0       2S 2' # 2 F. Lardi ±0       1S   
#55 D. Vukovic +2       1S    # 7 L. Leeger ±0          2'
#77 S. Schilt ±0          2'
Stürmer Stürmer
#10 R. Cervenka +1    2A 2S 2' #22 T. Andersons ±0       4S   
#32 K. Clark ±0       1S    #19 P. Berger -1            
#23 N. Dünner ±0             #62 A. Dostoinov -2       1S   
#25 N. Eggenberger ±0             #25 L. In-Albon ±0       2S 2'
#85 S. Forrer ±0       1S 2' #55 D. Kummer -1       1S   
#24 M. Lehmann +1 1T    3S    #49 B. Maxwell ±0       2S   
#77 L. Lhotak ±0       1S    #11 M. Nilsson -1       2S   
#12 S. Moses ±0       3S    #94 P. Petrini -1            
#20 F. Randegger ±0       1S 4' #13 S. Rüegsegger ±0            
#19 A. Rowe +1       2S 2' #40 F. Schmutz -1 1T 1A 3S   
#86 K. Schweri ±0       1S    #71 J. Schmutz -1    1A 1S   
#72 G. Wetter ±0             #98 J. Sturny ±0            
#18 J. Wick +2       2S 2'

Lakers erknorzen sich drei wichtige Punkte

Von Pascal Zingg

Es war kein Eishockey für Feinschmecker, dass die beiden Kellerkinder am heutigen Nachmittag aufs Eis zauberten. Dank vier teilweise äusserst kuriosen Toren, gelang es den SCRJ Lakers zum Schluss aber doch den Tiger aus Langnau mit einem 4:2 nach Hause zu schicken.

«Ich weiss nicht, ob wir heute wirklich etwas besser gemacht haben als der Gegner. Am Schluss haben wir zwei Tore mehr geschossen, dies hat den Unterschied ausgemacht», erklärte Leandro Profico nach dem Spiel. Der Verteidiger machte keinen Hehl daraus, dass auch er nicht zufrieden war, wie seine Lakers gespielt hatten. Wie schon öfters in den letzten Spielen nahmen die Rapperswiler auch am heutigen Nachmittag zu viele Strafe. Mit neun kleinen Strafen waren die Rosenstädter selber dafür verantwortlich, dass sie nie in einen Spielrhythmus kamen.

Obwohl die SCL Tigers über das schlechteste Powerplay der Liga verfügen, überraschte es daher nicht, dass die Emmentaler gleich zwei Mal in Überzahl treffen konnten. Neben diesen beiden Erfolgserlebnissen mussten die Tiger aber auch ein äusserst kurioses Gegentor in Überzahl hinnehmen. Nach einem Entlastungsangriff von Fabian Maier wollte Marcus Nilsson hinter dem Tor durchspielen. Statt hinters Tor ging die Scheibe jedoch via den Schlittschuh von Langnau-Goalie Zaetta in das selbige.

Während aus den Überzahlgelegenheiten der Tigers zwei Tore und ein Shorthander resultierten, standen auch die Lakers am heutigen Abend mit zwei Treffern da. Für die Rapperswiler waren dies die ersten Überzahltreffer nach fast 50 Überzahlminuten und insgesamt sechs Spielen ohne Erfolgserlebnis in dieser Disziplin. «Dies war immerhin ein positiver Lichtblick», konstatierte Leandro Profico. Für den Verteidiger war klar, man hatte am heutigen Nachmittag alles andere als gut gespielt. «Immerhin konnten wir aber die drei Punkte gegen einen direkten Konkurrenten mitnehmen. Dies wird uns helfen das Spiel schneller zu vergessen», erklärte der Verteidiger.

Zum Vergessen war das Spiel auch für den heutigen Gegner aus Langnau. Wenn es nach dem unglücklichen Shorthander von Nilsson noch einen Beweis dafür brauchte, dann lieferte diesen Luca Christen. Die temporäre Verstärkung aus Langenthal bereitete in der 59. Minute mit einem kapitalen Fehlpass den Empty Netter von Marco Lehmann vor. Ein Treffer, der diesem Trauerspiel definitiv den Deckel aufsetzte. 

Trotz einer bescheidenen Leistung gab es für die Lakers somit drei Punkte. Diese Punkte nehmen sie natürlich gerne. Schliesslich können sie so den Abstand auf die direkten Konkurrenten aus Bern, Ambrì und eben Langnau vergrössern.

Tabelle

1. Zug 32 19-5-5-3 116:78 72
2. Lausanne 26 14-4-1-7 87:56 51
3. ZSC Lions 35 17-4-5-9 115:90 64
4. Fribourg 34 18-2-3-11 106:105 61
5. Servette 28 13-4-2-9 92:67 49
6. Lugano 32 14-5-1-12 89:82 53
7. Davos 34 13-4-3-14 124:118 50
8. Biel 33 12-4-4-13 95:94 48
9. Rapperswil 36 10-3-3-20 96:118 39
10. Ambrì 32 7-3-6-16 64:94 33
11. Bern 25 6-1-3-15 56:79 23
12. SCL Tigers 33 6-2-5-20 68:127 27

Aktuelle Spiele

Sonntag, 7. Februar 2021

Fribourg - ZSC Lions

Lugano - Biel

Rapperswil - SCL Tigers

Kalender

<< Februar 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728