Klarer Heimsieg für den HCC

Von Hanspeter Rathgeb

Die Partie in La Chaux-de-Fonds war nicht so einseitig wie das Ergebnis von 6:1 vermuten liess. Unglückliche Gegentore nach Abprallern, der frühe Rückstand und die verpassten Torchancen gaben den Ausschlag.

La Chaux-de-Fonds wollte klar eine Revanche für die Niederlage in der ersten Begegnung. Dieser Wille war von Beginn weg klar erkennbar. Dennoch starteten die Zürcher mit viel Elan, verpassten aber ihre Torchancen. Beim 1:0 hatten die Gastgeber Glück, dass die Scheibe nach einem Schuss genau auf den Stock von Augsburger abprallte, der nur noch einzuschieben brauchte. Das baldige 2:0 durch Volejnicek war bereits das Sieg sichernde Tor. Dass vor der ersten Pause auch noch das 3:0 fiel, entsprach nicht dem Spielverlauf.

Im zweiten Drittel waren die GCK Lions mehrheitlich in die Defensive gedrängt. Trotz 22 Schüssen aufs Tor gelang La Chaux-de-Fonds aber nur ein weiterer Treffer. Und im Schlussabschnitt bäumten sich die Zürcher nochmals auf, wurden mit dem Ehrentreffer belohnt. Torschütze war Willy Riedi, der nach einer Verletzung erstmals in der Meisterschaft zum Einsatz kam und gleich reüssierte. Nur 25 Sekunden später wurde der Elan aber wieder gebrochen, als ein abgelenkter Schuss zum klaren Verdikt von 5:1 führte. Das Aufbäumen wurde also gleich wieder gestoppt. Das Schlussresultat von 6:1 erfolgte in doppelter Überzahl.

Die GCK Lions spielen bereits am Montagabend gegen den HC Sierre.

HC La Chaux-de-Fonds - GCK Lions 6:1 (3:0, 1:0, 2:1)

Les Mélèzes. - 0 Zuschauer. SR: Gianinazzi, Jordi; Huguet/Dufner. – Tore: 6. Augsburger (Dubois, Coffman) 1:0. 9. Volejnicek (Jaquet) 2:0. 20. (19:25) Coffman Privet, Voirol) 3:0. 26. Hasani (Trettenes, Iglesias – Ausschluss Chiquet) 4:0. 47. Riedi (Büsser, Casutt – Ausschluss Ahlström) 4:1. 48. Kühni (Dubois, Coffman) 5:1. 51. Hasani (Coffman, Trettenes – Ausschlüsse Hayes und Andersson) 6:1. - Strafen: 5-mal 2 Minuten gegen La Chaux-de-Fonds, 6-mal 2 Minuten plus 10 Minuten (HayesCheck von hinten) gegen GCK.

HC La Chaux-de-Fonds: Charlin; Iglesias, Prysi ; Kühni, Jaquet ; Wyss, Ahlström ; Berbero; Dubois, Coffman, Augsbruger; Volejnicek, Trettenes, Sopa; Voirol, Privet, Bärtschi; Hasani, Achermann, Bogdanoff; Buchareb.

GCK Lions: Meier (ab 21. Zumbühl); Braun, Meier; Burger, Büsser; Axel Andersson, Samuel Widmer; Gabriel Widmer; Hayes, Mettler, Casutt; Mathew, Schlagenhauf, Chiquet; Riedi, Christen, Brüschweiler; Berri, Suter, Berni; Johan Andersson.

Bemerkungen: La Chaux-de-Fonds ohne Karaffa und Tanner (beide verletzt). GCK Lions ohne Arnicans, Benson, Rautiainen, Zimmermann (alle verletzt). – Torschüsse: 42:20 (9:6, 22:5, 11:9). – Beste Spieler: Jaison Dubois und Willy Riedi. 

Tabelle

1. Thurgau 15 8-2-2-3 49:34 30
2. Kloten 11 7-1-0-3 50:24 23
3. Langenthal 11 7-0-1-3 37:25 22
4. Sierre 11 6-0-1-4 34:37 19
5. Olten 11 5-1-0-5 36:31 17
6. Chx-de-Fds 11 4-1-3-3 38:32 17
7. GCK Lions 12 4-1-3-4 27:34 17
8. Ajoie 7 4-2-0-1 35:22 16
9. Winterthur 13 4-2-0-7 35:55 16
10. HCB Ticino 13 3-1-3-6 28:44 14
11. Visp 11 2-1-0-8 31:37 8
12. EVZ Academy 12 0-3-2-7 23:48 8

Aktuelle Spiele

Samstag, 21. November 2020

Winterthur - Visp
4:2 (0:1 3:1 1:0)

Chx-de-Fds - GCK Lions

Kloten - Ajoie

EVZ Academy - Langenthal

Sierre - Olten

Thurgau - HCB Ticino

Kalender

<< November 2020 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262829
30