Deutschland gelingt Klassenerhalt

Von Andreas Robanser

Im alles entscheidenden dritten Relegationsspiel setzt sich Deutschland gegen Kasachstan durch und schaffen damit den Klassenerhalt.

Nach dem gestrigen 4:1 Sieg der Kasachen im zweiten Relegationsspiel wurde heute ein drittes alles entscheidendes Spiel notwendig. Dabei gelang den Deutschen wie schon in Spiel 1 der bessere Start und Dominik Bokk traf in der 13.Minute zur 1:0 Führung. Die Kasachen hatten in der Folge zwei gute Möglichkeiten und nach einem harten Hit von Moritz Seider an Alikhan Omirbekov musste dieser in der 18.Minute etwas benommen vom Eis geführt werden. In den zweiten 20 Minuten gingen die Deutschen recht forsch an die Sache heran und so gab es auch regelmässig Strafen gegen das DEB Team. In der 31.Minute dann ie Vorentscheidung, die Deutschen einmal zu fünft am Eis und wieder war es Dominik Bokk der nach einer zu kurzen Abwehr von Vladislav Nurek genau richtig stand. Ab der 32.Minute legten Tim Fleischer, Lukas Reichel und Niklas Heinzinger nach und so hiess es in der 35.Minute bereits 5:0 für Deutschland.Die letzten 20 Minuten dieses Relegationsspiels verliefen recht unspektakulär und Eric Mik stellte in der 56.Minute den Endstand zum 6:0 für sein Team her.

Der Aufsteiger aus Deutschland bleibt somit in der IIHF Top Division und trifft im kommenden Jahr in Kanada auf die Schweiz.

Telegramm:

Deutschland – Kasachstan 6:0 (1:0, 4:0, 1:0)

Ostravar Arena, Ostrava: 1124. – Schiedsrichter: Morozov (RUS), Tscherrig (SUI); Hagerström (FIN), Lederer (CZE). – Tore: 12:18 Bokk (Jentzsch, Seider) 1:0; 30:12 Bokk (Hüttl, Mik) 2:0; 31:35 Fleischer (Valenti, Schinko) 3:0; 33:03 Reichel (Peterka) 4:0; 34:27 Heinzinger (Jentzsch, Schütz) 5:0; 55:45 Mik (Mass, Schütz) 6:0. – Strafen: 5 x 2 + 10 Minuten (Brune) gegen Deutschland; 1 x 2 Minuten gegen Kasachstan.

Deutschland: Hane (Ancicka); Seider, Mik; Wirt, Hüttl; Mass, Dersch; Heinzinger; Schütz, Jentzsch, Bokk; Brune, Reichel, Peterka; Schinko, Kinder, Lobach; Nijenhuis, Fleischer, Valenti.

Kasachstan: Nurek (Kalmykov); Gaitamirov, Dikhanbek; Korolyov, Butenko; Karasonov, Shlychkov; Muratov; Asukhanov, Chaporov, Omirbekov; Boiko, Buyalski, Musorov; Shaikhameddenov, Saiko, Alexandrov; Lyapunov, Chalov, Bondarenko.

Bemerkungen: Deutschland ohne Stützle (krank), Maurer (überzählig); Kasachstan ohne Demin, Pavlenko.

Aktuelle Spiele

Sonntag, 5. Januar 2020

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Kalender

<< Januar 2020 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031