Schweden gewinnt mit angezogener Handbremse

Von Pascal Zingg

Die schwedische U20 bestätigt ihren Anspruch auf den ersten Platz in der Gruppe A. In einem Spiel ohne grosse Emotionen schlugen die Tre Kronor das Team aus Kasachstan mit 6:2.

Das Spiel gegen den Relegationsteilnehmer aus Kasachstan schien für die Schweden eine lästige Pflichtaufgabe zu sein. Dies liess man zu Beginn dieses Spiels so klar durchblicken, dass die Kasachen im ersten Drittel keine grosse Mühe hatten mit den Schweden mitzuhalten. In der zehnten Minute hatte Kasachstan gar die Möglichkeit in Führung zu gehen. Bondarenko schaffte es jedoch nicht den Rebound von Eliasson im leeren Tor unterzubringen.

Standesgemäss war es deshalb Samuel Fagemo, der das Score im ersten Drittel eröffnete. Trotz Führung war man im schwedischen Lager mit dem ersten Drittel wohl nicht ganz zufrieden. So schaltete das Team zu Beginn von Drittel zwei einen Gang hoch. Nochmals Fagemo, Öberg, Höglander und Berggren stellten innerhalb von acht Minuten klar, wer Herr im Hause war. Trotz dieser Tore, wollte bei den Schweden weiterhin keine Spiellaune aufkommen. Dies sah man nicht zuletzt, wenn man den Torschützen ins Gesicht blickte.

So oder so war die Partie jedoch entschieden. Daran änderten auch die beiden Ehrentreffer der Kasachen und der Treffer von Lucas Raymond nichts mehr.

 

Telegramm:

Kasachstan – Schweden 2:6 (0:1, 1:4, 1:1)

Werk Arena, Trinec: 2375 Zuschauer. – Schiedsrichter: Heikkinen (FIN); Hejduk (CZE); Bowles (USA), Synek (SVK). – Tore: 15:12 Fagemo (Höglander, Sandin) 0:1; 22:37 Fagemo (Sandin, Lundkvist; Ausschluss: Demin) 0:2; 24:08 Öberg (Nassen) 0:3; 27:40 Höglander (D. Gustafsson; Ausschluss: Korolyov) 0:4; 30:57 Berggren (Holtz, Pasic; Ausschluss: Alexandrov) 0:5; 31:38 Boiko 1:5; 51:13 Raymond (Henriksson, Lundkvist) 1:6; 53:57 Musorov (Gaitamirov) 2:6. – Strafen: 4 x 2 Minuten gegen Kasachstan; 2 x 2 Minuten gegen Schweden.

Kasachstan: Nurek (Pavlenko); Gaitamirov, Dikhanbek; Korolyov, Butenko; Katasonov, Shlychkov; Muratov, Shaikhmeddenov; Demin, Asukhanov, Buyalski; Boiko, Chaporov, Musorov; Alexandrov, Bondarenko, Omirbekov; Saiko, Lyapunov, Chalov.

Schweden: Eliasson (Alnefeldt); Sandin, Söderström; Ginning, Lundkvist; Björnfot, Broberg; Norlinder; Fagemo, D. Gustafsson, Höglander; Bäck, Pasic, Berggren; Holtz, Raymond, Henriksson; H. Gustafsson, Öberg, Nassen.

Bemerkungen: Kasachstan ohne Kalmykov; Schweden ohne Portillo.

Aktuelle Spiele

Montag, 30. Dezember 2019

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Kalender

<< Dezember 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031