Deutschland ärgert die USA

Von Pascal Zingg

Aufsteiger Deutschland bestätigt im Duell gegen die USA, dass man in diesem Jahr über ein sehr gutes Team verfügt. Dank zweier Tore von Peterka und einem von Bokk konnten die Deutschen im Spiel gegen den Vize-Weltmeister gleich zwei Mal in Führung gehen. Trotz dieser Aufsässigkeit waren es zum Schluss dann aber doch die USA, die mit 6:3 gewannen.

Dank einem Powerplay-Treffer von John Peterka zeigten die Deutschen bereits früh in diesem Spiel, dass man sie nicht unterschätzen darf. Obwohl die USA das Spiel noch im ersten Drittel drehen konnten, war ihnen die Stärke des Aufsteigers wohl immer noch nicht bewusst. Anders ist nicht zu erklären, wie die Deutschen zu Beginn des zweiten Drittels das Spiel noch einmal drehen konnten. Der zweite Powerplaytreffer von Peterka und ein weiterer Treffer von Dominik Bokk sorgten dafür, dass die Deutschen zur Halbzeit mit 3:2 in Führung lagen.

Die USA wären jedoch nicht die USA, wenn sich nicht noch einen Gang hätten hochschalten können. Mit Toren von Pinto und Hall konnte man die Dinge noch vor der zweiten Pause wieder geradebiegen. Als Brink in der 48. Minute auch noch das 5:3 gelang, war das Spiel entschieden. Deutschland steckte ob des wichtigen Spiels von morgen Nachmittag gegen Tschechien etwas auf. Wahlstrom bekam so etwas Platz, den er zum 6:3 nutzen konnte.

 

Telegramm:

Deutschland – USA 3:6 (1:2, 2:2, 0:3)

Ostravar Arena, Ostrava: 5013 Zuschauer. – Schiedsrichter: Fateev (RUS), Pesina (CZE); Shalagin (RUS), Synek (SVK). – Tore: 2:32 Peterka (Stützle, Bokk; Ausschluss: Wahlstrom) 1:0; 7:04 Harris (Zegras, Kaliyev) 1:1; 18:37 Jones (Zegras, Pinto) 1:2; 22:53 Peterka (Seider, Bokk; Ausschluss: Zegras) 2:2; 28:36 Bokk (Schütz, Reichel) 3:2; 34:16 Pinto (Zegras, Miller) 3:3; Hall (Zegras, Pivonka) 3:4; 47:18 Brink (Robertson, Wahlstrom; Ausschluss: Wirt) 3:5; 50:51 Wahlstrom (Pinto) 3:6. – Strafen: 4 x 2 Minuten gegen Deutschland; 6 x 2 Minuten gegen die USA.

Deutschland: Ancicka (Hane); Seider, Mik; Wirt, Huttl; Mass, Dersch; Heinzinger; Jentsch, Reichel, Bokk; Stützle, Schütz, Peterka; Schinko, Kinder, Lobach; Nijehuis, Fleischer, Valenti.

USA: Wolf (Knight): Harris, Samuelsson; Stastney, Miller; Jones, Emberson; York; Robertson, Wahlstrom, Pinto; Drury, Caufield, Ford; Turcotte, Beecher, Brink; Hall, Pivonka, Kaliyev; Zegras.

Bemerkungen: Deutschland ohne Brune, Maurer; USA ohne Saville.

Aktuelle Spiele

Freitag, 27. Dezember 2019

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Kalender

<< Dezember 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031