Wichtiger Startsieg für U18-Frauen

Von hockeyfans.ch

Die Schweiz ist mit einem 2:1-Sieg nach Verlängerung gegen Tschechien in die U18-Frauen-WM in Bratislava gestartet.

Tschechien startete besser ins Spiel und ging nach 17 Minuten verdient durch Hana Haasova in Führung. Die Schweizerinnern kämpften sich aber zurück und kamen in der 44. Minute durch die erst 15 Jahre alte Alina Marti zum Ausgleich. In der Verlängerung entschied Laura Zimmermann das Spiel nach bloss 28 Sekunden. Sie löste einen Angriff aus und nach einem Schuss von Lara Christen verwertete Zimmermann den Abpraller.

Im Tor zeigte Caroline Spies, welche bei Basel in der zweithöchsten U20-Liga bei den Jungs im Tor steht, mit 22 von 23 gehaltenen Schüssen eine starke Leistung.

 

Schweiz – Tschechien 2:1 (0:1, 0:0, 1:0, 1:0) n.V.

Eisbahn Vladimir Dzurilla. – 99 Zuschauer. – SR: Aberg (FIN) / Ivanova (RUS), Cerhitova (SLK) / Cole (NOR).

Tore: 16:56 Haasova (Habartova / Ausschlüsse Zimmermann; Machkova) 0:1. 43:10 Marti (Christen) 1:1. 60:28 Zimmermann (Christen, Leemann) 2:1.

Strafe: 2-mal 2 Minuten.

Torschüsse: 22:23 (3:10, 8:6, 9:7, 2:0)

Schweiz: Spies (Ersatz: Wagner); Sar Bachmann, Leemann; Marti, Christen; Gianola, Bächler; Nel Bachmann, Messerli; Frey, Zimmermann, Besson; Buchi, Surdez, Harju; Ingold, Merz, Thalmann; Zogg, Salzgeber, Staub.

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 26. Dezember 2019

Schweiz - Tschechien

Kalender

<< Dezember 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031