NLB - 29. Spieltag - Samstag, 21. Dezember 2019

2 : 1 (0:0, 1:1, 1:0) 

Zuschauer

130 Zuschauer (6% Auslastung)

Kunsteisbahn, Küsnacht

Schiedsrichter

Anna Maria Wiegand, Michael Weber; Patrick Haag, Nathy Burgy

Tore

24:250:1Max Gerlach
G. Squires
Nelson Chiquet [PP]1:134:20
W. Riedi, L. Fuhrer
Patrick Sidler2:159:46
L. Fuhrer, R. Hayes

Strafen

04:54Max Gerlach
2 min - Halten
Nelson Chiquet07:04
2 min - Haken
13:30Dominic Buchli
2 min - Stockschlag
16:13Giona Bionda
2 min - Beinstellen
Ryan Hayes18:28
2 min - Unsportliches Verhalten
22:22Sacha Tosques
2 min - Haken
24:46Karim Del Ponte
2 min - Behinderung
33:25Julian Payr
2 min - Puck aus dem Spielfeld schiessen
Effektive Dauer: 55 Sekunden
Gabriel Widmer35:22
2 min - Halten
Shane Mathew37:56
2 min - Haken
48:29Loic Vedova
2 min - Übertriebene Härte
Fabian Berni49:29
2 min - Übertriebene Härte

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#31 R. Zumbühl                #64 B. Trudel               
#80 W. Zürrer 96,6% 60:00    #31 S. Müller 93,9% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
#27 X. Büsser ±0       3S    # 2 G. Anex ±0       1S   
#24 M. Geiger -1       5S    #25 D. Buchli -1          2'
#98 L. Marchand ±0             #22 K. Del Ponte ±0       1S 2'
#91 N. Meier +1       3S    # 5 C. Gasser ±0       1S   
#77 B. Peter ±0             #74 L. Matewa ±0       2S   
#16 P. Sidler +1 1T    2S    #19 A. Pagnamenta ±0       1S   
#33 G. Widmer ±0          2' # 8 J. Payr +1       2S 2'
#27 S. Tosques +1       1S 2'
Stürmer Stürmer
# 9 F. Berni ±0       2S 2' #61 G. Bionda ±0       2S 2'
#88 Y. Brüschweiler ±0       2S    #94 M. Cavalleri ±0            
#19 N. Chiquet -1 1T    1S 2' #45 J. Fritsche ±0       3S   
#72 L. Fuhrer ±0    2A 3S    # 7 M. Gerlach ±0 1T    4S 2'
#13 D. Hardmeier ±0       1S    #92 L. Glarner ±0            
#18 R. Hayes ±0    1A 2S 2' #17 H. Kasslatter ±0       1S   
#11 S. Mathew ±0          2' #32 T. Lutz ±0       1S   
#15 R. Puide ±0             #13 R. Martikainen ±0       1S   
# 8 W. Riedi -1    1A 2S    #97 J. Portmann -1       1S   
#17 A. Rizzello +1       1S    #88 G. Squires +1    1A 4S   
#71 K. Suter ±0       6S    #52 L. Vedova -1       3S 2'

Geknorze mit Happy End

Von Hanspeter Rathgeb

Den GCK Lions liegt es offenbar nicht, der Favorit zu sein und das Spiel zu gestalten. Obwohl die Ticino Rockets gute junge Talente in ihren Reihen hatten, begingen die Zürcher viele individuelle Fehler, waren entweder nicht bereit, liessen die Scheibe bei Zuspielen abprallen. Sie konnten von Glück reden, dass ihrem Routinier Patrick Sidler 14 Sekunden vor Schluss doch noch der Siegtreffer gelang.

Es war eines der schlechtesten Spiele der Saison. Nichts wollte gelingen, die GCK Lions schienen nicht bereit zu sein für diese wichtigen Punkte. Schauen wir einmal die Fakten etwas genauer an:

Die Match-Winner: Die Match-Winner sind schnell gefunden. Patrick Sidler mit seinem ersten Saisontor zum Siegtreffer. Nelson Chiquet mit seinem zehnten Saisontor zum Ausgleich. Torhüter Wolfgang Zürrer blieb bei zahlreichen brenzlichen Situationen die Oberhand, wehrte 28 Schüsse ab.

Die Tore: Nach dem 0:1 in der 25. Minute glich Nelson Chiquet in der 35. Minute im Powerplay aus. Willy Rüedi hatte ihn von der rechten Seite genau bedient und Chiquet lenkte blitzschnell ein. 14 Sekunden vor Schluss passte Ryan Hayes genial vor den heranbrausenden Verteidiger Patrick Sidler, der frei zum Schuss kam und traf.

Die Folgen: Der Vorsprung in der Tabelle wuchs auf neun Punkte auf Sierre an. Erfolgreichster Verfolger könnte aber die EVZ Academy werden, die sich im Aufwind befindet und der übernächste Gegner der GCK Lions sein wird.

Analyse des Spiels: Die GCK Lions brachten kaum einen richtigen Aufbau zustande. Topscorer und Spielmacher Victor Backman fehlte an allen Ecken und Enden. Zuspiele waren zu ungenau oder konnten oft nicht angenommen werden. Die meisten Zweikämpfe gingen verloren. OK, viele junge im Team der Ticino Rockets sind talentiert und spielten die GCK Lions Spieler gekonnt aus. 

Es fehlte aber auch der letzte Wille und Biss. Zahlreiche Schüsse gingen neben das Tor. Immerhin folgten auf nur 17 Torschüsse in den ersten 40 Minuten gleich deren 16 im letzten Drittel. Dies zeigt das Aufbäumen der GCK Lions in der Schlussphase, womit der Sieg am Schluss hoch verdient war.

Die Ausländer: Spielmacher Victor Backman fehlte. Er hatte sich im Training am Kopf verletzt. Es muss noch abgewartet werden, wie schlimm es ist. Ryan Hayes konnte die Mannschaft überhaut nicht führen. Er zeigt zu wenig explosiven Einsatz, stand herum und machte auch nicht, wofür er sonst gut ist: Er erzielte keine Tore. Er verliert Zweikämpfe, fällt oft hin und zeigt wenig Einsatz.


Tabelle

1. Kloten 29 18-5-0-6 108:51 64
2. Olten 29 19-2-0-8 119:72 61
3. Thurgau 29 17-3-2-7 71:62 59
4. Ajoie 29 17-3-2-7 116:74 59
5. Visp 29 17-0-2-10 97:75 53
6. Langenthal 28 14-2-0-12 85:76 46
7. Chx-de-Fds 29 11-2-2-14 98:95 39
8. GCK Lions 29 11-1-4-13 89:93 39
9. EVZ Academy 28 9-1-3-15 66:105 32
10. Sierre 29 9-1-1-18 73:99 30
11. Winterthur 29 7-0-0-22 71:137 21
12. HCB Ticino 29 4-0-4-21 65:119 16

Aktuelle Spiele

Samstag, 21. Dezember 2019

Chx-de-Fds - EVZ Academy

Visp - Olten

Thurgau - Sierre

Langenthal - Ajoie

GCK Lions - HCB Ticino

Kalender

<< Dezember 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031