Schweiz besiegt Norwegen klar mit 5:0

Von Roman Badertscher

Am Abend des Starttags ins Nationalmannschaftsturnier in Visp gab es auf dem Eis eine klare Sache. Die Schweiz traf auf Norwegen, war über die gesamte Zeit klar überlegen und gewann deutlich mit 5:0.

Simon Moser bringt die Schweiz in Überzahl in Führung

Nach bereits 31 Sekunden leistete sich aber Michael Fora ein Halten und musste bereits früh zusehen, wie die Schweiz gegen Norwegen in Unterzahl agierte. Die Eidgenossen überstanden die Strafe und konnten in der siebten Minute selber mit einem Mann mehr die Norweger in Bedrängnis bringen. Simon Moser traf schliesslich auf Zuspiel von SCB-Teamkollege Ramon Untersander zur 1:0-Führung.

Die Schweiz spielfreudig und bereits bei Spielhälfte mit der Vorentscheidung

Gleich nach Wiederbeginn doppelte Noah Rod nach. Nur gerade 16 Sekunden waren gespielt, als der Genfer auf 2:0 erhöhen konnte. In der 29. Spielminute musste bereits zum zweiten Mal der Norweger Tobias Lindström auf der Strafbank Platz nehmen. Die Schweiz zog ein gutes Überzahlspiel auf und beendete es bereits nach 40 Sekunden mit einem Schuss von Simon Moser zum 3:0. Der Captain liess sich als Doppeltorschütze feiern.

Die Norweger waren klar unterlegen und die Schweiz nun deutlich in Spiellaune. Denn nur gerade mal 49 Sekunden nach dem letzten Tor gelang Verteidiger Philippe Furrer das 4:0. Passgeber war wie beim 1:0 Ramon Untersander.

Avangard-Stürmer Sven Andrighetto erzielt das 5:0 Schlussresultat

Da die KHL in Russland derzeit ebenfalls pausiert, wurde für das Länderturnier in Visp Sven Andrighetto kurzerhand aufgeboten. Der Stürmer von Avangard Omsk traf dann auch in der 46. Minute nach einem kurzen Rückpass von Enzo Corvi zum 5:0 ins Netz.

Die Schweiz hatte das Spiel stets im Griff und lief auch aufgrund der Schussstatistik von 25:11 (im Mittelabschnitt 11:2) nie Gefahr es aus der Hand zu geben. Das nächste Spiel der Schweizer Nationalmannschaft findet morgen Abend um 19.45 Uhr statt.

Schweiz – Norwegen 5:0 (1:0, 3:0, 1:0)

Lonza Arena, Visp. – 2‘740 Zuschauer. – SR: Stricker/Salonen; Progin/Schlegel.

Tore: 7:19 Moser (Untersander, Corvi / Ausschluss Loken Pedersen) 1:0. 20:16 Rod (Fora, Ambühl) 2:0. 29:11 Moser (Corvi, Suter / Ausschluss Lindström) 3:0. 30:00 Furrer (Untersander) 4:0. 45:07 Andrighetto (Corvi) 5:0.

Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen die Schweiz, 4-mal 2 Minuten gegen Norwegen.

Schweiz: Mayer (Ersatz: Nyffeler); Furrer, Untersander; Marti, Karrer; Loeffel, Trutmann; Fora, Egli; Moser (C), Corvi, Andrighetto; Hollenstein, Suter, Praplan; Scherwey, Richard, Ruefenacht; Bertaggia, Ambühl, Rod.

Head Coach: Patrick Fischer

Norwegen: Volden (Ersatz: Arntzen); Kasastul, Holos (C); Bull, Krogdahl; Ostby, Norstebo; Loken Pedersen; Reichenberg, Lindström, Karterud; Salsten, Trettenes, Valkvae Olsen; Hoff, Forsberg, Granholm; Solem, Bekke Henriksen, Willman Borvik; Knold, Ronnild.

Head Coach: Petter Thoresen

Schüsse aufs Tor: 25:11 (8:6, 11:2, 6:3)

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 12. Dezember 2019

Schweiz - Norwegen

Russland B - Slowakei

Kalender

<< Dezember 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031