NLA - 26. Spieltag - Samstag, 30. November 2019

2 : 1 (0:0, 0:1, 2:0) 

Zuschauer

3712 Zuschauer (61% Auslastung)

SGKB Arena, Rapperswil-Jona

Schiedsrichter

Daniel Stricker, Daniel Piechaczek; Marc-Henri Progin, Stany Gnemmi

Tore

34:200:1Thomas Wellinger
P. Postma, R. Sannitz
Dominik Egli [PP]1:149:05
R. Cervenka, D. Kristo
Jan Mosimann2:153:13
G. Wetter, N. Schneeberger

Strafen

16:01Taylor Chorney
2 min - Beinstellen
20:20Sandro Zangger
2 min - Hoher Stock
Roman Cervenka22:03
2 min - Haken
Sandro Forrer32:14
2 min - Beinstellen
36:16Jani Lajunen
2 min - Hoher Stock
47:46Luca Fazzini
2 min - Stockhalten
Effektive Dauer: 79 Sekunden
Jan Mosimann59:58
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 2 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#60 M. Nyffeler 96,0% 60:00    #39 S. Zurkirchen 90,9% 58:24   
#51 N. Bader                #31 S. Müller               
Verteidiger Verteidiger
#46 D. Egli +1 1T    3S    #27 A. Chiesa ±0            
#38 N. Gurtner ±0       3S    #16 T. Chorney ±0       1S 2'
#22 C. Hächler ±0             # 7 B. Jecker -1       1S   
#11 F. Maier ±0             #58 R. Loeffel -1       2S   
#67 F. Schmuckli ±0             #28 P. Postma +1    1A 2S   
#36 N. Schneeberger ±0    1A 1S    #37 E. Riva ±0       1S   
#55 D. Vukovic ±0             #95 T. Wellinger +1 1T    1S   
Stürmer Stürmer
#10 R. Cervenka -1    1A    2' #10 A. Bertaggia +1       1S   
#32 K. Clark -1       2S    #87 D. Bürgler ±0       2S   
#23 N. Dünner ±0       1S    #17 L. Fazzini ±0       1S 2'
#85 S. Forrer -1       2S 2' #14 T. Haussener ±0            
#79 D. Kristo ±0    1A 3S    #21 M. Jörg ±0       1S   
#28 J. Mosimann +1 1T    1S 2' #86 L. Klasen -1       2S   
#16 M. Ness +1       3S    #24 J. Lajunen ±0       2S 2'
#20 F. Randegger -1             #12 D. Lammer ±0       1S   
#21 F. Rehak ±0             #70 M. Romanenghi ±0       1S   
#19 A. Rowe ±0       3S    #38 R. Sannitz ±0    1A 1S   
#44 R. Schlagenhauf ±0             # 9 R. Suri ±0       2S   
#59 J. Simek ±0             #91 J. Walker ±0       1S   
#72 G. Wetter +1    1A       #94 S. Zangger ±0       2S 2'

Die SCRJ Lakers gewinnen knapp gegen Lugano

Von Maurizio Urech

Nach dem Führungstreffer durch Wellinger im Mitteldrittel, drehten die Lakers die Partie im Schlussdrittel dank den Toren durch Egli in Überzahl und Jan Mosimann und gewannen drei wichtige Punkte.

Trotz der gestrigen Niederlage vertraute Coach Sami Kapanen der gleichen Mannschaft. Auch bei den SCRJ Lakers gab es keine nennenswerte Änderungen. Das Startdrittel war ausgeglichen erst in der zweiten Hälfte hatten Egli auf der einen und Romanenghi auf der anderen Seite die ersten Möglichkeiten. In der 17. Minute ging Clark nach einem Zweikampf mit Chorney (zu leicht) zu Boden und die Lakers kamen zu Ihrer ersten Überzahl. Kristo hatte die beste Chance aus zentraler Position, der gleiche Spieler kam 20 Sekunden vor Ablauf des Startdrittels zu einer weiteren Chance, Zurkirchen aufmerksam.

Das Mitteldrittel begann denkbar schlecht für die Gäste, nach 20 Sekunden kassierte Zangger nach einem hohen Stock gegen Cervenka eine Strafe. Die Lakers kamen nur zu einigen Weitschüssen u.a. Egli und kurz vor Ablauf der Strafe kassierte auch Cervenka nach einem Foul an Lajunen eine Strafe, doch auch das Powerplay von Lugano war harmlos, Nyffeler parierte zwei Schüsse von Suri und Lajunen. Bertaggia prüfte Nyffler in der 27. Minute, eine Minute später lancierte Nyffeler Rowe der Backhand an Zurkirchen scheiterte. Nach einer Möglichkeit für Fazzini wanderte Forrer nach einem Beinstellen an Riva auf die Strafbank, ein Schuss von Fazzini verfehlte das Ziel nur knapp. Bei Vollbestand schaltete sich Postma ins Angriffsspiel ein Rückpass für Thomas Wellinger der zum 0:1 traf. Die Lakers hatten nach einer Strafe gegen Lajunen die Chance zum Ausgleich, Cervenka hatte die beste Möglichkeit. Kurz vor Ende des Mitteldrittel tankte sich Ness bis vor Zurkirchen vor, verzog allerdings Backhand.

Der Beginn des Schlussdrittels verzögerte sich um fünf Minuten da hinter den beiden Toren noch Wasser war. Nach einem gewonnen Bully von Romanenghi kam Loeffel zum ersten Abschluss, nach einem missglückten Ausflug von Zurkirchen, bügelten seine Vorderleute den Fehler aus. In der 45. Minute zog Bürgler nach einem Fehler im Aufbau der Lakers alleine auf Nyffeler zu und hatte Pech, sein Schuss prallte vom Pfosten zurück. Dann kassierte Fazzini eine Strafe nach einem Vergehen an Randegger und diesmal nutzte Rappi die Chance, nach dem Rückpass von Cervenka traf Dominik Egli mit seinem Direktschuss zum 1:1 Ausgleich. Dieser Treffer gab den Platzherren Auftrieb und in der 53. Minute nutzte Jan Mosimann einen Fehler von Loeffel aus und traf im Slot stehen zum 2:1. Auch wenn Lugano in der Schlussphase noch zu einigen Abschlüssen kam, musste man am Schluss eine weitere bittere Pille schlucken. Auch diesmal verlor man eine Enge Partie und dies nach einem weiteren individuellen Fehler. Die Lakers zeigten Moral und nahmen die Geschenke der Mannschaft von Kapanen an und drehten die Partie im Schlusdrittel, drei wichtige Punkte.


Best player

*** Jan Mosimann (SCRJ Lakers)

** Dominik Egli (SCRJ Lakers)

* Thomas Wellinger (HC Lugano)


Bemerkungen

Lugano von 58'30 - 60'00 ohne Torhüter

59'23 Time-out SCRJ Lakers


Tabelle

1. ZSC Lions 25 14-2-3-6 85:57 49
2. Biel 25 10-5-3-7 66:60 43
3. Servette 26 11-3-4-8 73:66 43
4. Davos 21 11-4-1-5 73:62 42
5. Lausanne 25 12-1-3-9 73:67 41
6. Zug 23 10-3-4-6 77:67 40
7. SCL Tigers 23 8-2-5-8 58:65 33
8. Fribourg 23 8-4-0-11 56:59 32
9. Bern 25 6-3-5-11 66:82 29
10. Rapperswil 24 6-4-2-12 63:79 28
11. Lugano 25 6-3-4-12 61:73 28
12. Ambrì 25 7-2-2-14 58:72 27

Aktuelle Spiele

Samstag, 30. November 2019

Rapperswil - Lugano

SCL Tigers - Ambrì

Fribourg - Lausanne

Servette - Bern

Davos - ZSC Lions

Kalender

<< November 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930