Lausanne muss um Playoff-Teilnahme zittern

Von Martin Merk

Mit einer 1:2-Niederlage bei Ocelari Trinec hat der Lausanne HC die vorzeitige Playoff-Qualifikation in der Champions Hockey League verpasst. Als Tabellenführer haben es die Waadtländer aber weiterhin in ihrer Hand.

Mit drei Punkten in Trinec hätte der LHC den Sack zu machen können in der Gruppe D. Einfacher gesagt als getan. Drei Strafen in Folge in den Startminuten nutzten die Gastgeber aus. Erik Hrna traf in der 7. Minute in doppelter Überzahl zur Führung.

Lausanne verbesserte sich in der Folge und schaffte durch ein Tor von Joel Genazzi in der 34. Minute der Ausgleich. Dabei blieb es für den Rest der regulären Spielzeit. In der Verlängerung sorgte Matej Stransky für die Entscheidung.

Lausanne bleibt damit noch Tabellenerster, hat jedoch nur einen Punkt Vorsprung auf Ocelari Trinec und Junost Minsk. Einer dieses Trios wird in den sauren Apfel beissen. Lausanne könnte sich mit einem Heimsieg gegen Trinec die Playoff-Teilnahme sichern oder muss auf Schützenhilfe hoffen. Im Duell unter dem Strich hat sich überraschend der weissrussische Meister Junost Minsk auswärts in Finnland gegen die Lahti Pelicans durchgesetzt und spielt in der sechsten Runde damit vor heimischem Publikum um eine Playoff-Teilnahme.

Ocelari Trinec – Lausanne HC 2:1 (1:0, 0:1, 0:0, 1:0) n.V.

Werk Arena. – 3702 Zuschauer. – SR : Stano (SK) / Hejduk (CZ), Gebauer (CZ) / Lederer (CZ).

Tore: 6:48 Hrna (Stransky, Vrana / Ausschlüsse Wärn, Frick) 1:0. 33:22 Genazzi (Bertschy, Vermin) 1:1. 63:29 Stransky (Vrana, Krajicek) 2:1.

Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen Trinec, 6-mal 2 Minuten gegen Lausanne.

Trinec: Kvaca (Ersatz: Bartosak); Gernat, Roth; Galvins, Musil; Doudera, Krajcek; Zahradnicek, Polansky; Hrehorcak, Vrana, Stransky; Dravecky, Marcinko, Hrna; Chmielewski, Michal Kovarcik, Ondrej Kovarcik; Adamsky, Hladonik, Kofron.

Lausanne: Stephan (Ersatz: Boltshauser); Frick, Lindbohm; Junland, Heldner; Grossmann, Nodari; Genazzi, Traber; Vermin, Jooris, Bertschy; Kenins, Jeffrey, Wärn; Leone, Almond, Moy; Herren, Froidevaux, Antonietti.

Aktuelle Spiele

Mittwoch, 9. Oktober 2019

Zug - Pilsen

Klagenfurt - Biel

Lahti - J. Minsk
2:4 (1:1 0:2 1:1)

Trinec - Lausanne

Kalender

<< Oktober 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21
222324252627
28293031