NLB - 4. Spieltag - Samstag, 21. September 2019

3 : 2 (1:0, 0:1, 2:1) 

Zuschauer

180 Zuschauer (8% Auslastung)

Kunsteisbahn, Küsnacht

Schiedsrichter

Peter Gäumann, Michael Weber; Markus Ammann, Steve Wermeille

Tore

Nelson Chiquet1:009:10
M. Geiger
36:371:1Patric Hofstetter
F. Riatsch
Alexander Braun2:142:13
Y. Brüschweiler, R. Puide
Leonardo Fuhrer [PP]3:151:03
X. Büsser, Y. Brüschweiler
59:033:2Sandro Wiedmer
T. Josephs

Strafen

Dominik Hardmeier06:01
2 min - Behinderung
Yannick Brüschweiler14:58
2 min - Beinstellen
Leonardo Fuhrer16:18
2 min - Puck aus dem Spielfeld schiessen
Marc Geiger22:01
2 min - Beinstellen
Willy Riedi26:04
2 min - Hoher Stock
27:52Sandro Wiedmer
2 min - Halten
33:01Fabian Haberstich
2 min - Beinstellen
49:21Sandro Wiedmer
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 102 Sekunden
Rihards Puide52:44
2 min - Halten

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
# 1 D. Guntern 93,9% 60:00    #26 R. Lory               
#36 J. Meier                #40 S. Rochow 90,0% 57:14   
Verteidiger Verteidiger
#29 A. Andersson ±0             #33 Y. Brantschen -1            
#96 A. Braun ±0 1T    1S    #11 L. Camperchioli -1       2S   
#27 X. Büsser +1    1A 1S    #42 W. Haueter ±0            
#24 M. Geiger ±0    1A 4S 2' #80 F. Heynen +1       3S   
#98 L. Marchand ±0       1S    #17 J. Nater -1       2S   
#77 B. Peter ±0             #79 S. Wiedmer +2 1T    5S 4'
#16 P. Sidler -1             # 2 D. Zeiter ±0            
#33 G. Widmer ±0            
Stürmer Stürmer
#64 V. Backman -1       3S    # 9 O. Achermann ±0            
# 9 F. Berni -1       1S    #15 S. Brügger +1       2S   
#88 Y. Brüschweiler +2    2A 2S 2' #55 D. Burgener -1            
#19 N. Chiquet +1 1T    4S    #97 T. Dolana +1       3S   
#72 L. Fuhrer ±0 1T    1S 2' #57 A. Furrer ±0       1S   
#13 D. Hardmeier ±0          2' #86 F. Haberstich +1       1S 2'
#18 R. Hayes -1       3S    #71 P. Hofstetter ±0 1T    3S   
#91 S. Oana ±0             #16 T. Josephs +1    1A 2S   
#15 R. Puide +2    1A 2S 2' #77 M. Keränen -1       3S   
# 8 W. Riedi -1       2S 2' #63 A. Ranov -1            
#17 A. Rizzello -1       3S    #73 F. Riatsch +1    1A 1S   
#71 K. Suter ±0       2S    #12 A. Ritz ±0       2S   
#95 S. Spinell -1       3S   

GCK Lions kämpften wie echte Löwen

Von Hans Peter Rathgeb

Im vierten Spiel kamen die GCK Lions zu ihrem zweiten Sieg. Sie kämpften den EHC Visp nieder und gewannen schliesslich 3:2. Die Partie stand auf hohem Niveau und war mehrheitlich ausgeglichen.

Im ersten Abschnitt war das Spiel ziemlich ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für Visp. Dreimal konnten die Walliser in Überzahl spielen, einmal davon sogar 41 Sekunden mit fünf gegen drei Feldspieler. Besonders da offenbarte sich, dass Visp etwas zu kompliziert und zu wenig gradlinig spielte. Die GCK Lions auf der anderen Seite verteidigten sehr gut. Beim ersten Ausschluss liessen sie keinen einzigen Schuss aufs Tor zu. In der 10. Minute drückte Verteidiger Marc Geiger von der blauen Linie ab und Nelson Chiquet lenkte glücklich zum 1:0 ab. Es war sein ersten Saisontreffer.

Im zweiten Drittel übernahmen mehrheitlich die Einheimischen das Spielgeschehen. Sie spielten weiterhin defensiv konzentriert und kamen schliesslich auch zu zwei Überzahlsituationen. Viele Schüsse der Walliser gingen neben das Tor oder wurden von den defensiv starken Zürchern geblockt. Als diese aber mehrfach die Scheibe einfach nicht aus dem Drittel brachten, nutzte Hofstetter die Möglichkeit mit einem Schuss aus spitzem Winkel zum 1:1. Zu diesem Zeitpunkt ein gerechtes Ergebnis.

Im Schlussdrittel fiel dann die Entscheidung. Zuerst prellte Verteidiger Alexander Braun in den Angriff vor und traf zum 2:1. Als neun Minuten vor Schluss Léonardo Fuhrer auf 3:1 erhöhen konnte, schien die Entscheidung gefallen. Doch Visp setzte zu einer druckvollen Endphase an, nahm den Torhüter heraus und kam durch Sandro Wiedmer noch zum Anschlusstreffer. In einer ausgeglichenen Partie behielten aber die GCK Lions das bessere Ende für sich.

GCK Lions – EHC Visp 3:2 (1:0, 0:1, 2:1)

Eishalle KEK, Küsnacht. - 180 Zuschauer. – SR: Gäumann, Weber; Ammann/Wermeille. – Tore: 10. Chiquet (Geiger) 1:0. 37. Hofstetter (Riatsch) 1:1. 43. Braaun (Bürschweiler, Chiquet) 2:1. 52. Fuhrer (Büsser, Brüschweiler – Ausschluss Wiedmer) 3:1. 60. (59:03) Wiedmer (Josephs – ohne Torhüter) 3:2. - Strafen: 6-mal 2 Minuten gegen GCK, 3-mal 2 Minuten gegen Visp.

GCK Lions: Guntern; Braun, Büsser; Andersson, Sidler; Geiger, Peter; Widmer; Hayes, Backman, Rizzello; Marchand, Fuhrer, Suter; Puide, Chiquet, Brüschweiler; Berni, Hardmeier, Riedi; Oana.

EHC Visp: Rochow; Nater, Camperchioli; Brantschen, Zeiter; Furrer, Wiedmer; Heynen, Haueter; Haberstich, Brügger, Josephs; Ranov, Ritz, Dolana; Keränen, Achermann, Spinell; Riatsch, Hofstetter, Burgener.

Bemerkungen: GCK Lions ohne Burger, Mathew und Zumbühl (alle verletzt), Hinterkircher, Zürrer (beide ZSC Lions). Visp ohne Berger, Petrig, Van Guilder (alle verletzt). 56:50 Timeout Visp, dann ohne Torhüter bis 59:03 und ab 59:27). Torschüsse: 30:33 (8:13, 13:7, 9:13). Best Players: Nelson Chiquet und Michael Keränen.

Tabelle

1. Ajoie 4 4-0-0-0 24:13 12
2. Winterthur 4 3-0-0-1 14:10 9
3. Sierre 4 2-0-1-1 15:14 7
4. HCB Ticino 3 2-0-0-1 13:10 6
5. Olten 4 2-0-0-2 16:13 6
6. Thurgau 4 1-1-1-1 10:11 6
7. GCK Lions 4 2-0-0-2 13:17 6
8. Kloten 4 1-1-0-2 11:12 5
9. Visp 3 1-0-0-2 6:7 3
10. Langenthal 4 1-0-0-3 10:13 3
11. Chx-de-Fds 4 1-0-0-3 14:19 3
12. EVZ Academy 2 0-0-0-2 3:10 0

Aktuelle Spiele

Samstag, 21. September 2019

Thurgau - Langenthal

Chx-de-Fds - Olten

Kloten - Ajoie

Sierre - Winterthur

GCK Lions - Visp

Kalender

<< September 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30