GCK Lions verlieren in der Ajoie mit fliegenden Fahnen

Von Hans Peter Rathgeb

Die erste Partie dieser Meisterschaft ging für die GCK Lions gegen Ajoie 2:4 verloren. Sie mussten vor allem Defensivarbeit leisten, nahmen aber trotzdem während der gesamten Partie keine einzige Strafe entgegen. Der Sieg für die Jurassier war klar verdient.

Ajoie zeigte sich von der ersten Minute an erwartet stark und gefährlich. Doch bevor der erste Schuss auf das GCK Lions Tor kam, traf Lauper mit einem Hammer nur die Torumrandung. Nach sechs Minuten schlug es dann erstmals ein: Ein Fehlpass im eigenen Drittel führte zu einer schnellen Passfolge mit einem abgelenkten Hinterhaltsschuss. Privet traf unhaltbar zum 1:0. Mit zunehmender Spieldauer fanden sich die GCK Lions etwas besser, mussten sich dann aber wieder einschnüren lassen. So waren sie mit dem 0:1-Rückstand noch gut bedient.

Kurioses Tor zum 2:0

Auch im zweiten Drittel dominierte Ajoie mehrheitlich. Gleich in der zweiten Minute verpasste es Fuhrer allein vor dem gegnerischen Tor, einzuschiessen. Dann kam in der 28. Minute ein Kahlschlag: Die Scheibe prallte von Verteidiger Hauert hoch in die Luft und tropfte, für alle unerwartet, hinter Zürrer in die Maschen. Schade, dass die Zürcher durch ein derartig kurioses Tor mit zwei Treffern in Rückstand gerieten.

Doch noch zwei Treffer

Lange sah es danach aus, dass die GCK Lions an diesem Abend überhaupt nicht treffen würden. Doch die beiden Ausländer, Victor Backman und Ryan Hayes, konnten es richten, nachdem sie zuvor während des gesamten Spiels nicht in Erscheinung getreten waren.

Aktuelle Spiele

Dienstag, 10. September 2019

Thurgau - Zug

Wiki-Müns. - Ajoie
2:8 (1:4 1:2 0:2)

GCK Lions - SCL Tigers

Martigny - Fribourg
1:9 (0:5 0:3 1:1)

Winterthur - ZSC Lions
0:9 (0:2 0:5 0:2)

Kloten - Rapperswil

EVZ Academy - Bern

Visp - Chx-de-Fds
6:3 (2:0 2:1 2:2)

Kalender

<< September 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
161718192021
22
23242526272829
30