Italien gewinnt nach Penaltyschiessen !

Von Maurizio Urech

Die Partie zwischen Österreich und Italien wurde zu einem richtigen Krimi, Italien gewann in Runde sieben das Penaltyschiessen und sichert sich den Klassenerhalt.

Für das «Abstiegs-Endspiel» gegen Italien kehrten bei den Österreichern die geschonten Spieler von gestern zurück. David Kickert im Tor, Verteidiger Heinrich und die Stürmer Komarek, Herburger und M. Raffl. Bei den Italienern stand wieder Bernard im Tor.

Die Mannschaft von Bader hatte die ersten gefährlichen Abschlüsse durch Zwerger, Heinrich und Schneider. Nach den Chancen für Bardaro und Miceli auf der Gegenseite, waren in Bratislava zum ersten Mal Italia, Italia Sprechchöre zu hören. In der zehnten Minute konnte sich Anthony Bardaro durchtanken und bezwang Kickert in der nahen Ecke zum 0:1. Die Antwort der Österreicher kam zwei Minuten später durch Manuel Ganahl der Backhand einen Rebound nach seinem ersten Versuch zum 1:1 verwertete. Dann zischte ein Schuss von Schneider knapp am Tor vorbei, auf der Gegenseite tauchte Ramoser nach einem Steilpass plötzlich alleine vor Kickert auf, der parierte. In der 17. Minute jubelten die Österreicher über die erstmalige Führung, Hofer mit dem Pass für Michael Raffl der im Slot stehend souverän verwandelte.

Im Mitteldrittel konnte keines der beiden Teams das Spieldiktat übernehmen und Torchancen waren Mangelware bis zum einem Abschluss von Schneider aus zentraler Position in der 33. Minute. Dann wurden die Österreicher für Ihre Passivität bestraft. Zwei Minuten später traf Simon Kostner nach dem Zuspiel von Miceli zum 2:2 und 63 Sekunden vor Ablauf des Mitteldrittels traf Marco Rosa aus der Drehung zum 2:3, womit die Partie komplett gedreht war.

Österreich hatte den besseren Start in den dritten Spielabschnitt, Michael Raffl kam zu zwei Chancen, die zweite verwertete er zum 3:3 Ausgleich in der 42. Minute. Bardaro hatte drei Minuten später die ersten Möglichkeiten für Italien, bei einer Überzahl für Österreich hatten T. Raffel und Hofer Chancen, doch es kam zur Verlängerung.

In dieser hatten die Österreicher Möglichkeiten durch Zwerger, Komarek und Haudum, die Entscheidung wurde ins Penaltyschiessen vertagt. Nach fünf Schützen stand es 2:2 die Entscheidung fiel im Penaltyschiessen, Schneider verschoss, Sean McMonagle traf und schoss die Italiener zum Sieg und zum Klassenerhalt, ein kleiner Exploit für die Azzurri die zwei Ihrer besten Spieler wegen Verletzungen verloren haben.

Die Mannschaft von Roger Bader muss sich an der eigenen Nase nehmen, anstatt im Mitteldrittel das entscheidende dritte Tor zu schiessen, wurde man zu passiv und wurde prompt dafür bestraft.

Aktuelle Spiele

Montag, 20. Mai 2019

Kanada - Dänemark
5:0 (3:0 1:0 1:0)

Österreich - Italien

Frankreich - Grossbritannien
3:4 (0:0 3:2 0:1) n.V.

Schweden - Lettland

Kalender

<< Mai 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031