Tschechien mit erwartetem Kantersieg gegen Österreich

Von Maurizio Urech

Gegen die Österreicher welche Ihre besten Spieler schonten, kamn die Tschechen ohne grossen Aufwand zum einem 8:0 Sieg.

Der Coach der Österreicher Roger Bader entschied sich für die Partie gegen die Tschechen vor dem morgigen "Endspiel" um den Klassenerhalt gegen Italien fünf seiner besten Spieler zu schonen.

Goalie Lukas Herzog kam zu seinem Debut, bei den Tschechen hütete Pavel Francouz das Tor.

Auch wenn die Österreich mit einer geschwächten Mannschaft antraten, war diesmal die Leistung, ausgenommen fünf schwache Minuten im Schlussdrittel, ansprechend. Auch wenn es klar war, dass die Tschechen ohne grossen Aufwand zum Sieg kommen wollte, dies äusserte sich in einigen Flüchtigkeitsfehlern und eine Menge unnötigen Strafen.

Es dauerte sieben Minuten bis Radek Faksa einen Rückpass von Kolar zum 1:0 verwertete. Dann konnte sich Herzog mehrmals auszeichnen, u.a. stoppte er Zohorna der alleine vor ihm auftauchte. In der 15. Minute war es Dominik Kubalik der nach einer schönen Einzelaktion auf 2:0 erhöhte.

Im Mitteldrittel dauerte es genau 41 Sekunden bis Dominik Simon einen Pass von Voracek zum 3:0 ablenkte. Der Rest des Mitteldrittels war von vielen Strafen geprägt und beide Teams kamen zu Powerplay-Training die Tschechen zweimal sogar in doppelter Überzahl und Michael Repik und Michael Frolik erhöhten innert 31 Sekunden auf 5:0.

In der Anfangsphase vergassen die Österreicher für fünf Minuten die Disziplin und Michal Repik, Jan Kolard und Jakub Vrana trafen zum Schlussresultat von 8:0 auch wenn das Publikum lautstark das "Stängeli" wollte.

Bemerkungen

45'01 Time-Out Österreich

Aktuelle Spiele

Sonntag, 19. Mai 2019

Frankreich - Finnland
0:3 (0:1 0:1 0:1)

Schweiz - Russland

Deutschland - USA
1:3 (1:1 0:0 0:2)

Österreich - Tschechien

Kalender

<< Mai 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031