40 Minuten gut mitgehalten

Von Andreas Robanser

Die Frauen Nati verliert zum Auftakt gegen Mitfavoriten Team Canada mit 0:6. Torfrau Andrea Brändli erhielt bei ihrer WM Premiere gleich 53 Schüsse auf ihr Tor.

Das erste Weltmeisterschaftsspiel nach der Ära Florence Scheeling zeigte das man sich in der Frauen Nati keine Angst in Sachen Goalie Frage machen musste. Die Kanadierinnen legten gleich ein ordentliches Tempo vor doch gelang es die Gegnerinnen zumindest recht gut vom Tor fernzuhalten. So dauerte es bis in die 10.Minute bis die Kanadierinnen durch wcan+36 Loren Gabel in Führung gehen konnte. Nach weiteren 16 Sekunden erhöhte Natalie Spooner auch noch auf 2:0 aus Sicht der Kanadierinnen. Danach erfing sich die Mannschaft von Trainerin Daniela Diaz aber und mit viel Einsatz und einer toll agierenden Andrea Brändli im Tor hielt man das Spiel lange vom Resultat her offen. Im zweiten Drittel konnte man dabei auch selbst gelegentlich etwas für die Offensive tun. So waren es Alina Müller und Dominique Rüegg die Shannon Szabados zumindest zum Arbeiten zwang.

Der Treffer zum 0:3 in der 42.Minute durch Emily Clark brachte den Kanadierinnen aber wieder Aufwind und nun stand Andrea Brändli unter Dauerbeschuss. Erneut Emily Clark in der 47.Minute und Jamie Lee Rattray sorgten für die endgültige Vorentscheidung. Den Schlusspunkt im Spiel setzten dann wieder die Frauen mit den Ahornblatt auf den Trikots durch Blayre Turnbull.

Andrea Brändli wusste nach dem Spiel nicht ob man ihr für die Leistung gratulieren durfte: Im Moment eher noch nicht aber wenn wir uns das Spiel angeschaut haben kann man schon ein wenig stolz sein was ich im Spiel gemacht habe. Aber 6:0 ist nicht gerade das was ich erhofft habe aber sie sind ein Weltklasse Team einmal Gratulation an Kanada.

Das Spiel war für mich sehr besonders, weil es war auch mein erstes Mal gegen Kanada. Ich wusste ein bisschen was kommen würde, aber das sie so gut sind, ich denke für das erste Spiel an einer WM kann ich stolz sein auf meine Leistung. Ich werde aus diesem Spiel sicher viel mitnehmen für die Spiele die kommen werden.

IIHF Frauen Weltmeisterschaft:

Schweiz - Kanada 6:0 (0:2, 0:0, 0:4)Metro Areena, Espoo

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 4. April 2019

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt
0:3 (0:0 0:2 0:1)

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Kalender

<< April 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930