NLB - 14. Spieltag - Sonntag, 28. Oktober 2018

5 : 2 (2:2, 1:0, 2:0) 

Zuschauer

4143 Zuschauer (54% Auslastung)

Swiss Arena, Kloten

Schiedsrichter

Andreas Koch, Christophe Fabre; Christophe Pitton, François Micheli

Tore

01:320:1Raoul Seiler
B. Peter, M. Geiger
Marc Marchon1:105:54
F. Sutter
Ryan MacMurchy [PP]2:107:57
S. Kellenberger, F. Sutter
18:242:2Nelson Chiquet
R. Puide, V. Backman
Thibaut Monnet3:222:11
N. Steiner, J. Combs
Fabian Sutter4:251:43
keine Assists
Romano Lemm [PP]5:254:04
R. Back, J. Combs

Strafen

Steve Kellenberger03:18
2 min - Übertriebene Härte
06:52Kaj Suter
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 65 Sekunden
Ryan MacMurchy16:23
2 min - Beinstellen
22:48Willy Riedi
2 min - Haken
Jeffrey Füglister43:57
2 min - Crosscheck
Fabian Sutter49:36
2 min - Beinstellen
53:59Kaj Suter
2 min - Haken
Effektive Dauer: 5 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#31 A. Seifert 91,7% 60:00    #35 D. Guntern 86,1% 60:00   
#80 W. Zürrer               
Verteidiger Verteidiger
#34 R. Back -1    1A 2S    #29 A. Andersson -1       1S   
#11 F. Ganz +1       3S    #96 A. Braun -1       1S   
#96 E. Harlacher +2       1S    #27 X. Büsser ±0            
#19 S. Kellenberger -1    1A 3S 2' #89 F. Cohen -1       1S   
#47 S. Kindschi +1             #24 M. Geiger +1    1A 5S   
#81 P. Seydoux -1             #77 B. Peter ±0    1A 1S   
#95 N. Steiner +1    1A       #16 P. Sidler -1       1S   
#62 S. Weber ±0       3S   
Stürmer Stürmer
#79 A. Brunner ±0       3S    #64 V. Backman +1    1A 2S   
#64 J. Combs +2    2A 2S    #88 Y. Brüschweiler ±0       2S   
#61 J. Füglister +1       4S 2' #19 N. Chiquet +1 1T    2S   
#97 E. Krakauskas ±0             #18 R. Hayes ±0       1S   
#23 M. Lehmann -1       2S    #11 S. Mathew ±0       2S   
#67 R. Lemm ±0 1T    5S    #61 R. Meier ±0            
#27 R. MacMurchy -1 1T    2S 2' #15 R. Puide ±0    1A      
# 8 M. Marchon +1 1T    4S    # 8 W. Riedi -2       2S 2'
#14 J. Mettler ±0             #98 R. Seiler ±0 1T    2S   
#25 T. Monnet -1 1T    1S    #71 K. Suter -1          4'
#16 F. Sutter +2 1T 2A 1S 2' #25 T. Ulmann -1       1S   
#18 A. Wetli ±0            
Weitere
#60 L. Janett               

Erfolgreiches Klotener Wochenende

Von Rolf Schwarz

Der EHC Kloten besiegt zuhause die GCK Lions verdient mit 5:2 Toren und bestätigt mit dieser Leistung seine Aufwärtstendenz.

Mit dem Auswärtssieg über die Ticino Rockets haben sich die Klotener endlich wieder auf die Erfolgsstrasse zurückbringen können. Unabhängig davon, ob dieser Erfolg über die Tessiner eine Glanzleistung gewesen ist oder eher dem Unvermögen des Gegners zuzuschreiben ist, will das Team von Coach Rötheli heute Nachmittag auch zuhause endlich wieder auf die Siegerstrasse zurückkehren.

Gestern in Kloten gelandet, ist der neue ausländische Stürmer der Klotener, Jack Combs, heute bereits auf dem Eis. Der Topscorer der deutschen Eishockeyliga DEL der Saison 2016/17 und ebenfalls Top-10 Stürmer der DEL vom letzten Jahr, spielt heute in der zweiten Sturmformation mit Lemm und Marchon. "Combs hat zum ersten Mal in dieser Formation gespielt - in keinem Training waren wir bislang so formiert", erklärt Coach Rötheli nach dem Spiel. "Er ist gut am Stock und hat eine gute Spielübersicht, alles andere wird noch kommen. Er kann uns weiterbringen."

Kloten gerät wie schon so oft in dieser Saison sehr rasch in Rückstand, übersteht im Anschluss daran eine erste Unterzahlsituation und kann dann durch Marchon auch wieder nur ein paar Spielzüge später den Ausgleichstreffer erzielen. Es geht also nach 6 Spielminuten quasi wieder von vorne los. In einem ersten Powerplay für Kloten schliesst PostFinance Topscorer ein Zuspiel seines Captains Kellenberger mit einem One-Timer sehenswert zur erstmaligen Klotener Führung ab. Zeitgleich mit dem Ablauf einer Strafe gegen MacMurchy können die Gäste danach aber ausgleichen. Es ist ein offensichtlich einstudierter Spielzug, welcher bereits im ersten Powerplay für die Küsnachter beinahe zum Erfolg geführt hätte: Ein Pass von der rechten Seite ausserhalb des Bully-Kreises hinunter an den leicht hinter dem nahen Pfosten postierten Kollegen und dieser zum Mitspieler, welcher vor dem Torraum bei solchen Pässen von hinten ungedeckt einschiessen kann.

Combs, der neue US-Amerikaner, setzt sich erstmals in Szene, als er den zweiten Assist zur Klotener 3:2-Führung gibt. Wo Drittel Nummer eins noch stark an die Partien der letzten Wochen erinnert, gibt's im zweiten Drittel mit zunehmender Spieldauer doch längere Druckphasen der Klotener. Und immer wieder ernten die Spieler damit auch Szenenapplaus des Publikums. "Das mittlere Drittel war sehr gut, wir haben einfach etliche Chancen nicht genutzt", so Coach Rötheli im Interview nach dem Spiel. Der vermeintliche erneute Ausgleichstreffer für die GCK Lions in der 37. Minute wird von den Schiedsrichtern auf den Videobildern nochmals angeschaut und nicht gegeben, wohl wegen einer Behinderung des Torhüters.

Sutter, eben gerade von der Strafbank zurück im Spiel, wird lanciert, stürmt los und haut die Scheibe ins Netz von Lions-Keeper Guntern. Bully - Goal: Im Powerplay brauchen die Klotener diesmal nur gerade 5 Sekunden, um nochmals zu erhöhen. Es ist ein Distanzschuss, von Lemm zwischen Bullykreis und der blauen Linie abgegeben.

Lange hat es danach ausgesehen, als werde es wieder die erwartet enge Kiste, weil Kloten es etwas hat vermissen lassen, mehr aufs gegnerische Tor zu schiessen. Die optische Feldüberlegenheit muss noch konsequenter ausgenützt und in Tore umgemünzt werden. "Mit La Chaux-de-Fonds bekommen wir es als Nächstes mit einem Top-Team zu tun. Da wird sich zeigen, wo wir nach den beiden Siegen zuletzt stehen". Coach Rötheli ist sich bewusst, dass mit den beiden Siegen noch nicht automatisch die Wende herbeigeführt ist, er bleibt aber positiv und möchte mit seinen Jungs in den verbleibenden drei Matches bis zur Nati-Pause an die Leistung von heute Nachmittag anknüpfen - durch konsequentes Arbeiten sowie stetes Verbessern und Ausmerzen der Fehler, die noch vorhanden sind.

Telegramm

EHC Kloten – GCK Lions 5:2 (2:2, 1:0, 2:0)

SWISS Arena, Kloten - Zuschauer: 4'143 - Schiedsrichter: Koch/Fabre; Pitton/Micheli - Tore: 01:32 Seiler 0:1; 05:54 Marchon 1:1; 07:57 MacMurchy (Kellenberger, Sutter; Ausschluss Suter) 2:1; 18:24 Chiquet (Puide, Backman) 2:2; 22:11 Monnet (Steiner, Combs) 3:2; 51:43 Sutter 4:2; 54:04 Lemm (Back, Combs; Ausschluss Suter) 5:2.

Schussverhältnis: 36:26 (7:10, 16:6, 13:10)

Strafen: 4 x 2 Minuten gegen Kloten, 3 x 2 Minuten gegen Küsnacht.

PostFinance Topscorer: MacMurchy für Kloten, Backman für Küsnacht

Kloten: Seifert; Ganz, Kindschi; Kellenberger (C), Back; Seydoux, Steiner; Harlacher (A), Weber; MacMurchy, Sutter, Füglister; Combs, Lemm (A), Marchon; Lehmann, Monnet, Brunner A.; Wetli, Mettler, Krakauskas.

Küsnacht: Guntern; Büsser (A), Sidler; Geiger (A), Peter; Andersson, Braun; Hayes, Backman, Chiquet; Mathew, Suter, Brüschweiler; Puide, Ullmann (C), Riedi; Meier, Seiler, Cohen.

Bemerkungen: Kloten ohne Obrist und Brunner Y. (beide verletzt), Bircher (krank), Starkbaum (überzähliger Ausländer), Knellwolf (überzählig) sowie Steiner O. (Bülach); Küsnacht ohne Berni (verletzt), Burger (krank), Sigrist (überzählig) sowie Oana und Hardmeier (Dübendorf);; Best Player Kloten: MacMurchy, Best Player Küsnacht: Chiquet.

Tabelle

1. Chx-de-Fds 12 9-0-2-1 43:29 29
2. Ajoie 13 9-0-0-4 46:23 27
3. Olten 12 7-2-1-2 51:28 26
4. Langenthal 12 6-2-2-2 37:26 24
5. Visp 12 5-4-0-3 41:34 23
6. Kloten 12 5-0-0-7 40:40 15
7. EVZ Academy 12 4-1-1-6 30:46 15
8. GCK Lions 12 4-0-1-7 36:41 13
9. Thurgau 12 3-0-2-7 30:37 11
10. Winterthur 12 3-0-0-9 28:47 9
11. HCB Ticino 13 3-0-0-10 20:51 9

Aktuelle Spiele

Sonntag, 28. Oktober 2018

Olten - Ajoie

Langenthal - Thurgau

Chx-de-Fds - Visp

Winterthur - EVZ Academy

Kloten - GCK Lions

Kalender

<< Oktober 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031