EVZ startet siegreich

Von hockeyfans.ch

Der EV Zug ist mit einem 5:3-Auswärtssieg gegen die Eisbären Berlin in die Saison der Champions Hockey League gestartet.

Dank einer starken zweiten Spielhälfte haben die Zuger einen 1:3-Rückstand noch wenden können und siegten zum Schluss 5:3. Die Treffer kamen von fünf verschiedenen Spielern, wobei Lino Martschini drei Punkte sammelte. Für den Unterschied sorgte das Powerplay – die drei Tore bis zum Siegestreffer fielen allesamt in Überzahl.

Eisbären Berlin – EV Zug

Mercedes-Benz Arena. – 3525 Zuschauer. – SR: Linde/Iwert, Merten/Cepik.

Tore: 14:22 Dupont (Olver, Ranford) 1:0. 14:44 Simion (Martschini, Zryd) 1:1. 22:02 Olver (Kettemer) 2:1. 23:07 Noebels (Buchwieser, Aubry / Ausschluss Alatalo) 3:1. 32:40 Diaz (Martschini / Ausschluss Wissmann) 3:2. 37:16 Martschini (Ausschluss Fischbuch) 3:3. 40:25 Stalberg (Roe, Alatalo / Ausschluss Oppenheimer) 3:4. 58:32 Suri (Ausschluss Franzreb! Ins leere Tor) 3:5.

Strafen: 8-mal 2 Minuten gegen Berlin, 4-mal 2 Minuten gegen Zug.

Torschüsse: 26:38 (10:10, 5:21, 11:7).

Berlin: Franzreb (Ersatz: Cüpper); Dupont, Müller; Cundari, Richmond; Wissmann, Kettemer; Baxmann; Backman, Sheppard, MacQueen; Oppenheimer, Olver, Fischbuch; Buchwieser, Aubry, Noebels; Jaspers, Smith, Ranford.

Zug: Stephan (Ersatz: Aeschlimann); Diaz, Stadler; Alatalo, Thiry; Zryd, Zgraggen; Öjdemark, Leuenberger; Lammer, Roe, Stalberg; Martschini, McIntyre, Simion; Klingberg, Albrecht, Suri; Schnyder, Senteler, Zehnder.

Aktuelle Spiele

Freitag, 31. August 2018

Bozen - Skellefteå
4:3 (2:1 1:1 0:1) n.P.

Storhamar - Tappara
3:2 (0:1 1:1 1:0) n.P.

München - J. Minsk
4:3 (2:1 2:1 0:1)

Eisb. Berlin - Zug

Malmö - Turku
8:4 (2:1 4:0 2:3)

Neman Grodno - Brno
4:2 (1:0 2:2 1:0)

Kärpät - Rouen
4:0 (2:0 1:0 1:0)

Tychy - IFK Helsinki
3:5 (1:1 2:2 0:2)

Trinec - Djurgården
1:6 (0:2 1:0 0:4)

H. Kralove - Nürnberg
1:2 (0:2 1:0 0:0)

Kalender

<< August 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031