Weltmeister Schweden gewinnt gegen Tschechien mit 3:2

Von Maurizio Urech

Die Schweden dominierten über weite Strecken die Partie und gewannen zu knapp, Rakell und Zibanejad schossen zwei sehenswerte Treffer

Für das Spiel gegen Titelverteidiger Schweden stand bei den Tschechen David Rittich anstelle von Francouz im Tor. Klingberg hatte in der dritten Minute nach einem genialen Zuspiel von Nyquist die erste Chance, Ritticha rettete mit dem Schoner. In der fünften Minute bediente Janmark Rickard Rackell der die Scheibe in die entfernte Hohe Ecke zum 1:0 zimmerte. Zwei Minuten später kassierten die Tschechen die erste Strafe der Partie, nach einem Schuss von Lindholm war es Rickard Rakell der den Rebound zum 2:0 verwertete. Auch in der Folge hatten die Schweden mehr vom Spiel die Tschechen kamen zu gelegentlichen Gegenstössen wie nach zehn Minuten als Plekanec nach dem Zuspiel von Nestrasil nur die Latte traf. In der 17. Minute wirbelte der Paradeblock der Schweden mit Zibanejad-Rakell-Janmark und liess während mehr als einer Minute den Puck im Angriffsdrittel zirkulieren.

Im Mitteldrittel hatte Hyka nach wenigen Sekunden die Chance zum Anschlusstreffer, doch er verfehlte das Ziel nach dem Pass von Faksa. Bei Spielhälfte spielte sich das Duo Zibanejad-Janmark durch, Rittich rettet. Dann kassierten die Schweden zwei Strafen de suite und die Tschechen kamen zu zehn Sekunden doppelter Überzahl und nach dem gewonnen Bully hämmerte Filip Hronek die Scheibe von der blauen Linie zum 2:1 ins Tor, damit war die Partie neu lanciert.

Die Schweden starteten entschlossen ins Schlussdrittel und nach einer ersten Möglichkeit für De La Rose lancierte Rakell Mika Zibanejad der die Scheibe herrlich Backhand in die Nahe Ecke zum 3:1 schlenzte. Die Tschechen kamen hin und wieder zu Chancen, so lenkte Hellberg in der 45. Minute einen Schuss von Plekanec zur Seite, fünf Minuten später bediente Cervenka Faksa der alleine vor Hellberg auftauchte aber die Scheibe nicht am schwedischen Goalie vorbeibrachte. Doch dann brachte eine unnötige Strafe gegen Päajarvi die Spannung zurück. Der Schuss von Hronek wurde geblockt, doch wenige Sekunden später traf Tomas Hyka zum 3:2. Wie gestern kam es noch zum letzten Ansturm der Tschechen, doch die Schweden brachten den verdienten Sieg über die Distanz.

Bemerkungen

59'15 Time-out Tschechien

Tschechien von 58'50 - 60'00 ohne Torhüter.

Aktuelle Spiele

Sonntag, 6. Mai 2018

Lettland - Finnland
1:8 (0:2 0:3 1:3)

Slowakei - Schweiz

Deutschland - Norwegen
4:5 (2:2 1:1 1:1) n.P.

Schweden - Tschechien

Südkorea - Kanada
0:10 (0:2 0:6 0:2)

Österreich - Russland

Kalender

<< Mai 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031