Finnland schlägt auch Kanada und holt sich den Turniersieg

Von Fabian Lehner

Die Finnen hatten heute mehr mühe ins Spiel zu kommen als noch Gestern. Ausserdem Machten ihnen die Kanadier das Leben auch Schwer. Die Beiden Teams schossen Abwechslungsweise die Tore bis am Ende die Finnen doch ein Mal mehr einetzten konnten. Somit standen sie auch als Turniersieger fest.

Die Kanadier hatten den bessern Start ins Spiel. Gilbert Brule traf nach einem schönen Pass von Matt Ellison aus dem Slot. Da hatte Eero Killpälainen wenig zu halten. Die Finnen waren noch nicht auf dem selben Level wie im Spiel gegen Schweden. Doch bei nach der Drittelshälfte durften auch die Skandinavier das erste Mal Jubeln. Sakari Manninen schoss die Scheib an Ben Scrivens vorbei ins Netz. Doch es war noch immer kein Spiel auf Augenhöhe, die Kanadier verzeichneten mehr gute Chancen.

Im 2. Drittel gelang den Cannucks wieder der bessere Start. Der Berner Maxim Noreau traf im Powerplay nach einem Pass von Teddy Purcell. Doch eigentlich hätte Mason Raymond die Scheibe schon zuvor rein hauen müssen. Die Finnen waren aber nicht geschockt und konnten nun einen Zacken zu legen. Kurz vor Drittelsende glichen sie wiederum aus. Sami Lepistö stach von der Blauen Linie und netzte ein. Dieses mal konnte man Scrivens keinen Vorwurf machen, der definitiv nicht seinen besten Tag heute erwischte.

Die Finnen kamen sehr zur Freude des Heimpublikums für ein mal als bessere Mannschaft aus der Kabine. Miro Heiskanen stach in den Slot und bekam die Scheibe von Janni Lajunen zurück und erwischte Scrivens in der nahen Ecke. Doch Miro Heiskanen stand auch am Anfang des Ausgleichs der Kanadier. Er vertändelte die Scheibe vor dem Tor und Christian Thomas bedankte sich für das 3:3. Die Kanadier hatten nun Auftrieb, nahmen aber im dümmsten Moment ein Strafe, was die Finnen prompt wieder bestraften. Eeli Tolvanen traf mit eienm Schönen Schlenzer ins hohe Eck. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Kanadier nahmen bereits 2 Minuten vor Schluss bereits den Torwart heraus. Doch es reichte nicht mehr und somit stand Finnland als Turniersieger fest.

Stimmen zum Spiel: Miro Heiskannen: Ich bin sehr zufireden mit dem Spiel. Bis auf ein Pass ist mir eigentlich alles gelungen. Und für den muss ich wahrscheinlich eine Runde ausgeben. Aber wichtig ist vor allem das wir gewonnen haben.

Telegramm:

Finland vs Kanada 4:3 (1:1, 1:1, 2:1)

Hartwall Arena Helsinki Zuschauer: 10 037

SR: Sir, Radil; Niittylä, Nieminen

Strafen: Finnland 4x 2min, Kanada 6x 2min

Tore: Tore: 02:22 Brule (Ellison, Wolski) 0:1, 12:19 Manninen (Pyörälä, Virtanen) 1:1, 29:36 Noreau (Purcell, Ausschluss Ohtamaa) 1:2, 39:54 Lepistö (Pyörälä, Ausschluss Bourque) 2:2, 42:48 Heiskannen (Lajunen, Erkinjunnti) 3:2, 46:25 Thomas 3:3, 52:36 Tolvanen (Lepistö, Pyörälä, Ausschluss Bourque) 4:3.

Aktuelle Spiele

Sonntag, 12. November 2017

Finnland - Kanada

Russland - Tschechien

Kalender

<< November 2017 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
202122232526
27282930