NLA - Dienstag, 12. September 2017

3 : 2 (1:1, 1:0, 1:1) 

Zuschauer

5153 Zuschauer (72% Auslastung)

Stadio Resega, Lugano

Schiedsrichter

Andreas Koch, Marco Prugger; Franco Castelli, David Obwegeser

Tore

Maxim Lapierre1:006:42
R. Sannitz
19:451:1Patrick von Gunten [PP]
D. Hollenstein, M. Bäckman
Julien Vauclair2:139:32
M. Lapierre, L. Fazzini
Luca Cunti3:151:03
J. Walker, A. Chiesa
54:073:2Marc Marchon [SH]
keine Assists

Strafen

Alessio Bertaggia07:46
2 min - Stockschlag
10:33Marc Marchon
2 min - Halten
Philippe Furrer19:25
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 20 Sekunden
Team Lugano20:38
2 min - Unkorrekter Spielerwechsel
27:07Timothy Bozon
2 min - Bandencheck
33:01Serge Weber
2 min - Behinderung
52:32René Back
2 min - Stockschlag

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#84 D. Manzato 90.5% 60:00    #59 D. Saikkonen               
#30 E. Merzlikins                #39 L. Boltshauser 90.3% 59:30   
Verteidiger Verteidiger
#27 A. Chiesa +2    1A 2S    # 9 N. Andersén -1            
# 7 P. Furrer ±0          2' #34 R. Back -2       1S 2'
#96 C. Kparghai ±0             #86 A. Bircher -1            
# 6 M. Ronchetti +1             # 5 M. Bäckman ±0    1A 1S   
#77 B. Sanguinetti ±0       5S    #96 E. Harlacher ±0            
# 3 J. Vauclair ±0 1T    2S    #57 L. Stoop -1       1S   
#95 T. Wellinger +1       2S    #62 S. Weber ±0          2'
#72 P. von Gunten +1 1T    1S   
Stürmer Stürmer
#10 A. Bertaggia +1       4S 2' #97 T. Bader ±0            
#87 D. Bürgler ±0       3S    #94 T. Bozon -1       1S 2'
#12 L. Cunti +1 1T    2S    #16 D. Grassi -1       3S   
#17 L. Fazzini ±0    1A 3S    #91 D. Hollenstein -1    1A 3S   
#86 L. Klasen ±0       1S    #19 S. Kellenberger +1            
#24 J. Lajunen ±0       2S    #63 M. Lehmann ±0            
#25 M. Lapierre +1 1T 1A 3S    #67 R. Lemm -1            
#23 G. Morini ±0             #81 R. Leone -1       2S   
#32 S. Reuille ±0             #87 M. Marchon ±0 1T    1S 2'
#70 M. Romanenghi +1             # 8 R. Schlagenhauf -1       3S   
#38 R. Sannitz +1    1A 1S    #53 M. Trachsler -1       3S   
#91 J. Walker +1    1A 1S    #64 J. Zwissler -1       1S   
#72 V. Zorin ±0            

Lugano gewinnt knapp gegen Kloten

Von Maurizio Urech

Luca Cunti sorgte mit seinem ersten Saisontreffer für die Entscheidung, Marchon sorgte mit seinem Shorthander für eine spannende Schlussphase.

Für das Auswärtsspiel in Lugano musste Kloten auf den Erkrankten Matthias Bieber verzichten, dafür kehrte Verteidiger Patrick Von Gunten ins Line-up zurück. Beim Team von Greg Ireland kam Daniel Manzato zu seinem Saisondebut, neben Brunner, Ulmer und Riva fehlte auch Hofmann der am Camp der Carolina Hurricanes teilnehmen wird.

Wie gegen Ambri übernahm die Mannschaft von Greg Ireland das Spieldiktat und diesmal klappte es auch mit dem Führungstreffer. Nach dem Zuspiel von Sannitz traf Lapierre aus dem Slot in der siebten Minute zum 1:0. Noch vor der Pause hatten Lapierre, Fazzini, Walker und Klasen die Chance um das Skore zu erhöhen. Doch als Furrer kurz vor Ablauf des Startdrittels auf die Strafbank musste, erwischte Von Gunten Manzato aus spitzem Winkel zum 1:1 Ausgleich.

Das Mitteldrittel war ausgeglichener auch weil die Gäste zu einer frühen Überzahl kamen. Bertaggia auf der einen und Trachsler auf der anderen Seite hatten die besten Chancen bis zur Spielmitte. Bei der zweiten Überzahl im Mitteldrittel für die Bianconeri scheiterte Bürgler an Boltshauser. In der 37. Minute scheiterte Schlagenhauf am Reflex von Manzato. In der Folge erspielten sich die Bianconeri diverse Chancen. Lajunen brachte nach einem Zuspiel von Bürgler die Scheibe nicht an Boltshauser vorbei der wenige später auch Bertaggia stoppte, genauso wie Chiesa der aus zentraler Position nach einem Zuspiel von Cunti zum Abschluss kam. Wie im Startdrittel fiel ein Treffer in der Schlussminute, doch diesmal konnten die Bianconeri über den Treffer jubeln. Lapierre bewies viel Übersicht und Geduld und bediente im richtigen Moment Vauclair und der Routinier traf zum 2:1.

Nach einer schönen Einzelleistung von Fazzini hatte Bürgler nach einem Zuspiel von Lajunen den dritten Treffer auf dem Stock, Boltshauser rettete mit seiner Fanghand. Der gleiche Spieler versuchte es mit einem Ablenker nach einem Schuss von Sanguinetti, Boltshauser legte erneut sein Veto ein. In der 52. Minute klappte es endlich. Cunti netzte nach dem Pass von Walker herrlich zum 3:1 ein. Als die Bianconeri Überzahl spielen konnte, führte ein ärgerlicher Puckverlust von Lapierre zum Konter über Marchon der zum 3:2 verkürzen konnte, damit war für eine spannende Schlussphase gesorgt und Schlagenhauf kam nach einem Zuspiel von Hollenstein sogar zur Ausgleichschance. Würde es auch diesmal einen Treffer in der Schlussminute geben ? Nein, auch weil Tirkkonen erst ganz am Schluss seinen Torhüter rausnehmen konnte.

Ein verdienter, aber zu knapper Sieg für die Mannschaft von Greg Ireland die ab der Schlussphase des Mitteldrittels die Partie dominierte. Kompliment auch an die junge Gästemannschaft welche das Spiel bis am Schluss offen hielt.

Best player

Maxim Lapierre (HC Lugano)***

Luca Cunti (HC Lugano) **

Luca Boltshauser (EHC Kloten)*

Greg Ireland (Headcoach Lugano):"Die Schweizer Liga ist sehr ausgeglichen wir spielen nicht in einer Liga mit 30 Teams wo das Leistungsgefälle grösser ist, nicht umsonst ist die Nationalleague eine der besten Ligen der Welt. Wir haben heute morgen über die Qualitäten von Kloten gesprochen, ein schnelles Team das es liebt viel im Puckbesitz zu sein."

"Wir haben ein gutes Startdrittel gespielt indem wir nicht viel zugelassen haben, im Schlussdrittel konnten wir die Gangart erhöhen. Das Mitteldrittel war schwach wir haben zu viele Pucks verloren und waren zu wenig präzis im Spielaufbau, dies konnten wir dann korrigieren. Unser Powerplay war erneut schwach auch wenn sich Kloten gut verteidigt hat doch unser Powerplay muss unbedingt besser werden, wie gegen Ende letzter Saison, der Puck muss schneller zirkulieren und auch der Abschluss muss direkter sein. Ein paar Tore in Überzahl hätten uns heute das Leben erleichtert."

Bemerkungen

59’02 Time-out EHC Kloten

EHC Kloten von 59’26 – 60’00 ohne Torhüter

Tabelle

1. +1 ZSC Lions 3 2-1-0-0 13:8 8
2. +1 Davos 3 2-0-1-0 8:5 7
3. +1 Bern 2 2-0-0-0 8:1 6
4. -3 Biel 3 2-0-0-1 11:6 6
5. Lugano 3 2-0-0-1 10:8 6
6. +2 Fribourg 3 2-0-0-1 6:9 6
7. +2 Zug 3 0-2-0-1 10:10 4
8. -1 Ambrì 3 1-0-0-2 5:7 3
8. -2 Servette 3 1-0-0-2 5:7 3
10. +1 Lausanne 2 0-0-1-1 5:8 1
11. -1 SCL Tigers 3 0-0-1-2 9:15 1
12. Kloten 3 0-0-0-3 4:10 0

Aktuelle Spiele

Dienstag, 12. September 2017

Bern - Ambrì

Biel - Fribourg

Davos - Servette

Lugano - Kloten

ZSC Lions - SCL Tigers

Zug - Lausanne

Kalender

<< September 2017 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
181920212223
252627282930