NLB - 31. Spieltag - Dienstag, 29. Dezember 2015

5 : 4 (2:0, 2:2, 1:2) 

Zuschauer

3658 Zuschauer (85% Auslastung)

Litternahalle, Visp

Schiedsrichter

Luca Boverio, Markus Kämpfer; Gilles Mauron, Patrick Stuber

Tore

Roman Botta1:004:04
L. Neher, T. Dolana
William Rapuzzi [PP]2:008:33
C. Locke, N. Altorfer
29:442:1Patrick Zubler [PP]
M. Neininger, D. Forget
Niki Altorfer [PP]3:130:35
J. Schmutz, C. Locke
Roman Botta4:134:06
T. Dolana, L. Neher
36:374:2Dominic Forget [SH]
M. Neininger, S. Hostettler
45:354:3Michaël Neininger
D. Forget, D. Stämpfli
46:264:4Kenny Camarda
keine Assists
William Rapuzzi5:453:41
S. Wollgast, C. Locke

Strafen

07:57Jérôme Bonnet
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 36 Sekunden
Kyllian Guyenet09:23
2 min - Puck aus dem Spielfeld schiessen
Kyllian Guyenet17:32
2 min - Beinstellen
27:02Sébastien Hostettler
2 min - Hoher Stock
Alain Brunold29:24
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 20 Sekunden
30:23Florian Blatter
2 min - Haken
Effektive Dauer: 12 Sekunden
35:11Florian Blatter
2 min - Beinstellen
43:20Daniel Carbis
2 min - Beinstellen
50:02Kevin Bozon
2 min - Stockschlag

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#33 M. Schoder 90,7% 60:00    #31 R. Giovannini 81,5% 60:00   
#66 R. Kuonen                #50 S. Witschi               
Verteidiger Verteidiger
#19 T. Bucher ±0       3S    #13 F. Blatter +2       1S 4'
#24 M. Geiger -1             #22 R. Erb +1       2S   
# 2 K. Guyenet +2          4' #96 L. Girardin -2       2S   
#80 F. Heynen +1       2S    #91 S. Hostettler +1    1A 1S 2'
# 6 M. Leu -1             #58 A. Jaquet -1            
#49 M. Montandon -1             #36 D. Stämpfli ±0    1A 2S   
#79 S. Wiedmer -1             #77 R. Vuilleumier +1            
#96 S. Wollgast +1    1A 2S    #19 P. Zubler -2 1T    5S   
Stürmer Stürmer
#28 M. Alihodzic ±0       3S    #81 J. Bonnet +1       3S 2'
#13 N. Altorfer -1 1T 1A 2S    #12 K. Bozon ±0       1S 2'
#89 R. Botta +1 2T    3S    #94 K. Camarda +1 1T    2S   
#93 A. Brunold -1       1S 2' #23 D. Carbis -1       4S 2'
#55 D. Burgener -1       3S    #53 J. Dubois +1       3S   
#97 T. Dolana +1    2A 1S    #61 D. Forget ±0 1T 2A 2S   
#57 A. Furrer -1       2S    #20 R. Leblanc -1       2S   
#41 F. Haberstich -1             # 9 L. Meunier ±0       4S   
#84 C. Locke ±0    3A       #27 D. Muller -2       2S   
#88 L. Neher +1    2A       # 7 M. Neininger ±0 1T 2A 4S   
#25 W. Rapuzzi +1 2T    3S    #72 L. Poudrier ±0       2S   
#71 J. Schmutz +1    1A 2S    #18 E. Willemin ±0       1S   

Guter Einstand

Von Patrik Gattlen

Scott Beattie ist der Einstand mit seiner neuen Mannschaft geglückt.

Scott Beattie hatte zwei Trainingseinheiten, um den Spielern des EHC Visp neue positive Gedanken einzuimpfen. Er kündigte einige Veränderungen im System an. Die Visper begannen das Drittel auch sogleich mit Powerhockey. Immer wieder wurde der direkte Weg aufs Tor gesucht. Die Scheibe wurde aus allen Winkeln aufs Tor geschossen. La Chaux-de-Fonds war früh in Bedrängnis. Nach gut vier Minuten brachte Botta die Visper verdientermassen in Führung. In der achten Minute musste Bonnet auf die Strafbank wegen übertriebener Härte. Locke bediente 36 Sekunden später vor dem Tor Rapuzzi und schon stand es 2:0. Dass die Visper dieses Tempo nicht über die gesamte Spieldistanz aufrechterhalten konnte war klar. Doch die Einheimischen verteidigten den Vorsprung geschickt. Auch die beiden Strafen gegen Guyenet wurden schadlos überstanden.

La Chaux-de-Fonds kam etwas besser aus der Kabine. Mit mehr Tempo versuchten Sie nun der Visper Defensive das Leben schwer zu machen. Als dann bei Spielmitte Brunold wegen Behinderung auf die Strafbank geschickt wurde, war es Zubler, welcher den Anschlusstreffer aus Sicht der äste erzielen konnte. Tim Bucher fälschte den Schuss noch unhaltbar ab. 51 Sekunden später war der Zwei-Tore-Vorsprung aber schon wieder Tatsache. Altorfer konnte ebenfalls eine Überzahl nach nur 12 Sekunden zum 3:1 ausnützen. Die Visper drehten nochmals auf. Die Linie um Botta, Dolana und Neher waren in der 35. Minute für das 4:1 besorgt. Eine weitere Strafe gegen a Chaux-de-Fonds hätte für Visp die Entscheidung bringen können. Doch Forget schnappte sich die Scheibe und erzielte in Unterzahl den zweiten Treffer für die Gäste.

Die Visper konnten auch zu Beginn des Schlussabschnittes in Überzahl spielen. Doch wiederum mussten Sie froh sein, dass Meunier seinen Konter nicht in ein Tor ummünzen konnte. Innerhalb von 51 Sekunden musste sich Schoder dennoch zweimal geschlagen geben. Nach 45:35 erzielte Neininger den Anschlusstreffer und kurz später war Camarda für den Ausgleich besorgt. Fing nun das grosse Zittern bei den Vispern wieder an? Die Visper reagierten. Eine weitere Strafe gegen La Chaux-de-Fonds blieb zwar ungenutzt, doch die Visper gaben sich nicht auf. Wollgast eroberte an der Mittellinie die Scheibe, zog los und traf zum 5:4.

EHC Visp – HC La Chaux-de-Fonds 5:4 (2:0; 2:2; 1:2)

Litternahalle, 3658 Zuschauer

Boverio (98), Kämpfer (3); Mauron (12), Stuber (85)

04:04 Botta (Neher, Dolana) 1:0; 08:33 Rapuzzi (Locke, Altorfer) (5:4) 2:0; 29:44 Zubler (Neininger, Forget) (5:4) 2:1; 30:35 Altorfer (Rapuzzi, Locke) (5:4) 3:1, 34:06 Botta (Dolana, Neher) 4:1; 36:37 Forget (4:5) 4:2; 45:35 Neininger (Forget, Stämpfli) 4:3; 46:26 Camarda 4:4; 53:41 Wollgast 5:4

EHC Visp: 3x2‘

HC La Chaux-de-Fonds: 6x2‘

EHC Visp: Schoder; Bucher, Wollgast, Schmutz, Locke, Rapuzzi; Wiedmer, Geiger, Dolana, Brunold, Furrer; Guyenet, Heynen, Altorfer, Neher, Botta; Leu, Montandon, Haberstich, Alihodzic, Burgener

HC La Chaux-de-Fonds: Giovannini; Jaquet, Zubler, Neininger, Forget, Carbis; Stämpfli, Girardin, Poudrier, Bonnet, Dubois; Hostettler, Erb, Muller, Meunier, Leblanc; Blatter, Vuilleumier, Bozon, Willemin, Camarda

Tabelle

1. Langenthal 31 20-1-3-7 116:83 65
2. Olten 31 16-4-6-5 119:85 62
3. Rapperswil 31 17-5-1-8 111:80 62
4. Chx-de-Fds 31 16-5-1-9 109:84 59
5. Ajoie 31 16-1-1-13 105:92 51
6. Visp 31 11-2-5-13 117:120 42
7. Martigny 31 11-3-1-16 74:90 40
8. Thurgau 31 10-3-2-16 92:111 38
9. GCK Lions 31 7-1-2-21 73:119 25
10. Winterthur 31 5-1-4-21 77:129 21

Aktuelle Spiele

Dienstag, 29. Dezember 2015

Martigny - Thurgau

Olten - Ajoie

GCK Lions - Winterthur

Langenthal - Rapperswil

Visp - Chx-de-Fds

Kalender

<< Dezember 2015 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031