Die USA setzt sich in der Overtime durch

Von Andreas Robanser

In einem spannenden Nordamerika Derby setzten sich die USA durch ein Overtime Tor von Jack Johnson mit 5:4 durch.

Im heutigen Abendspiel standen sich erstmals bei dieser Weltmeisterschaft zwei grosse Nationen gegenüber. Kanada gegen USA und die beiden Teams hielten was man von ihnen erwarten durfte. Ab der ersten Minute kämpften beide Teams um jeden Zentimeter Eis wobei die US-Amerikaner leichte Vorteile zu verweisen hatten.. Dies wurde wohl auch durch den guten Start hervorgerufen, denn Jim Slater traf nach nur 70 Sekunden zur 1:0 Führung. Die Kanadier auf Konter beschränkt gelang aber durch John Tavares in der siebenden Minute der Ausgleichstreffer, dabei bezwang der Teamkollege von Mark Streit den bereits am Boden liegenden US-Goalie Jimmy Howard. Mit diesem Spielstand ging es auch in den zweiten Abschnitt.

Im zweiten Abschnitt waren es dann die Kanadier die das Spielgeschehen in ihre Hände nahmen und durch Jeff Skinner nach nicht ganz 28 Minuten ihrerseits in Führung gingen. Das junge kanadische Team kassierte aber gegenüber den US-Amerikanern mehr Strafen und so führte ein Überzahl in der 34. Minute zum relativ raschen Ausgleich der USA. Der Schütze des 2:1 für Kanada Jeff Skinner fand zwei Minuten vor dem Ende des Mittelabschnitts noch eine gute Möglichkeit vor doch am Resultat änderte sich vor der zweiten Pause nichts mehr.

In der dritten Periode waren es zuerst wieder die US-Boys die sich gute Chancen erarbeiteten doch wie schon im Spiel 1 gegen die Slowaken war Cam Ward von den Carolina Hurricanes ein verlässlicher Torhüter. In der 47. Minute konnte er aber in nummerischer Unterlegenheit ein Tor der USA auch nicht mehr vermeiden. Die Kanadier verloren den Puck an der eigenen blauen Linie, denn schnellen Gegenangriff der Amerikaner konnte Ward noch abwehren, die fehlende Ordnung in der Verteidigung führte dann aber durch Patrick Dwyer aus kurzer Distanz doch noch zur 3:2 Führung für die USA.Kanada erkämpfte sich aber nur drei Minuten später durch Evander Kane den erneuten Ausgleich. Die USA versuchte sofort wieder in Front zu gehen doch die dicken Chancen hatten in den nächsten Minuten durch Evander Kane und Jordan Eberle die Kanadier. Nicht ganz vier Minuten vor dem Ende ging die USA aber wieder in Führung. Nate Thompson fuhr ideal in einen Schuss von Joel Crabb den Cam Ward nur kurz abwehren konnte und dies nutzte der Tampa Bay Lightnings Forward zum 4:3. Diese Führung hielt aber wieder nur Sekunden denn nur zwei Minuten danach feuerte Duncan Keith den Puck genau unter das Quergestänge von US Torhüter Howard. Damit ging ein Spiel dieser Weltmeisterschaft erstmals in die Overtime.

Diese mussten Team Canada ohne John Tavares beginnen der kurz vor Drittelende eine Strafe wegen Spielverzögerung kassierte. 12 Sekunden bevor Tavares zurück kam traf Jack Johnson mit einem ganz leicht abgefälschten Weitschuss doch zum 5:4 Sieg für das amerikanische Team.

Aktuelle Spiele

Samstag, 5. Mai 2012

Schweden - Tschechien
4:1 (1:0 1:0 2:1)

Kanada - USA

Lettland - Russland
2:5 (1:0 0:2 1:3)

Schweiz - Kasachstan

Kalender

<< Mai 2012 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031