NLA - 43. Spieltag - Sonntag, 29. Januar 2012

3 : 0 (1:0, 1:0, 1:0) 

Zuschauer

7800 Zuschauer (95% Auslastung)

Stadio Resega, Lugano

Schiedsrichter

Stefan Eichmann, Daniel Stricker; Julien Dumoulin, Daniel Zosso

Tore

Brett McLean1:003:11
B. Murray
Kevin Romy [PP]2:021:13
P. Nummelin, H. Domenichelli
Brett McLean [SH]3:051:43
S. Ulmer

Strafen

Jaroslav Bednar06:49
2 min - Hoher Stock
Jordan Hendry09:30
2 min - Behinderung
21:04Maxim Noreau
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 9 Sekunden
Dominik Schlumpf23:59
2 min - Beinstellen
Jordan Hendry25:43
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe
36:16Ladislav Kohn
2 min - Beinstellen
39:11Team Player
2 min - Bankstrafe
47:58Joel Perrault
2 min - Beinstellen
49:20Roman Botta
2 min - Beinstellen
Benjamin Conz50:33
2 min - Stockschlag
Petteri Nummelin52:11
2 min - Crosscheck
Daniel Steiner57:58
2 min - Beinstellen
58:39Team Player
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
Effektive Dauer: 81 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#31 A. Caffi                #35 S. Giudici               
#91 B. Conz 100,0% 60:00 2' #30 T. Bäumle 88,5% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
#26 F. Blatter ±0             # 5 G. Casserini ±0            
#27 J. Hendry ±0          4' #22 R. Kobach ±0            
#16 L. Kienzle ±0             #80 Z. Kutlak ±0            
#11 M. Nodari ±0             #14 P. Müller ±0            
#33 P. Nummelin +1    1A 3S 2' #26 M. Noreau ±0          2'
#12 L. Profico ±0             #11 M. Schulthess ±0            
#18 D. Schlumpf +1       1S 2' #28 P. Sidler ±0            
#22 S. Ulmer +2    1A 1S    #84 A. Trunz ±0            
# 3 J. Vauclair +1       4S   
Stürmer Stürmer
#21 J. Bednar +1       3S 2' #20 E. Bianchi ±0            
#40 F. Conne ±0       1S    #63 M. Bianchi ±0            
#76 H. Domenichelli +1    1A 4S    #89 R. Botta ±0          2'
#61 M. Jörg ±0             #55 A. Demuth ±0            
#79 O. Kamber +1             #46 P. Duca ±0            
#20 D. Kostner ±0             #12 D. Grassi ±0            
#53 B. McLean +2 2T    2S    #92 G. Hofmann ±0            
#14 B. Murray +2    1A       #71 L. Kohn ±0          2'
#32 S. Reuille ±0       2S    #10 V. Lakhmatov ±0            
#88 K. Romy +1 1T    2S    #17 J. Perrault ±0          2'
#48 D. Steiner +1       3S 2' #13 R. Raffainer ±0            
#44 R. Schlagenhauf ±0            

Verdienter Heimsieg der Bianconeri im Derby gegen Ambri-Piotta

Von Maurizio Urech

Romy mit einem Powerplaytor und Mc Lean mit einem Shorthander und dem frühen 1:0 waren die Matchwinner

Das 184. Tessinerderby war das erste von zwei must win Heimspielen für die Bianconeri, welche nach Ihren durchzogenen Leistungen im neuen Jahr zusehen mussten, wie sich die Mannschaften die noch um den letzten Playoffplatz kämpfen, bedrohlich näherten. Bei den Bianconeri Forfait von Rintanen der sich im Training vom Freitag verletzt hatte, dafür kehrte sein Landsmann Petteri Nummelin zurück genauso wie der junge Kostner. Bei den Leventinern wie erwartet Bäumle im Tor un erstes Tessiner-Derby für Kohn was auch für Mc Lean bei Lugano galt.

Die Geschichte des ersten Drittels ist schnell erzählt die Bianconeri gingen in der 4. Minute durch einen präzisen Handgelenkschuss von Mc Lean in Führung. Dann durften die Gäste gleich zweimal in Ueberzahl spielen, die einzige reelle Torchance in diesen 4 Minute erspielte sich das Duo Bednar – Domenichelli. Trotz einiger Torchancen für die Bianconeri in der Schlussphase blieb es beim 1:0.

Auch das zweite Drittel brachte ein frühes Tor der Bianconeri es war Romy der in einem Powerplay einen Schuss von Nummelin zum 2:0 ablenkte. Kaum angespielt hatte Lakhmatov die Chance die Gäste ins Spiel zurückzubringen, seitlich zum Tor stehend hatte er einen Teil davon offen, doch er spielte die Scheibe an den Pfosten. Wie im Startdrittel konnten die Leventiner kurz später erneut zweimal in Ueberzahl spielen, davon 16 Sekunden in doppelter Ueberzahl, doch ausser einigen harmlosen Weitschüssen schaute nichts zählbares heraus. In der Schlussphase hatten die Bianconeri dann die Chance den Sack in zwei Powerplays endgültig zuzumachen, doch Bäumle konnte auch mit ein wenig Glück die Chancen von Bednar, Romy und zweimal Domenichelli vereiteln.

Das Schlussdrittel war von vielen Strafen geprägt und beide Teams hatten je einmal die Gelegenheit in doppelter Ueberzahl zu spielen, doch ohne zählbaren Erfolg. Der Topscorer der Leventiner Noreau brillierte mit einem schönen Solo, doch Conz konnte ihn in Extremis stoppen wenige Sekunden später reagierte Mc Lean am schnellsten als die Scheibe Richtung blauer Linie abprallte, er war schneller als Kohn kam bis vor Bäumle und bezwang diesen sicher zum Schlussresultat von 3:0.

Ein verdienter Sieg der Bianconeri die mehrheitlich Spielbestimmend waren, die Bianconeri müssen sich einzig vorwerfen lassen das Spiel nicht vorher entschieden zu haben. Ein erster Schritt vom Strich weg für die Bianconeri, doch man ist längst nicht über den Berg und schon am Freitag folgt der nächste Test im Heimspiel gegen die Tigers.

Torschüsse 23 – 21 (9 – 2; 10 – 9; 4 – 10)

Bemerkungen

17’20 Pfostenschuss Reuille

25’43 Time-out Ambri-Piotta

49’20 Time-out HC Lugano

Best player

HC Lugano Petteri Nummelin

HC Ambri-Piotta Thomas Bäumle

Tabelle

1. Zug 44 21-7-9-7 155:122 86
2. Davos 43 23-6-3-11 130:102 84
3. Fribourg 44 23-6-3-12 141:107 84
4. Bern 44 22-4-6-12 139:117 80
5. Kloten 44 22-1-6-15 132:104 74
6. Lugano 43 17-5-5-16 133:132 66
7. ZSC Lions 43 16-7-3-17 119:117 65
8. Biel 44 17-4-3-20 101:108 62
9. Servette 44 14-5-7-18 105:109 59
10. Ambrì 44 9-6-7-22 92:131 46
11. SCL Tigers 44 10-5-3-26 107:152 43
12. Rapperswil 43 11-1-2-29 89:142 37

Aktuelle Spiele

Sonntag, 29. Januar 2012

Kloten - ZSC Lions

Lugano - Ambrì

Kalender

<< Januar 2012 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031