NLA - 1. Spieltag - Freitag, 9. September 2011

4 : 3 (3:1, 0:2, 0:0) n.V.

Zuschauer

6457 Zuschauer (92% Auslastung)

Bossard Arena, Zug

Schiedsrichter

Brent Reiber; Gilles Mauron, Roger Bürgi

Tore

Sven Lindemann [PP]1:006:17
J. Holden, C. Casutt
Corsin Casutt [PP]2:008:21
P. Fischer, S. Lindemann
Björn Christen3:010:51
A. Wozniewski
16:483:1Christian Dubé
P. Rosa, S. Gamache
22:453:2Simon Gamache
C. Dubé, P. Rosa
26:543:3Pavel Rosa
C. Dubé, S. Gamache
Damien Brunner4:361:45
J. Markkanen

Strafen

04:44Tristan Vauclair
2 min - Halten
Effektive Dauer: 93 Sekunden
08:13Alain Birbaum
2 min - Haken
Effektive Dauer: 8 Sekunden
Timo Helbling18:18
2 min - Behinderung
Josh Holden26:54
25 min - Matchstrafe
37:44Jan Cadieux
2 min - Halten
Samuel Erni47:38
2 min - Crosscheck
Team Zug58:42
2 min - Unkorrekter Spielerwechsel

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 J. Markkanen                # 1 J. Waeber               
#29 S. Schweiger                #29 S. Rytz               
Verteidiger Verteidiger
#70 Y. Blaser +1             # 2 M. Abplanalp +1       1S   
# 2 A. Chiesa -2       2S    #42 M. Barinka -1            
#72 S. Erni ±0       2S 2' #61 A. Birbaum +1       1S 2'
#31 P. Fischer ±0    1A       #25 F. Collenberg ±0            
#36 A. Furrer -2             # 5 L. Gerber +1            
#56 T. Helbling -1          2' #44 S. Heins +1       4S   
#37 A. Wozniewski ±0    1A 2S    #55 R. Loeffel -1       5S   
#82 M. Ngoy ±0       4S   
Stürmer Stürmer
#96 D. Brunner ±0 1T    6S    #93 C. Botter ±0       2S   
#24 D. Camichel -1       2S    #89 A. Bykov ±0       3S   
#61 C. Casutt ±0 1T 1A 1S    #23 J. Cadieux ±0       1S 2'
# 7 B. Christen -1 1T    1S    #96 C. Dubé +2 1T 2A 6S   
#27 J. Holden -1    1A    25' #22 S. Gamache +2 1T 2A 4S   
#15 S. Lindemann ±0 1T 1A 2S    #57 A. Hasani -2            
# 8 F. Lüthi ±0       4S    #27 M. Knoepfli ±0       3S   
#50 G. Metropolit -1       3S    #12 S. Lüssy ±0       2S   
#28 P. Oppliger ±0       1S    #13 B. Plüss -1       5S   
#22 M. Rossi ±0       1S    P. Rosa +3 1T 2A 8S   
# 9 T. Rüfenacht ±0       1S    #86 J. Sprunger ±0       4S   
#57 F. Schnyder -1       4S    #17 T. Vauclair ±0          2'

Josh Holdens undiszipliniertheit

Von Urs Berger

Der EV Zug hat auch im zweiten Spiel einen drei Tore Rückstand verspielt. Dabei fiel Josh Holden negativ auf. Bei Fribourg vernochte Pavel Rosa zu überzeugen. Die Drachen verloren aber in der 27. Minute Christian Dubé mit einer Gehirnerschütterung.

Nach 12 Minuten sah sich der Neue Trainer des HC Fribourg-Gottéron gezwungen, seinen Schützlingen etwas über defensive Arbeit zu erzählen. Zu diesem Zeitpunkt führte Zug mit 3:0 zwei Strafen und ein herrliches Solo von Björn Christen waren ausschlaggebend für diese hohe Führung. Und auch etwas Pech von Simon Rytz. Der junge Drachen Schlussmann sah bei zwei Treffern nicht ganz glücklich aus. Doch ihm die Schuld zu geben wäre fehl am Platz. Die defensive war bei Fribourg nicht vorhanden. Und diese nützen die Innerschweizer bis zu 12. Minute erbarmungslos aus. Nach dem frühen Time-Out von Hans Kossmann fingen sich dei Drachen wieder. Und zauberten das eine oder andere Mal auf dem Eis. Noch vor der Pause konnte Christian Dubé auf 1:3 aus Sicht der Fribourger via eines Schusses an den Schoner von Torhüter Markkanen verkürzen.

Dubé, Rosa und Gamache wie Drillinge

in der Pause schien der Fribourg Trainer noch einmal die richtigen Worte gefunden zu haben. Von nun an spielten die Drachen besser und liessen den Zugern weniger Raum in der eigenen Zone. Dies wirkte sich denn auch auf das Resultat aus. Noch vor Spielhälfte konnte Vauclair und Rosa auf 3:3 verkürzen. Nicht nur, das Roas das wichtige Tor zum Ausgleich selber erzielte, er war auch bei den beiden anderen Toren der entscheidende Spieler, der den Pass gab. Zusammen mit Gamache und Dubé scheint der flinke Rosa aufzublühen und das Spielgeschehen orchestrieren zu können. Die Drei Spieler scheinen sich gefunden zu haben.

Check von Holden setzt Dubé ausser Gefecht

Den Eminent wichtigen Ausgleichstreffer konnte Christian Dubé, obwohl er ihn eingeleitet hatte, nicht mit feiern. Nach einem Ellenbogencheck von Josh Holden bliebt der Frankokanadier bewusstlos auf dem Eis liegen. Eine erste Diagnose ergab, das Dubé eine Gehirnerschütterung erlitten hatte.Nach diesem Check flaute das Spiel zuerst wieder etwas ab. Erst im letzten Drittel nahm es wieder an Schwung auf. Dabei versuchte Zug das Siegestor zu erzielen. Fribourg hielt dagegen und hatte ebenfalls die eine oder andere Chance. Dennoch traf keines der beiden Teams zur Vorentscheidung. In der Verlängerung entwischte dann nach knapp drei Minuten Damien Brunner und liess Torhüter Simon Rytz keine Abwehrchance. Damit konnte der EV Zug die zweite Verlängerung innerhalb von 24 Stunden gewinnen.

Telegramm:

EV Zug – HC Fribourg-Gottéron 4:3 n.V (3:1;0:2; 0:0; 1:0)

Bosshard Arena, Zug. – 6457 Zuschauer. - SR: Reiber; Mauron, Bürgi.

Tore: 6:17 Lindemann (Holden, Fischer,Casutt; Ausschluss Vauclair) 1:0; 8:21 Casutt (Brunner; Ausschluss Birbaum) 2:0; 11:51 Christen 3:0; 17:48 Dubé (Rosa, Gamache) 3; 22:45 Vauclair (Rosa) 3:2; 26:54 Rosa (Dubé, Gamache) 3:3; 62:45 Brunner 4:3.

Strafen: EV Zug 3x 2`, 1x 25 Minuten (Holden); HC Fribourg-Gottéron 3x 2` .

Zug: Markkanen (Schweiger); Fischer, Erni; Wozniewski, Helblin; Furrer, Chiesa; Blaser; Schnyder, Holden, Brunner; Camichel, Metropolit, Christen; Casutt, Rüfenacht, Lüthi; Lindemann, Oppliger, Rossi.

Fribourg: Rytz (Waeber); Birbaum, Heins; Barinka, Loeffel; Collenberg, Ngoy; Abplanalp, Gerber; Gamache, Dubé, Hasani; Plüss, Bykov, Sprunger; Knoepfli, Cadieux, Rosa; Vauclair, Botter, Lüssy.

Bemerkungen: Zug ohne Camichel (Krank), Lammer, Sutter (beide verletzt), Zubler (Thurgau); Fribourg ohne Huet (noch ohne Freigabe), Jeannin (Verletzt), Montandon (Ajoie), ab 27. ohne Dubé (Gehirnerschütterung).

Tabelle

1. Zug 2 0-2-0-0 10:8 4
2. +1 Bern 1 1-0-0-0 3:1 3
2. +1 Davos 1 1-0-0-0 3:1 3
4. -1 Biel 1 1-0-0-0 1:0 3
5. -3 ZSC Lions 2 0-1-1-0 7:7 3
6. -3 Fribourg 1 0-0-1-0 3:4 1
7. -4 Lugano 1 0-0-1-0 1:2 1
8. -5 Kloten 0 0-0-0-0 0:0 0
8. -5 Servette 0 0-0-0-0 0:0 0
10. -7 Ambrì 1 0-0-0-1 0:1 0
11. -8 Rapperswil 1 0-0-0-1 1:3 0
11. -8 SCL Tigers 1 0-0-0-1 1:3 0

Aktuelle Spiele

Freitag, 9. September 2011

Biel - Ambrì

Davos - SCL Tigers

Lugano - ZSC Lions

Rapperswil - Bern

Zug - Fribourg

Kalender

<< September 2011 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930