NLA - 4. VF - Dienstag, 7. März 2006

6 : 1 (1:1, 1:0, 4:0) 

Zuschauer

4017 Zuschauer (67% Auslastung)

Lido, Rapperswil-Jona

Schiedsrichter

Daniel Schmutz; Jürg Simmen, Adrian Sommer

Tore

Thomas Walser [PP]1:002:01
C. Geyer, S. Roest
08:031:1René Back [PP]
P. Di Pietro, D. Camichel
Claudio Micheli [PP]2:131:29
C. Berglund, M. Bütler
Brandon Reid3:144:14
C. Berglund, C. Micheli
Brady Murray4:147:23
keine Assists
Antonio Rizzello5:154:00
M. Weber, C. Berglund
Stacy Roest6:156:37
C. Berglund, M. Tuulola

Strafen

01:38Paolo Duca
2 min - Unerlaubter Körperangriff
Effektive Dauer: 23 Sekunden
Patrick Fischer03:53
2 min - Halten
Cyrill Geyer06:27
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 96 Sekunden
10:13Patrick Fischer
2 min - Beinstellen
10:42Patrick Oppliger
10 min - Check von hinten
10:42Patrick Oppliger
2 min - Check von hinten
11:08Gian-Marco Crameri
2 min - Hoher Stock
14:28Mike Maneluk
2 min - Übertriebene Härte
Christian Berglund18:01
2 min - Beinstellen
Marco Bayer21:52
2 min - Beinstellen
30:28Duri Camichel
2 min - Kniestich
Effektive Dauer: 61 Sekunden
33:47René Back
2 min - Unerlaubter Körperangriff
Brady Murray36:46
2 min - Behinderung
41:03René Back
2 min - Übertriebene Härte
Claudio Micheli46:35
2 min - Haken
46:55Mike Maneluk
2 min - Behinderung
Brady Murray49:45
2 min - Halten
49:45Patrick Fischer
2 min - Übertriebene Härte
Marko Tuulola54:19
2 min - Halten
57:46Barry Richter
10 min - Check gegen den Kopf
57:46Barry Richter
2 min - Check gegen den Kopf
Patrizio Morger59:05
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
59:05Oleg Petrov
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 55 Sekunden
59:05Oleg Petrov
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
Marc Weber59:43
2 min - Stockhalten
Effektive Dauer: 0 Sekunden
59:43Oleg Petrov
10 min - Disziplinar
59:43Livio Fazio
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 0 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
M. Streit                L. Weibel               
M. Tobler                R. Walter               
Verteidiger Verteidiger
P. Fischer             2' R. Back    1T       4'
C. Geyer       1A    2' G. Crameri             2'
S. Gmür                R. Diaz               
P. Parati                L. Fazio             2'
M. Schefer                P. Müller               
M. Tuulola       1A    2' J. Niskala               
R. Ott               
B. Richter             12'
Stürmer Stürmer
C. Berglund       4A    2' D. Bürgler               
M. Bütler       1A       D. Camichel       1A    2'
S. Hürlimann                C. Casutt               
C. Micheli    1T 1A    2' P. Della Rossa               
P. Morger             2' P. Di Pietro       1A      
B. Murray    1T       4' P. Duca             2'
R. Müller                M. Maneluk             4'
J. Panzer                P. Oppliger             12'
B. Reid    1T          O. Petrov             14'
A. Rizzello    1T          T. Pärssinen               
S. Roest    1T 1A       F. Schnyder               
T. Walser    1T         
M. Weber       1A    2'
Weitere Weitere
M. Bayer             2' P. Fischer             4'

Der Tarif ist bekannt

Von Thomas Oswald

Nun scheint der Tarif definitiv bekannt zu sein! Nachdem die Lakers letzten Sonntag die Hauptprobe für die Playoff Viertelfinals mit 0:5 gegen Zug verloren hatte, wehte heute ein anderer Wind. Im letzten Drittel wurden die Gäste förmlich aus dem Lido weggefegt.

Schon nach zwei Minuten konnten die Rapperswil-Jona Lakers in Führung gehen. Ohne den, noch immer angeschlagenen, Eloranta und den neuen Letten, wollte das Heimteam gleich klarmachen, wieso sie zu Hause so stark sind. Lange konnten sie diesen knappen Vorsprung aber nicht halten. Viele Strafen entschieden darüber, wer sich gerade im Angriff befand. In der achten Minute nutzte Rene Back so eine Überzahlsituation zum 1:1 aus. Trotz einseitiger Besetzung der Strafbank (viele Zuger-Strafen) konnten die Lakers nichts weiter Zählbares konstruieren, zumindest bis zu Pause nicht.

Da im Mitteldrittel zunächst weniger Strafen verteilt wurden, gestaltete sich die Partie ziemlich ausgeglichen. Als bei Spielhälfte dann aber Duri Camichel wieder Platz nehmen musste, konnte der Playoff erprobte Claudio Micheli, zur erneuten Lakers-Führung einschiessen. Es sollte das letzte Powerplay-Tor an diesem Abend bleiben. Auf beiden Seiten verrichteten die beiden Torhüter dann, bis zur zweiten Pause, sehr gute Arbeit. So stand es immer noch 2:1.

In der 45. Minute tanzte Christian Berglund durch die Zuger Abwehr als hiesse er Lambiel, passte zu Brandon Reid als habe er diesen gerochen und er zog ab: Tor! Wie sich später herausstellte, war dieses 3:1 nicht nur das schönste, sondern auch das wichtigste Tor des Abend! Denn danach brachen die Gäste ein, die Lakers konnten mit ihnen machen was sie wollten. Dies nutzen Brady Murray, Antonio Rizzello (eigentlich haltbar) und Stacy Roest zum hohen Schlussresultat von 6:1. Das einzige was zählt ist aber dieser eine Sieg der Lakers, nicht mehr, nicht weniger. Dies ist sowohl den Zugern, als auch den Seebuben klar.

Weiter geht es bereits diesen Donnerstag, mit dem EV Zug als Heimteam.

Lido-Stimmungsbarometer (1-5): 4.2

Playoff

Viertelfinal

1Bern13
8Kloten00
2Lugano03
7Ambrì14
3Davos15
5Basel02
4Rapperswil16
6Zug01

Aktuelle Spiele

Dienstag, 7. März 2006

Lugano - Ambrì

Bern - Kloten

Davos - Basel

Fribourg - SCL Tigers

Rapperswil - Zug

ZSC Lions - Servette

Kalender

<< März 2006 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031