Spieldatenplan Nationalliga A 2003/04



Spielplan

NLA - Qualifikation


NLA - Playoff
1/4-Final 1. SpieltagDienstag, 2. März 2004
1/4-Final 2. SpieltagDonnerstag, 4. März 2004
1/4-Final 3. SpieltagSamstag, 6. März 2004
1/4-Final 4. SpieltagMontag, 8. März 2004
1/4-Final 5. SpieltagDonnerstag, 11. März 2004
1/4-Final 6. SpieltagSamstag, 13. März 2004
1/4-Final 7. SpieltagSonntag, 14. März 2004
1/2-Final 1. SpieltagDienstag, 16. März 2004
1/2-Final 2. SpieltagDonnerstag, 18. März 2004
1/2-Final 3. SpieltagSamstag, 20. März 2004
1/2-Final 4. SpieltagMontag, 22. März 2004
1/2-Final 5. SpieltagDonnerstag, 25. März 2004
1/2-Final 6. SpieltagSamstag, 27. März 2004
1/2-Final 7. SpieltagDienstag, 30. März 2004
Final 1. SpieltagDonnerstag, 1. April 2004
Final 2. SpieltagSamstag, 3. April 2004
Final 3. SpieltagMontag, 5. April 2004
Final 4. SpieltagDonnerstag, 8. April 2004
Final 5. SpieltagSamstag, 10. April 2004
NLA - Relegationsrunde
1. Spieltag (12 vs 10, 9 vs 11)Donnerstag, 4. März 2004
2. Spieltag (10 vs 9, 11 vs 13)Samstag, 6. März 2004
3. Spieltag (13 vs 9, 11 vs 12)Dienstag, 9. März 2004
4. Spieltag (9 vs 12, 13 vs 10)Donnerstag, 11. März 2004
5. Spieltag (10 vs 11, 12 vs 13)Samstag, 13. März 2004
6. Spieltag (9 vs 10, 13 vs 11)Dienstag, 16. März 2004
7. Spieltag (10 vs 12, 11 vs 9)Donnerstag, 18. März 2004
8. Spieltag (9 vs 13, 12 vs 11)Samstag, 20. März 2004
9. Spieltag (12 vs 9, 10 vs 13)Dienstag, 23. März 2004
10. Spieltag (11 vs 10, 13 vs 12)Donnerstag, 25. März 2004
NLA/NLB Ligaqualifikation
1. SpieltagSamstag, 27. März 2004
2. SpieltagDienstag, 30. März 2004
3. SpieltagDonnerstag, 1. April 2004
4. SpieltagSamstag, 3. April 2004
5. SpieltagDienstag, 6. April 2004
6. SpieltagDonnerstag, 8. April 2004
7. SpieltagSamstag, 10. April 2004



NLA - Spielmodus
Alle 13 Clubs spielen je vier Mal jeden gegen jeden, dies ergibt 52 Runden pro Team (davon 48 mit Spiel und 4 spielfrei für jede Mannschaft) in der Qualifikation.
Die besten acht Team nehmen an den Playoffs teil, die mit den Viertelfinalspielen am 2. März beginnen. Es wird im Viertelfinal und Halbfinal "Best of 7" gespielt, im Final "Best of 5". Die Paarungen werden nach jeder Runde anhand der Qualifikationstabelle neu erstellt.
Die letzten fünf Mannschaften spielen im NLA-Playout je weitere zwei Mal jeden gegen jeden, also zehn Runden (davon 8 mit Spiel und 2 spielfrei für jede Mannschaft), wobei die Punkte aus der Qualifikation mitgenommen werden. Der Letzte steigt in die Nationalliga B ab, der Zweitletzte bestreitet die Ligaqualifikation gegen den NLB-Meister, falls dieser aufstiegswillig und aufstiegsberechtigt ist.

NLA - Teilnehmer/Setzliste
1. HC Lugano
2. HC Davos
3. ZSC Lions
4. SC Bern
5. Kloten Flyers
6. Genf-Servette
7. Ambrì-Piotta
8. Rapperswil-Jona
9. Fribourg-Gottéron
10. EV Zug
11. SCL Tigers
12. Lausanne HC
13. EHC Basel




Weitere Spieldaten

15.10.2003Kick-Off Nationalmannschaft
03.-10.11.2003Länderspiele (Nationalmannschaft, Junioren)
16.-20.12.2003Trainingslager Nationalmannschaft
15.-18.12.2003Trainingslager U20-Nationalmannschaft
20.-25.12.2003Trainingslager U20-Nationalmannschaft
26.-31.12.200377. Spenglercup in Davos
25.12.2003-04.01.2004U20-A-WM in Finnland (Helsinki, Hämeenlinna)
08.-11.01.2004Continentalcup Finale in Weissrussland (mit Lugano)
23./24.01.2004All Star Weekend in Bern
03.-09.02.2004Länderspiele (Nationalmannschaft, Junioren)
06.-08.02.2004Skoda-Cup in Basel
20.-26.03.2004U18-B-WM in Österreich (Amstetten)
06.04.2004Beginn WM-Vorbereitung
24.04.-09.05.2004A-WM in Tschechien (Prag, Ostrava)

Zudem dürfte als einzige europäische Clubmeisterschaft erneut der Continental-Cup stattfinden.
Teilnehmer aus der Schweiz dürfte der HC Lugano sein.