NHL: Toronto und New Jersey gewinnen

Dienstag, 29. November 2022, 03:29 - Maurizio Urech

Die Toronto Maple Leafs besiegten die Detroit Red Wings auswärts mit 4:2. Die New Jersey Devils gewannen mit 5:3 auswärts gegen die New York Rangers.

Moritz Seider traf nach fünf Minuten zur Führung für Detroit, Auston Matthews (9.) und William Nylander 51 Sekunden später in Überzahl drehten die Partie für Toronto. Mitch Marner traf nach 52 Sekunden im Mitteldrittel zum 3:1, Rasmus Sandin erhöhte in der 29. Minute auf 4:1. In der 53. Minute verkürzte Adam Erne auf 4:2.

Pius Suter verlor beide Bullys, erhielt 10:59 Eiszeit, schoss einmal aufs Tor, verteilte zwei Checks und beendete das Spiel mit einer Minus - 1 - Bilanz.

Denis Malgin erhielt 12:40 Eiszeit, kam auf einen Torschuss, verteilte zwei Checks und ging ebenfalls mit einer Minus - 1 - Bilanz vom Eis.



Die New York Rangers erwischten den besseren Start und führten nach 181 Sekunden durch Artemi Panarin und Mika Zibanejad mit 0:2. New Jersey reagierte und Tomas Tatar verkürzte in der achten Minute auf 1:2, zweiter Assist für Nico Hischier und sechs Minuten später glich Yegor Sharangovich zum 2:2 aus. In der 26. Minute sorgte Jack Hughes für die erste Führung für New Jersey, bei Spielmitte erhöhte Michael McLeod auf 4:2. In der 54. Minute verkürzte Vincent Trocheck in Überzahl auf 4:3 und sorgte für eine spannende Schlussphase, es war Yegor Sharangovich der mit seinem zweiten Treffer zum 5:3 ins leere Tor für die Entscheidung sorgte.

Nico Hischier gewann 12 von 19 Face-Offs, erhielt mit 20:25 wieder einmal die meiste Eiszeit bei den Stürmern von New Jersey, schoss sechs Mal aufs Tor, blockte einen Schuss und beendete die Partie mit einer neutralen Bilanz.

Jonas Siegenthaler stand 20.21 im Einsatz, blockte einen Schuss und beendete das Spiel mit einer Plus - 1 - Bilanz.