Langnau: 2. Eisfeld ab 2024

Freitag, 25. November 2022, 20:03 - Medienmitteilung

Im Rahmen des heutigen Heimspiels gegen die Kloten Flyers konnten die Tigers kommunizieren, dass der Erweiterungsbau mit zweitem Eisfeld, Athletikhalle, Gastronomie-Räumlichkeiten u.v.m. realisiert wird. Im Herbst 2024 soll der Bau eingeweiht werden.

Der lange Weg zur Erweiterung der Infrastruktur geht in die finale Phase: Im vergangenen Mai musste der für Sommer 2022 geplante Baustart noch aufgrund der verzögerten Lieferfristen für Baumaterialien und der massiven Teuerung von Rohstoffen verschoben werden (Mitteilung vom 12. Mai 2022). Diese Woche gaben die Tigers und die Bauherrschaft rund um die Familie Jakob dann endlich grünes Licht für den Baustart des Projektes «Erweiterung der Infrastruktur». Im März 2023 fahren die Bagger vor und beginnen mit dem Abriss der Markthalle, die in Langnau jahrzehntelang für Auktionen und Anlässe der Bauern genutzt wurde. «Dank der kooperativen Zusammenarbeit mit dem Verband Markthalle Oberes Emmental und dem Oberemmentalischen Reitverein Langnau sowie der Unterstützung der Gemeinde haben wir seit Herbst 2019 in Schüpbach für die Bauern eine ideale Lösung gefunden», so Peter Jakob.

Für die Region und den Nachwuchs: Eine Investition in die Zukunft

Mit der neuen Sportinfrastruktur machen die SCL Tigers in ihrer langfristigen Unternehmensentwicklung einen entscheidenden Schritt vorwärts und verfügen ab Herbst 2024 über eine zeitgemässe Infrastruktur, die nicht nur mehr und bessere Trainingszeiten ermöglicht, sondern dank der Zusatztribüne in der ILFISHALLE, den Gastronomie-Räumlichkeiten und Parkplätzen sowie den neuen Vermarktungsmöglichkeiten auch weitere Einnahmequellen eröffnet. «Heute ist für die ganze Region, für die Tigers, die Nachwuchsorganisation der Young Tigers, aber auch für die regionalen Sportvereine auf und neben dem Eis ein Freudentag. Das Projekt hat auch im Zusammenhang mit der Arealentwicklung eine hohe strategische Bedeutung für die Tigers, aber auch fürs ganze Emmental und ermöglicht uns in Zukunft, dass wir uns noch stärker als ambitionierter Ausbildungsclub mit einer Top-Nachwuchsorganisation positionieren können», meint Tigers-Geschäftsführer Simon Laager. Die Infrastruktur soll auch für externe Anlässe und generell von regionalen Vereinen genutzt werden können. Die in Langnau vor der Realisierung stehende Attraktivitätssteigerung im Eissport- und Athletikbereich ermöglicht natürlich auch die Förderung von Schul- und Breitensport.

Die verfügbaren Trainingsmöglichkeiten für die Nachwuchsteams der SCL Young Tigers, aber auch für die erste Mannschaft und eingemieteten Amateurteams waren stets knapp und mussten teilweise an suboptimalen Zeiten und Orten stattfinden. «Mit den zusätzlichen Trainingsmöglichkeiten auf dem zweiten Eisfeld und insbesondere auch in der Athletikhalle wollen wir die Ausbildung unseres Nachwuchses langfristig stärken und weiterentwickeln», sagt der Leiter Sport Pascal Müller.

Einen Überblick über das Projekt

Geplant ist der Neubau eines zusätzlichen Eisfeldes, inklusive eines 1200 Quadratmeter grossen Athletikbereiches, einem weiteren Gastronomie-Bereich, einer neuen Zusatztribüne in der angrenzenden ILFISHALLE sowie diversen Nebenräumen. Damit soll eine langfristige Arealentwicklung vorangetrieben werden, die eine einzigartige Trainings- und Freizeit-Infrastruktur für lokales, nationales und internationales Publikum schafft.

Zeitplan und Termine

März 2023: Baustart Herbst 2024: Vollständige Betriebsübergabe