Paschoud bleibt beim HCD

Donnerstag, 15. September 2022, 16:13 - Medienmitteilung

Der einheimische Verteidiger Claude Paschoud wird nach einem überzeugenden, sechswöchigen Tryout mit einem Vertrag bis Ende Saison 2022/23 ausgestattet.

Seit vier Jahren konnte Claude Paschoud keine ganze Saison mehr durchspielen. Ein Puck traf ihn im November 2018 hart am Ohr – und löste eine schwere Hirnerschütterung aus. Der HCD-Verteidiger arbeitete danach mit grossem Aufwand an seinem Comeback, musste dabei aber immer wieder Rückschläge hinnehmen.

Erste berechtigte Signale für eine Rückkehr aufs Eis gab es in diesem Februar, als Paschoud in einem Freundschaftsspiel gegen die ZSC Lions durchspielen konnte. Auch drei bestrittene Partien in den letzten Playoffs zeigten, dass Paschoud wieder Ernstkämpfe absolvieren kann.

Für eine noch bessere Rehabilitation reiste der routinierte Verteidiger in diesem Sommer noch einmal nach Phoenix (Arizona) und trainierte auf einem Campus, auf dem sich vor allem NFL-Stars von Hirnerschütterungen erholen. Danach stattete ihn der HCD mit einem Tryout-Vertrag für sechs Wochen aus, in denen Paschoud alle Vorbereitungs-und Champions Hockey League-Partien ohne Beschwerden durchspielte. Deshalb wurde Claude Paschoud jetzt mit einem Vertrag bis Ende Saison ausgestattet.

HCD-GM Jan Alston freut sich, wie alle in der HCD-Familie, dass Claude Paschoud weiter im HCD-Kader steht. „Claude hat uns alle überrascht. Schon im Playoff-Viertelfinal gegen die Lakers hat er gezeigt, dass er auch nach dieser monatelangen Absenz bereits wieder auf Top-Niveau Eishockey spielen kann. Mit viel Eigeninitiative und auch auf eigene Kosten hat er in diesem Sommer nochmals enorm viel investiert, um ein definitives erfolgreiches Comeback geben zu können. Dies hat er uns nun in sieben Preseason-und CHL-Spielen bewiesen. Mit Claude bekommen wir nicht nur einen weiteren routinierten Verteidiger auf dem Eis, sondern auch viel Leadership in unsere Garderobe.“