NHL: Niederreiter trifft und siegt

Mittwoch, 26. Januar 2022, 03:38 - Maurizio Urech

Die New Jersey Devils unterlagen den Dallas Stars zu Hause mit 1:5. Die Arizona Coyotes verloren mit 3:6 auswärts gegen die Pittsburgh Penguins. Die Carolina Hurricanes bewzangen die Vegas Golden Knights mit 4:3 n.V.

Die Rückkehr in die NHL wurde für Akira Schmid zu einem Abend zum vergessen. Schon bei ersten Shift verlor ein Verteidiger hinter dem Tor die Scheibe an Robertson der Joe Pavelski bediente und dieser traf nach 14 Sekunden mit seinem Direktschuss zum 0:1. In der zehnten Minute führte ein weiterer Puckverlust in der eigenen Zone zum 0:2, Radulov bediente Jacob Peterson der vollendete. In der 17. Minute erzielte Routinier Joe Pavelski seinen dritten Treffer mit einem Ablenker nach einem Weitschuss durch Heiskanen. Akira Schmid wurde nach dem Startdrittel durch Jon Gillies ersetzt der ebenfalls kalt erwischt wurde, Roope Hintz traf mit einem präzisen Handgelenkschuss nach 15 Sekunden zum 0:4.

Akira Schmid parierte vier von sieben Schüssen.

Nico Hischier gewann 10 von 18 Face-Offs, erhielt 14:59 Eiszeit und ging mit einer Minus - 3 - Bilanz vom Eis.

Jonas Siegenthaler erhielt mit 23:40 die zweitmeiste Eiszeit bei New Jersey, er schoss zweimal aufs Tor und beendete die Partie mit einer Minus - 2 - Bilanz.



Wie schon gegen die Rangers schnupperte Arizona lange an der Überraschung, nach 43 Minuten führta man dank dem zweiten Treffer durch Nick Schmaltz mit 3:2, doch dann drehten Brock McGinn und Sidney Crosby die Partie bis zur 48. Minute. Die weiteren Treffer erzielten Kris Letang (52.) und Brian Boyle (54.)

Janis Moser erhielt 18:43 Eiszeit, blockte einen Schuss und beendete die Partie mit einer Minus - 3 - Bilanz.



In der 525. Minute wurde Nino Niederreiter für sein nachsetzten belohnt er traf im zweiten Anlauf zum 1:0, bereits sein 12. Saisontreffer, 57 Sekunden später erhöhte Vincent Trocheck auf 2:0. Patrick Nolan verkürzte für Vegas nach 39 Minuten zum 2:1. In der 49. Minute traf Sebastian Aho in Überzahl zum 3:1, Vegas schlug zurück und glich dank Brett Howden (54.) und Nicolas Hague (58.) zum 3:3 aus. In der 64. Minute entschied Sebastian Aho mit seinem zweiten Treffer die Begegnung für Carolina.

Nino Niederreiter verlor sein einziges Bully, erhielt 15:13 Eiszeit, verteilte zwei Checks, traf mit einem seiner zwei Torschüsse, ging mit einer Plus - 1 - Bilanz vom Eis und wurde zum zweitbesten Spieler der Partie gewählt.



Weiteres Resultat



Ottawa Senators - Buffalo Sabres 5:0