Kanada mit 4 NL-Spielern nach Peking

Dienstag, 25. Januar 2022, 19:26 - Martin Merk

Auch das kanadische Aufgebot für die Olympischen Winterspiele steht fest. Mit dabei sind vier Spieler aus der National League und ein fünfter in der Reserve.

Der Verteidiger Maxim Noreau (ZSC Lions) sowie die Stürmer Daniel Carr (Lugano), David Desharnais (Fribourg) und Daniel Winnik (Servette) wurden für das kanadische Herren-Nationalteam für die Olympischen Winterspiele 2022 aufgeboten. Noreau ist einer von drei Spielern im Team, die 2018 mit Kanada Bronze gewannen.

Aufgrund der späten Absage der NHL haben die Kanadier vor allem in Europa tätige Spieler ins Kader berufen sowie vereinzelte aus nordamerikanischen Ligen - darunter der langjährige NHL-Spieler und frühere Olympiagold-Gewinner Eric Staal, der sich zuletzt in der AHL fit hielt um an den Olympischen Winterspielen teilnehmen zu können.

Neben den 25 aufgebotenen Spielern wurden auch Reservespieler bekannt gegeben, die bei Ausfällen nachrücken könnten, darunter auch Fribourg-Stürmer Chris DiDomenico.

Vom 25. Januar bis 1. Februar bestreiten die Kanadier in Davos ein Trainingslager. Am 1. Februar ist in Zug oder Cham ein Testspiel gegen die Schweiz geplant.