Marc Lüthi nach Unfall operiert

Donnerstag, 20. Januar 2022, 14:03 - Medienmitteilung

Der CEO der SCB Eishockey AG, Marc Lüthi, hat sich vor zwei Wochen nach einem kleinen Unfall wegen eines Hämatoms am Kopf operieren lassen.

Die Operation ist erfolgreich verlaufen. Es geht Marc Lüthi den Umständen entsprechend gut und von Tag zu Tag besser. In den nächsten Tagen wird noch ein kleiner Nachfolge-Eingriff nötig sein.

Für Marc Lüthi steht nun die gesundheitliche Genesung im Vordergrund. Er ist deshalb für den SCB vorübergehend nur mit reduziertem Pensum im Einsatz. COO Rolf Bachmann wird in dieser Zeit als Stellvertreter des CEOs intern und extern die entsprechenden Aufgaben übernehmen.