Norwegen statt Russland in Visp

Mittwoch, 1. Dezember 2021, 13:53 - Medienmitteilung

Im Teilnehmerfeld des Heimturniers der Schweizer Nationalmannschaft in Visp (16./17. Dezember 2021) kommt es zu einer Änderung: Russland hat aufgrund der Covid-19-Pandemie abgesagt, anstelle der Sbornaja tritt neu Norwegen an der NaturEnergie Challenge an.

«Wir freuen uns, dass wir die NaturEnergie Challenge trotz der Absage Russlands Stand heute wie geplant als 4-Nationen-Turnier durchführen können», sagt Lars Weibel, Director National Teams von Swiss Ice Hockey. Die Absage der russischen Auswahl erfolgte aufgrund der Covid-19-Pandemie. Am Spielplan der Schweiz ändert dies vorerst nichts: Die Auswahl von Patrick Fischer trifft an ihrem Heimturnier am Donnerstag, 16. Dezember in der Visper Lonza Arena auf Lettland. Gleichentags spielen die Slowakei und neu Norwegen anstelle von Russland gegeneinander. Am Freitag, 17. Dezember, treffen dann jeweils die beiden Verlierer und die beiden Sieger der Spiele vom Vortag aufeinander.

«Da unser Heimturnier unmittelbar vor den Olympischen Spielen in Peking stattfindet und ausschliesslich Nationen aus der IIHF Top Division teilnehmen, dürfen sich die Zuschauerinnen und Zuschauer auf spannende Begegnungen mit spielerisch hoher Qualität freuen», sagt Lars Weibel. Die Situation rund um Covid-19 analysiert Swiss Ice Hockey laufend und wird kommunizieren, sollte diese Einfluss auf die Organisation und Durchführung der NaturEnergie Challenge haben. Fest steht, dass am Heimturnier eine Maskenpflicht für Zuschauerinnen und Zuschauer gelten wird.

Tickets für die NaturEnergie Challenge sind unter folgendem Link erhältlich: www.sihf.ch/ticketmaster