NHL: Torpremiere für Hofmann, Niederreiter trifft

Dienstag, 26. Oktober 2021, 03:28 - Maurizio Urech

Die Columbus Blue Jackets gewannen mit Grégory Hofmanns erstem Tor zu Hause 4:1 gegen die Dallas Stars. Die Carolina Hurricanes besiegten die Toronto Maple Leafs mit 4:1.

Columbus erwischte einen guten Start in die Partie und mit dem ersten Torschuss traf Oliver Björkstrand zum 1:0. Grégory Hofmann kassierte die erste Strafe der Partie, Dallas hatte Pech mit einem Latten- und Pfostenschuss.

Im Mitteldrittel hatte Sillinger Pech als er Backhand schoss, Holtby konnte die Scheibe nicht blockieren, Lindell rette in extremis. Bei einer Überzahl für die Gäste kam Columbus zu einem Konter, Texier hatte Pech als sein Direktschuss vom Pfosten ins Feld zurückprallte. In der 31. Minute kam der grosse Moment für Grégory Hofmann, Björkstrand eroberte sich die Scheibe im Forecheck, Grégory Hofmann kam an den Puck und traf präzis zum 2:0. Björkstrand holte den Puck für ihn.

Im Schlussdrittel hatte erste Laine alleine vor Holtby die Chance zum dritten Tor, dann rettete Elvis Merzlikins zweimal spektakulär gegen Heiskanen und Gurianov und eine Minute später eroberte sich Verteidiger Zach Werenski den Puck und schaltete sich ins Angriffsspiel ein, Kuraly spielte den Puck vors Tor wo ihn Werenski zum 3:0 ablenkte. In der 52. Minute bei einer Überzahl hatte Zach Werenski mit einem Pfostenschuss Pech. Dallas spielte schon ab vier Minuten vor Schluss ohne Torhüter und in der 58. Minute prallte ein Schuss von Lindell genau vor die Schaufel von Tyler Seguin der zum 3:1 verkürzen konnte, doch 30 Sekunden später traf Alexandre Texier zum 4:1 ins leere Tor.

Dean Kukan erhielt 12:58 Eiszeit, verteilte zwei Checks, schoss einmal aufs Tor und ging mit einer Plus - 1 - Bilanz vom Eis.

Grégory Hofmann erhielt 10:21 Eiszeit, kassierte eine Strafe, traf mit einem seiner zwei Torschüsse, konnte sich auch den zweiten Assist beim 1:0 notieren lassen, beendete das Spiel mit einer Plus - 2 - Bilanz und wurde zum zweitbesten Spieler der Partie gewählt.

Elvis Merzlikins parierte 31 von 32 Schüssen und wurde zum besten Spieler der Partie gewählt, sein vierte Sieg in Folge.

Toronto ging dank Auston Matthews nach vier Minuten in Führung. Carolina drehte das Spiel dank drei Toren im Mitteldrittel. Sebastian Aho glich nach 28 Minuten zum 1:1 aus, Steven Lorenz traf bei Spielhälfte zum 2:1 und in der 37. Minute eroberte sich Slavin die Scheibe in der offensiv Zone, Pass für Nino Niederreiter der alleine vor Campbell auftauchte und zum 3:1 traf, sein zweiter Saisontreffer.

Nino Niederreiter erhielt 17:47 Eiszeit, traf mit einem seiner zwei Torschüsse und ging mit einer Plus - 1 - Bilanz.

Weitere Resultate

Buffalo Sabres - Tampa Bay Lightning 5:1

Florida Panthers - Arizona Coyotes 5:3

New York Rangers - Calgary Flames 1:5

Ottawa Senators - Washington Capitals 5:7