NHL: Tampa Bay gewinnt episches Spiel gegen Columbus

Mittwoch, 12. August 2020, 03:25 - Maurizio Urech

En Treffer durch Brayden Point in der 151. Minute (5. Verlängerung) entschied Spiel 1 zwischen den Tampa Bay Lightning und den Columbus Blue Jackets mit 2:3.

In der dritten Minute ging Columbus bei der ersten Überzahl in Führung, ein Schuss von Texier wurde von Pierre-Luc Dubois zum 1:0 abgelenkt, vier Minuten später glich Tampa Bay aus als ein Schuss von Kucherov vom Bein von Brayden Point zum 1:1 abprallte. In der 40. Minute ging Columbus zum zweiten Mal in Führung, es war Oliver Björkstrand der aus spitzem Winkel genau zum 2:1 traf, Dean Kukan mit dem zweiten Assist. Doch nach 23 Sekunden im dritten Spielabschnitt konnte Tampa über den erneuten Ausgleich jubeln, Korpisalo versuchte einen Weitschuss von McDonagh zu stoppen, Yanni Gourde versuchte die Scheibe über die Linie zu drücken und Korpisalo lenkte diese unglücklich mit dem Schoner über die Linie. Beide Torhüter boten eine Klasseleistung und parierten alles was auf ihr Tor kam, Korpisalo hielt sein Team mit ein paar Big-Saves im Spiel, Foligno in der dritten Verlängerung und Dean Kukan (Spielverzögerung) kassierten je eine Strafe. Dieses Marathonspiel wird sicher bei beiden Teams seine Spuren hinterlassen.

Dean Kukan erhielt 31:48 Eiszeit, er blockte vier Schüsse, verteilte einen Check, schoss viermal aufs Tor und beendete das Spiel mit einer neutralen Bilanz.

Zwei Spieler von Columbus stellten einen neuen NHL-Playoff Rekord auf.

Einerseits Goalie Joonas Korpisalo mit unglaublichen 85 Paraden

und andererseits Verteidiger Seth Jones mit 65:06 Eiszeit.

Weil dieses Spiel erste nach 151 Minuten entschieden wurde, findet die erste Partie zwischen den Boston Bruins und den Carolina Hurricanes erst heute Mittwoch statt.

Weiteres Resultat

Dallas Stars - Calgary Flames 2:3.