NHL: Carolina steht in den Playoffs!

Mittwoch, 5. August 2020, 04:53 - Maurizio Urech

Dank einem 4:1 Sieg gegen die New York Rangers stehen die Carolina Hurricanes dank einem Sweep in den Playoffs.

Beide Coaches entschieden sich Ihre Torhüter zu wechseln, bei den Rangers kam Igor Shesterkin zum Zug, bei Carolina James Reimer. Die New York Rangers hatten während zwei Dritteln mehr vom Spiel und nur dank ein paar Big-Saves von James Reimer stand es nach 40 Minuten 1:1. Chris Kreider hatte nach zwölf Sekunden im Mitteldrittel für die Rangers getroffen, in der 24. Minute glich Teuvo Teravainen nach Vorarbeit von Svechnikov zum 1:1 aus.

Coach Brind'aMour stellte seine Sturmlinien für das Schlussdrittel um und Carolina übernahm das Spieldiktat. Nachdem McGinn nach 44 Minuten am stark reagierenden Shesterkin scheiterte, ging Carolina zwei Minute später durch Warren Foegele in Führung der einen Weitschuss von Skjei ablenkte und fünf Minute kam der grosse Auftritt von Sébastien Aho der von einem Fehler im Rangers Aufbau profitierte, er schnappte sich die Scheibe und liess mit einer Finte DeAngelo aussteigen und traf herrlich Backhand in die Hohe Torecke zum 3:1. Am Schluss hatte New York noch ein Powerplay, aber Sébastien Aho traf ins leere Tor zum 4:1. Damit steht Carolina in den Playoffs der Eastern Conference.

Nino Niederreiter erhielt 14:16 Eiszeit, er blockte einen Schuss, verteilte einen Check, schoss einmal aufs Tor und beendete die Partie mit einer neutralen Bilanz.

Weiteres Resultat

Winnipeg Jets - Calgary Flames 2:6 (Calgary führt mit 2:1, Winnipeg ohne Luca Sbisa, überzählig)