NHL-Spieler wieder an Olympischen Spielen?

Donnerstag, 2. Juli 2020, 06:06 - Martin Merk

Laut nordamerikanischen Medienberichten könnte die NHL für Peking 2022 und Mailand 2026 pausieren. Dies sei Teil der laufenden Verhandlung mit den Spielern.

Der kanadische Fernsehsender TSN und später andere Medien berichten bei den Verhandlungen über einen neuen Gesamtarbeitsvertrag zwischen der NHL und der Spielergewerkschaft NHLPA darüber, dass eine Olympia-Teilnabme für die NHL-Spieler wieder ermöglicht werden soll. Dies würde vorerst Peking 2022 und Mailand 2026 umfassen.

Die NHL hatte nach Verhandlungen mit der IIHF die Plattform der Olympischen Spiele genutzt und zwischen 1998 und 2014 jeweils im Februar eine Pause eingelegt um ein Olympisches Eishockeyturnier der besten Spieler zu ermöglichen. 2018 wurde diese Tradition unterbrochen.

Allerdings ist diese Meldung mit Vorsicht zu geniessen, gab es in Nordamerika wenige Tage zuvor auch eine gegenteilige Meldung. Zudem sind einerseits die Details mit den Spielern, andererseits für eine Teilnahme in Peking auch mit der IIHF und dem IOC auszuarbeiten.