Fribourg präsentiert schwarze Zahlen

Mittwoch, 1. Juli 2020, 10:29 - Medienmitteilung

Die Verantwortlichen der HC Fribourg-Gottéron AG gaben anlässlich der ordentlichen Generalversammlung die Bilanz der abgelaufenen Saison 2019-2020. Die Vorschläge und Wahlen der Tagesordnung wurden von den Aktionären per Korrespondenz akzeptiert.  

Aufgrund der derzeit herrschenden besonderen Situation fand die ordentliche Generalversammlung für die Saison 2019/2020 als sogenannte Restversammlung statt. Die Aktionäre äusserten sich daher per Korrespondenz, um über die formellen Tagesordnungspunkte abzustimmen. Die Vorschläge des Verwaltungsrates einschliesslich der Wahlpunkte wurden alle von den Aktionären gebilligt. Sie haben in der Tat den vorgelegten Jahresbericht sowie den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr akzeptiert, bevor sie die Mitglieder des Verwaltungsrates entlasteten. Die Herren Slava Bykov, Yvan Haymoz, Philippe Henguely, Sébastien Dorthe, Pascal Gross, Stéphane Schlaeppy und Hubert Waeber wurden für einen Zeitraum von einem Jahr als Mitglieder des Verwaltungsrates wiedergewählt. Herr Hubert Waeber wurde ebenfalls für einen Zeitraum von einem Jahr als Präsident des Verwaltungsrates wiedergewählt.

Trotz der Besonderheiten des Geschäftsjahres 2019/2020 konnte die HC Fribourg-Gottéron SA Positive zahlen (CHF 1.925-) für ein operatives Ergebnis von CHF 353.643 vorlegen. Der vollständige Jahresbericht kann unter folgendem Link heruntergeladen werden: www.gotteron.ch