CHL: Hartes Los für Zug

Mittwoch, 3. Juni 2020, 18:12 - Pascal Zingg

Der EV Zug kriegt es in der ersten Runde der Champions Hockey League mit dem schwedischen Verein Skeleftea IF zu tun. Die Zuger haben damit das schwierigste Los der fünf Schweizer Clubs erhalten.

Machbare Lose erhielten der EHC Biel mit den Südtirol Foxes aus Bozen, der Genf-Servette HC mit den Straubing Tigers aus der DEL und der HC Davos mit den Vienna Capitals aus der österreichischen Hauptstadt. Ein spezielles Los gab es für die ZSC Lions, sie treffen auf den dänischen Continental Cup Sieger SönderjyskE aus Vojens.

Speziell bei der Auslosung war, dass gleich vier Schweizer Mannschaften in die gleiche Tableauhälfte gelost wurden. So könnte es bereits in der zweiten Runde zum Duell zwischen dem EVZ und den ZSC Lions kommen. Der Sieger dieser Partie könnte im Viertelfinale auf den HC Davos treffen.

Die Hinspiele der 1/16-Finals finden am 6./7. Oktober statt, die Rückspiele eine Woche später. Die genauen Spieldaten werden noch festgelegt.

Der Playoff-Baum im Überblick: